Schnappschüsse von einer Ägäisinsel

Chaos im Fahrzeug

Wer als Servicetechniker unterwegs ist, benötigt eine Fülle an verschiedenen Materialien, Werkzeugen und Equipment, um für alle Fälle gerüstet zu sein. Ob der Kältetechniker, dessen Servicefahrzeug KKA-Leser Matthias Schmidt auf einer Ägäisinsel entdeckt hat, alles „an Bord“ hat, lässt sich bei dem Chaos nur schwer sagen. Vom Thema Ladungssicherung hat er jedenfalls mit Sicherheit noch nie etwas gehört.

„Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos.“ Dieser Ausspruch wird Albert Einstein nachgesagt. Ob Albert Einstein dieses Zitat wohl auch wiederholen würde, wenn er die Schnappschüsse von Matthias Schmidt sehen könnte, die dieser in Griechenland gemacht hat?

Ein Chaos herrscht jedenfalls mit Sicherheit auf der Ladefläche des abgebildeten Servicefahrzeugs. Und er gehört zu unserer Branche: Verschiedene Kältemittelflaschen, eine Vakuumpumpe, eine Monteurhilfe, ein Ventilator und diverses Werkzeug lassen nämlich mit ziemlicher Sicherheit vermuten, dass es sich um den Wagen eines Kältetechnikers handelt.

Ob man diesen frei nach Einstein auch als Genie bezeichnen sollte, sei einmal in Frage gestellt. Denn dieses Chaos auf dem Wagen kann auch der genialste Anlagenbauer nicht beherrschen.

Fremdwort Ladungssicherung

Soll er doch suchen, mag sich mancher nun denken. Etwas mulmig wird einem jedoch, wenn man die ungesicherten Kältemittelflaschen auf der offenen Ladepritsche betrachtet. Was da bei einem Unfall oder nur bei einem heftigen Bremsmanöver passieren kann, möchte man sich lieber gar nicht vorstellen. Der Fahrer weiß zumindest das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. Zwischen dem ganzen kältetechnischen Equipment ist nämlich inmitten sonstigen Gerümpels auch noch eine Angelrute zu entdecken. Der griechische Kälteexperte weiß also, wie er seinen Feierabend sinnvoll gestalten kann. Ob die gefangenen Fische dann auch auf der Ladefläche ihren Platz finden?