HB Products A/S

Know-how im Bereich natürlicher Kältemittel

Wir schauen sehr zufrieden auf das Jahr 2017 zurück – insbesondere im Hinblick auf die Neu- und Weiterentwicklung von Produktlösungen mit unseren kapazitiven Sensoren in der Industriekälte. Unsere „HBX“- und „HBDF“-Sensoren (Gasqualitätssensor und Abtausensor) kommen im Markt gut an: Besonders erfolgreich sind wir im zu Ende gehenden Jahr 2017 in den USA und in Asien gewesen – trotz zum Teil schwieriger Rahmenbedingungen.
Aber auch in Europa und insbesondere im deutschsprachigen Raum hat sich unser Geschäft gut entwickelt. Hier kommt uns sicherlich unsere langjährige Erfahrung im Umgang mit natürlichen Kältemitteln wie NH3 und CO2 zugute, sodass wir uns der novellierten F-Gase-Verordnung problemlos stellen können. Wir verfügen über das notwendige Know-how rund um den Einsatz natürlicher Kältemittel und suchen weiterhin verstärkt die Zusammenarbeit mit führenden deutschen Kälteanlagenbauern und Planern, um diese Erfahrungen und das Wissen zu verbreiten.
Mit Blick auf 2018 sind wir gespannt auf die weitere Entwicklung und sehr gut aufgestellt, um unsere ambitionierten Ziele auch erreichen zu können. Wir sehen uns auf einem guten Weg und würden uns freuen, wenn unsere Sensor-Technologie im Markt noch mehr Akzeptanz findet. Hier wird uns unser Partner in Deutschland, der Großhändler Fischer, sicherlich tatkräftig unterstützen.

Thematisch passende Artikel:

02/2017 Teko

Key-Account-Manager

Seit dem 1. Februar 2017 ist Matthias Bethke Key-Account-Manager Industriekälte bei der Teko Gesellschaft für Kältetechnik mbH (www.teko-gmbh.com). Der staatlich geprüfte Techniker (Fachrichtung...

mehr
01/2018

Vorschau

Gas-Qualitätsmessung mit kapazitiven Sensoren Ammoniak hat recht positive Eigenschaften, die in Großkälteanlagen auch weitgehend nutzbar sind. Leider gibt es auch negative Aspekte, die eine breite...

mehr
02/2013 HB Products

CO2-Füllstandsensor

Die neue Serie analoger Sensoren wurde speziell für die Messung von CO2 in Kälteanlagen entwickelt. Sie umfasst vorkalibrierte Sensoren in sieben verschiedenen Längen von 500 bis 1700 mm. Das...

mehr
2015-Großkälte HB Products

Wartungskosten verringern mit Kompressorschutz

Die Firma Arctos Industriekälte (www.arctos-ag.com) wird bei einem großen Lebensmittelhersteller in Dissen bei Osnabrück ein neues NH3-Kältesystem installieren. Die Wartungskosten der Anlage waren...

mehr
02/2018

Gas-Qualitätsmessung mit kapazitiven Sensoren

Einsatz in NH3-Trockenexpansionsanlagen und überfluteten Anlagen

Das Kältemittel NH3 wird seit über einem Jahrhundert in Industrie- und Großkälteanlagen eingesetzt. Es hat kein Ozonabbaupotenzial und keinen direkten Treibhauseffekt. Die Wirtschaftlichkeit ist...

mehr