Panasonic

Zwei PRO Awards für Deutschland

Auch in diesem Jahr holten deutsche Klimaspezialisten wieder zwei der Panasonic PRO Awards nach Deutschland. Mit dem PRO Award prämiert Panasonic (www.aircon.panasonic.de) außergewöhnliche Projekte, die zeigen, was mit Heiz- und Kühltechnologie des Herstellers realisierbar ist und wie diese Systeme eingesetzt werden können, um Gebäude nachhaltig, effizient und kostengünstig zu heizen und zu kühlen. Die Preise wurden von Geschäftsführer Panasonic Heiz- und Kühlsysteme für D-A-CH-NL, Andreas Gelbke, an die Gewinner verliehen.

Das Unternehmen KlimaShop! GmbH aus Friedberg bei Augsburg überzeugte die Jury mit dem Klimaprojekt mit der besten Energieeffizienz. Das Klimasystem für drei Hotels eines bayerischen Ferienparks schöpft alle Möglichkeiten der Wärmerückgewinnung mittels VRF aus. Die Anlage kühlt die Hotelzimmer und nutzt die Abwärme, um andere Bereiche des Hotels zu beheizen. Um wirklich keine Energie ungenutzt zu lassen, wurden die drei Hotels sogar mittels Erdleitung untereinander verbunden. Zudem stellen die speziell für Hotels konzipierten Panasonic-Regler sicher, dass die Energie so effizient wie möglich genutzt wird und so wenig wie möglich davon verloren geht. So erkennt das Steuerungssystem beispielsweise auch, wenn in den Hotelzimmern die Fenster geöffnet sind und reagiert entsprechend. Die Zimmertemperatur kann von den Hotelgästen individuell geregelt werden. Eine übergeordnete Steuerung sorgt dafür, dass ungenutzte Zimmer so wenig Energie wie möglich verbrauchen.

Einen weiteren Preis holte die Firma RGS Technischer Service GmbH aus Ingolstadt in der Kategorie „Industrie- und Gewerbeimmobilien“ nach Deutschland.  Das Unternehmen, das in Planung und Umsetzung vom Panasonic-Großhändler Alfred Kaut GmbH & Co. unterstützt wurde, beeindruckte die Jury mit der intelligenten Klimatisierung eines Bürogebäudes am Audi-Sportpark in Ingolstadt. Dort sorgen ein „ECOi“-VRF-Gerät mit einer Leistung von 56 kW und 20 Innengeräte für ein optimales Klima. Dabei ist die Installation, wie vom Bauherrn gefordert, praktisch unsichtbar und weder optisch noch akustisch wahrnehmbar. Ein intelligentes Steuerungssystem mit automatischer Beschattung und Fensterkontakten stimmt Fußbodenheizung und die VRF-Inneneinheiten aufeinander ab.

Die Anlage kann über Touchpanels, iPhone und in den Büroräumen über die Rechner der Mitarbeiter individuell eingestellt werden. Dabei erkennt die übergeordnete Regelung unterschiedliche Temperaturzustände und führt diese ins festgelegte Behaglichkeitsfeld zurück. So wird beispielsweise die Sonneneinstrahlung gemessen und die Jalousie dementsprechend angesteuert. Sollte das nicht ausreichen, schaltet die Steuerung automatisch ein Klimagerät dazu. Hat der letzte Mitarbeiter das Gebäude verlassen, werden auch die vorgegebenen Werte für die Klimaanlage heruntergeregelt.

Insgesamt hat Panasonic die PRO Awards an acht Unternehmen aus ganz Europa verliehen. Die Gewinner werden mit einer Reise nach Japan belohnt und besuchen u.a. die Panasonic-Firmenzentrale und die „Sustainable Smart Town“ Fujisawa, eine von Panasonic unterstützte Modellstadt.