Chemours und Arkema unterzeichnen R449A-Vertriebspartnerschaft

Die Kältemittelhersteller Chemours und Arkema haben Ende Mai 2018 eine für die EU geltende Vertriebsvereinbarung für das Kältemittel „XP40“ (R449A) unterzeichnet. Im Zuge der F-Gase-Verordnung wächst der Bedarf an Kältemitteln mit niedrigem GWP. R449A hat ein GWP von 1397 und kann in vielen Anwendungen als Alternative zu Kältemitteln wie R404A oder R507A eingesetzt werden. Durch die Vereinbarung mit Arkema ermöglicht Chemours noch mehr Kunden die Verwendung dieses wichtigen Kältemittels.  

Thematisch passende Artikel:

04/2018 Chemours/Arkema

R449A-Vertriebspartner

Die Kältemittelhersteller Chemours und Arkema haben Ende Mai 2018 eine für die EU geltende Vertriebsvereinbarung für das Kältemittel „XP40“ (R449A) unterzeichnet. Im Zuge der F-Gase-Verordnung...

mehr
06/2008 Arkema

Neues Kfz-Kältemittel

Im Vorgriff auf die ab 2011 in Kraft tretenden strengeren Umweltnormen bietet Arkema „Forane 1234yf“, ein neues Fluorgas mit einem niedrigen GWP1-Wert von 4 an, um allmählich das zurzeit in...

mehr

Chemours erhöht die Preise für Kältemittel in Europa

The Chemours Company (Chemours), ein weltweit tätiges Chemieunternehmen, erhöht mit Wirkung zum 1. Mai 2017 – bzw. entsprechend vertraglicher Vereinbarungen und gesetzlicher Regelungen – die...

mehr
06/2008 Arkema

www.forane427a.com

Ab dem 31. Dezember 2009 sehen die Europäischen Verordnungen ein Verbot der Verwendung von R22-Kältemitteln für die Instandhaltung von Kälte- und Klimaanlagen vor. Arkema hatte bereits 2005 im...

mehr
01/2017 Chemours

F-Gase-Verordnung: Die ersten Weichen sind gestellt, aber es gibt noch viel zu tun

Das Jahr 2016 war ereignisreich für die „junge“ Firma Chemours, insbesondere für den Kältemittel-Bereich. Im Jahr eins nach der Abspaltung von DuPont wurden zukunftsweisende...

mehr