Ausbildung mit Perspektive

Ausbildungsangebot bei Engie
Tizian Schermann, Benjamin Gackstatter (vorn von li.), Jona Böhnke und Anatolii Samoilenko (Mitte vo li.) mit Wolfgang Steur (hinten) | Quelle: Engie Refrigeration GmbH
Tizian Schermann, Benjamin Gackstatter (vorn von li.), Jona Böhnke und Anatolii Samoilenko (Mitte vo li.) mit Wolfgang Steur (hinten) | Quelle: Engie Refrigeration GmbH
Im Jahr 2018 wird das Ausbildungsangebot von Engie Refrigeration auf zwölf Stellen ausgebaut. Kältemaschinen montieren und überprüfen, bevor diese ausgeliefert werden, sowie Kunden vor Ort bei Technik- und Servicefragen beraten – auf die vier neuen, jungen Mitarbeiter, die seit 1. September 2017 zum Mechatroniker für Kältetechnik ausgebildet werden, wartet in den nächsten dreieinhalb Jahren ein spannendes Programm.
Ausbildungsangebot bei Engie
Anatolii Samoilenko führt eine elektrische Messung mit Spannungsprüfer am Kältemittel-Absauggerät durch. | Quelle: Engie Refrigeration GmbH
Anatolii Samoilenko führt eine elektrische Messung mit Spannungsprüfer am Kältemittel-Absauggerät durch. | Quelle: Engie Refrigeration GmbH
Erstmals wird dann auch eine dreieinhalbjährige Ausbildung zum Anlagenmechaniker sowie eine zweijährige Ausbildung zum Industrieelektriker für Betriebstechnik anbieten. Darüber hinaus können sich interessierte Nachwuchskräfte für das Duale Studium zum Bachelor of Engineering Maschinenbau in der Fachrichtung Konstruktion und Entwicklung sowie zum Bachelor of Engineering Elektrotechnik in der Fachrichtung Automation bewerben; das theoretische Grundwissen wird an der Duale Hochschule Baden-Württemberg in Friedrichshafen vermittelt, die Praxisphasen werden in der Unternehmenszentrale von Engie Refrigeration absolviert.
Ausbildungsangebot bei Engie
Anatolii Samoilenko betätigt im Vordergrund die Absperrventile eines Absauggeräts, während Tizian Schermann (l.) und Ausbilder Wolfgang Steur einen Elektromotor für ein Kältemittel-Absauggerät anhängen. | Quelle: Engie Refrigeration GmbH
Anatolii Samoilenko betätigt im Vordergrund die Absperrventile eines Absauggeräts, während Tizian Schermann (l.) und Ausbilder Wolfgang Steur einen Elektromotor für ein Kältemittel-Absauggerät anhängen. | Quelle: Engie Refrigeration GmbH
Zukunftssicherer Arbeitsplatz
Auf dem Arbeitsmarkt sind Kältespezialisten derzeit sehr gefragt. Engie Refrigeration bietet den Auszubildenden und dualen Studenten an, dass sie nach einem erfolgreichen Abschluss in der Regel ein festes Arbeitsverhältnis im Unternehmen erwartet.
Ausbildungsangebot bei Engie
Anatolii Samoilenko, Tizian Schermann und Wolfang Steur (v. l.) setzen einen Elektromotor in den Rahmen eines Kältemittel-Absauggeräts ein. | Quelle: Engie Refrigeration GmbH
Anatolii Samoilenko, Tizian Schermann und Wolfang Steur (v. l.) setzen einen Elektromotor in den Rahmen eines Kältemittel-Absauggeräts ein. | Quelle: Engie Refrigeration GmbH
Individuelle Weiterentwicklung
Des Weiteren wird nach einem erfolgreichen Ausbildungsabschluss den Mitarbeitern eine umfangreiche Weiterbildung geboten, die von der Weiterqualifizierung zum Kälteanlagenbaumeister über den staatlich geprüften Techniker bis hin zum Technischen Fachwirt sowie dem Technischen Betriebswirt reicht. Absolventen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg können sich zudem für das Nachwuchs-Förderprogramm sowie für verantwortungsvolle Stellen im internationalen Engie-Konzern bewerben.
Ausbildungsangebot bei Engie
Tizian Schermann überprüft den Kältemitteldruck an einer Trainings-Kühlzelle. | Quelle: Engie Refrigeration GmbH
Tizian Schermann überprüft den Kältemitteldruck an einer Trainings-Kühlzelle. | Quelle: Engie Refrigeration GmbH