Bosch Thermotechnik kauft MTA

Bosch Thermotechnik plant, den italienischen Hersteller von HVAC-Systemen MTA Spa. zu übernehmen. Ein entsprechender Vertrag wurde am 22. Juni 2017 in Mailand, Italien, unterzeichnet. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der aufsichtsbehördlichen Genehmigungen. Über die finanziellen Details der Vereinbarung wurde Stillschweigen vereinbart. MTA beschäftigte 2016 rund 400 Mitarbeiter, schwerpunktmäßig im Raum Padua sowie in den sechs Vertriebsniederlassungen in Deutschland, Frankreich, Spanien, Rumänien, Australien und den USA. Das Unternehmen erzielte 2016 einen Umsatz von rund 76 Millionen Euro. MTA entwickelt, produziert und vermarktet HVAC-Systeme für industrielle Prozesse und gewerbliche Anwendungen. Der Schwerpunkt des umfangreichen Produktportfolios liegt auf Chillertechnologie sowie Wärmepumpen im Leistungsbereich bis 1,7 Megawatt.
Uwe Glock, Vorsitzender des Bereichsvorstands von Bosch Thermotechnik: „ Bei Heizkesseln im großen Leistungsbereich und Blockheizkraftwerken sind wir bereits sehr gut aufgestellt. Gemeinsam mit MTA machen wir nun einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zum ersten Komplettanbieter von Heizungs- und Klimaanlagen.”