Supermarktkälte: EIA-Studie “Chilling Facts VII” erschienen

Die in London und Washington DC angesiedelte Nichtregierungsorganisation Environmental Investigation Agency (EIA) untersucht und setzt sich gegen eine Vielzahl an Umweltstraftaten ein. Seit 2008 gibt EIA eine Reihe von Studien heraus, die die Nutzung von HFKW und klimafreundlichen Alternativen dokumentieren. EIA hat nun die „Chilling Facts VII“ herausgebracht. Darin werden Themen behandelt, die den ökologischen Fußabdruck von Supermärktenreduzieren sollen. Für den aktuellen Bericht haben 22 Händler Daten von Supermärkten in 37 Ländern aus dem Kalenderjahr 2015 zur Verfügung gestellt. Jene Daten wurden hinsichtlich der Vorbereitung für die Umsetzung der EU-F-Gas-Verordnung, sowie des aktuellen Fortschritts bezüglich der Umstellung auf natürliche Kältemittel ausgewertet.

Die aktuelle Ausgabe “Chilling Facts VII” möchte Händler anspornen, bei allen neuen Filialen und Umbauten HFKW-freie Kälte- und Klimaanlagen zu installieren und Türen an allen Kühl- und Gefrierschränken nachzurüsten. Der Bericht drängt Hersteller, in CO2-Kühlung oder andere Anlagen mit natürlichen Kältemitteln zu investieren und empfiehlt Regierungen kleinere und mittelständige Unternehmen bei der Anschaffung HFKW-freier Systeme finanziell zu unterstützen.

Download Chilling Facts VII

Chilling Facts I-VI