ebm-papst wächst um 13,2 % auf 1,9 Mrd. €

Quelle: ebm-papst
Quelle: ebm-papst
Die ebm-papst-Unternehmensgruppe, Hersteller von Ventilatoren und Motoren, setzt ihren weltweiten Wachstumskurs fort. Das am 31. März 2017 zu Ende gegangene Geschäftsjahr 2016/17 schloss das im baden-württembergischen Mulfingen ansässige Familienunternehmen mit einem Umsatzerlös von 1,901 Mrd. € ab. Gegenüber dem Vorjahr (1,680 Mrd. €) wuchs ebm-papst mit 13,2 %. Auch im Bereich der Personalentwicklung spiegelt sich die positive Unternehmensentwicklung wider. Zum Geschäftsjahresende beschäftigt ebm-papst 14.398 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Vorjahr 12.545  /+1853).  
Im laufenden Geschäftsjahr (1. April 2017 bis 31. März 2018) investiert ebm-papst  weltweit insgesamt 164,2 Mio. €, unter anderem in ein neues Entwicklungszentrum am Standort Mulfingen, eine Erweiterung der Automotivproduktion in Herbolzheim sowie einen Neubau seines Getriebestandorts in Lauf.   
Für das aktuelle Geschäftsjahr plant die ebm-papst-Gruppe einen moderaten Umsatzzuwachs von 3,1 % auf 1,960 Mrd. €. Rund 112 Mio. € (+6,5 %) widas Unternehmen für den Bereich Forschung und Entwicklung bereitstellen, unter anderem für die Weiterentwicklung der Gebiete Aerodynamik/Akustik, Digitalisierung und Antriebstechnik. Dabei treibt ebm-papst den Auf- und Ausbau von Start-ups, unter anderem in Osnabrück und Dortmund voran.