Ein neues Kühlhaus in Rodez

Kältemittel mit geringem GWP

Im April 2012 errichtete das im südwestfranzösischen Rodez ansässige Unternehmen Valentin Réfrigération für den Spediteur Galtier mit Firmensitz in Roquefort ein Kühlhaus. Im ständigen Bemühen um Innovation entschied sich das Familienunternehmen Valentin Réfrigération für den Einsatz des Kältemittels „Performax LT“ mit geringem GWP, um den CO2-Abdruck der industriellen Kühlanlage zu verringern.

Das neue, mit einer Entladerampe ausgestattete Kühlhaus ist für die Lagerung und Verteilung von Frischwaren und Tiefkühlprodukten bestimmt. Die Annahmerampe umfasst eine Fläche von 600 m² (±2500 m3) mit einer Temperatur von +4 °C, auf der die Frischwaren kurzzeitig deponiert werden. Die Lagerhalle für Tiefkühlprodukte nimmt 700 m² ein, auf denen eine Temperatur von –22 °C herrscht.

Anfangs sollte die Kälteanlage mit R404A betrieben werden. Nach Beratung und mit Unterstützung des Kältemittellieferanten Climalife wurde eine Modellanlage gebaut, anhand derer der Installateur Valentin Ré­fri­géra­tion das für das System geeignete Kältemittel auswählen konnte. Letztendlich entschied sich der Geschäftsführer, dem an Innovation und – vor allem auch im Hinblick auf eine künftige CO2-Besteuerung – der Errichtung einer leistungsfähigen sowie umweltverträglichen Anlage liegt, für „Performax LT“.

Vor allem mit seinem GWP von 1824 gegenüber 3922 bei R404A wird „Performax LT“ diesen Kriterien gerecht und kristallisierte sich dadurch aus Sicht der Firma Valentin als Sieger im Vergleich der Kältemitteloptionen heraus. Durch die Auswahl des Kältemittels soll dem Endkunden eine Anlage mit einer besseren Energiebilanz angeboten werden können.
Die Kühlanlage besteht aus zwei Profroid-Zentralen mit je vier semihermetischen Kolbenverdichtern von Bitzer. Die Leistung der Zentrale für die Pluskühlung beträgt 165 kW, die der Zentrale für die Tiefkühlung 124 kW.

Die Leistung wird einerseits durch das verwendete Kältemittel „Performax LT“ verbessert, andererseits durch eine entsprechende Steuerung der Flüssigkeitsunterkühlung und ein Heißgas-Enteisungssystem der Küba-Verdampfer. Diese Enteisungstechnik ermöglicht – verglichen mit herkömmlichen, beispielsweise mit elektrischem Widerstand betriebenen Enteisungssystemen – eine Begrenzung des Energieverbrauchs.

Die Anlage wurde ab Anfang Mai mit ca. 470 kg „Performax LT“-Kältemittel beladen und mit 40 Litern Polyolester „Mobil EAL 32“ befüllt.

Ein fest installiertes Murco-Gaswarnsystem wurde installiert. Die Installation eines solchen Systems ist gemäß der F-Gas-Verordnung für Anlagen mit über 300 kg zwingend. Durch den Einbau eines solchen Systems kann außerdem die Häufigkeit der jährlichen Dichtheitskontrollen halbiert werden.
Die Geschäftsführer von Valentin Réfrigération waren nach Abwicklung des Projekts sehr zufrieden und wollen das neue Kältemittel für künftige industrielle oder kommerzielle Kühlanlagen, die Hauptanwendungen ihres Unternehmens, verstärkt nutzen.

Thematisch passende Artikel:

Kältemittel "Genetron Performax LT" erhält (UL)-Klassifizierung

Honeywell hat bekanntgegeben, dass das Kältemittel " Genetron Performax LT" für die Supermarktkälte die Underwriters Laboratories (UL)-Klassifizierung erhielt. Der Erhalt der UL-Klassifizierung...

mehr
Ausgabe 01/2013 Honeywell

Kältemittel für Supermarktkette

Honeywell (www.honeywell.com) setzt das Kältemittel „Genetron Performax LT“ in einer der größten Supermarktketten in England ein, um Energiekos­ten zu sparen und gleichzeitig die Auswirkungen...

mehr

Honeywell-Kältemittel für Emerson-Verdichter freigegeben

Honeywell (www.honeywell.com) hat bekanntgegeben, dass sein Kältemittel „Genetron Performax LT“ (R407F) von Emerson Climate Technologies (www.emersonclimate.eu) für den Gebrauch in seinen...

mehr
Carrier

10.000 CO2-Kälteanlage

Mit der Auslieferung der 10.000. Kohlendioxid-Kälteanlage hat Carrier Commercial Refrigeration (www.carrier-refrigeration.com) einen Meilenstein erreicht. Die erste CO2-Anlage in einem Supermarkt in...

mehr
Ausgabe 06/2015 Cofely

Kälte aus dem Container

Die Nordmark Arzneimittel GmbH in Uetersen/Schleswig-Holstein wünschte sich ein effizientes, schlüsselfertiges und zudem platzsparendes Kältesystem, das die in die Jahre gekommene R22-Kälteanlage...

mehr