HB Products

Kompressorschutz

Der „HBCP“ besitzt eine neue Sensortechnologie, die in der Lage ist, den Zustand von Gas und flüssigem Kältemittel in Kälteanlagen zu messen. Der „HBCP“ wird für die Erkennung der Gasqualität am Einlass von Kältekompressoren verwendet. Der Sensor stellt dabei sicher, dass Flüssigkältemittel nicht in den Kompressor gelangt diesen beschädigt. Der Sensor ist hochempfindlich und erkennt sogar kleine Flüssigkeitstropfen mit einer kurzen Reaktionszeit. Im Falle von Flüssigkeitsschlägen wird ein sofortiger Alarm an die Kompressorsteuerung gesendet, welche dann ein Not-Aus-Signal an den Kompressor...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-Großkälte HB Products

Wartungskosten verringern mit Kompressorschutz

Die Firma Arctos Industriekälte (www.arctos-ag.com) wird bei einem großen Lebensmittelhersteller in Dissen bei Osnabrück ein neues NH3-Kältesystem installieren. Die Wartungskosten der Anlage waren...

mehr
Ausgabe 05/2018 HB Products

Teilgefluteter Betrieb ohne Überhitzung

Mit Fokus auf dem Einsatz natürlicher Kältemittel hat HB Products ein neues System zur Steuerung aller Arten von Verdampfern bei Kälte-/Wärmepumpenanlagen entwickelt. Das System ist in mehreren...

mehr
Ausgabe 02/2013 HB Products

CO2-Füllstandsensor

Die neue Serie analoger Sensoren wurde speziell für die Messung von CO2 in Kälteanlagen entwickelt. Sie umfasst vorkalibrierte Sensoren in sieben verschiedenen Längen von 500 bis 1700 mm. Das...

mehr
Ausgabe 05/2012 HB Products

Füllstandkontrolle

Auf der Chillventa 2012 präsentiert HB Products mehrere Produkte, darunter einen Sensor zur DX-Regelung von Ammoniakverdampfern sowie einen Sensor zum Schutz gegen Wasserschlag in Kompressoren....

mehr
Ausgabe 02/2014

Flüssigkeitsschläge vermeiden

Sensor schützt den Verdichter

Das Überströmen von Flüssigkeit ist der Albtraum aller Betreiber von Kälteanlagen! Durch eine Beschädigung des Verdichters verursachte Kosten können je nach Ausmaß der vom...

mehr