Hochschule Karlsruhe

Stiftungsprofessur für Verdichtertechnologie

Seit den 1950er-Jahren wird an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft im Maschinenbau als einer von fünf Studienschwerpunkten die Kälte-, Klima- und Umwelttechnik angeboten. Die Hochschule Karlsruhe (www.hs-karlsruhe.de) zählt dabei mit ihrem Institut für Kälte-, Klima- und Umwelttechnik (IKKU) deutschlandweit zu den wenigen Ausbildungs- und Forschungsstätten auf diesem Fachgebiet. Die von „The Schaufler Foundation“ gestiftete W3-Professur soll nun das Fachspektrum des IKKU um das zentrale Themenfeld der Verdichtertechnologie ergänzen und es der Hochschule ermöglichen, für dieses „Herzstück“ einer jeden Kälteanlage eine entsprechende Professur auszuschreiben. Schwerpunkte werden hierbei Geräuschreduzierung und Effizienzsteigerung der Verdichter und eine damit verbundene umweltschonende Technologie bilden.

„Um der steigenden Bedeutung der modernen Kälte- und Klimatechnik gerecht zu werden und insbesondere den Bedarf an praxisorientierten Ingenieuren abzudecken, müssen wir noch mehr Studierende für dieses Fachgebiet begeistern“, bestätigt der Leiter des IKKU, Prof. Dr. habil. Michael Kauffeld. Dies kann u.a. dadurch gelingen, dass in den konstruktiven Fächern des Grundstudiums stärker auf die Kälte-, Klima- und Umwelttechnik verwiesen wird und entsprechende Beispiele in der Verdichterkonstruktion in den Vorlesungen und Übungen bearbeitet werden. „Wir können den Studierenden damit auch zeigen, welche spannenden Themenfelder in der Kälte-, Klima- und Umwelttechnik auf sie warten“, bestätigt der Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik der Hochschule Karlsruhe, Prof. Dr. Frank Artinger.

Die Professur wird den Namen „The Schaufler Foundation Stiftungsprofessur für Verdichtertechnologie“ tragen. Mit der Finanzierung dieser Professur setzt die Stiftung des im Jahre 2015 verstorbenen Inhabers der Bitzer-Firmengruppe, Peter Schaufler, ihre Tradition in der Förderung einer effizienten und damit umweltbewussten Kälte- und Klimatechnik fort. So wurde bereits 2010 mit Mitteln der Stiftung die „Bitzer-Stiftungsprofessur für Kälte-, Kryo- und Kompressorentechnik“ an der TU Dresden etabliert. Beide Hochschulen arbeiten seit langem erfolgreich zusammen. Für sehr gute Absolventen der Hochschule Karlsruhe besteht an der TU Dresden die Möglichkeit zu einer kooperativen Promotion. Diese Kooperation soll durch die neue Stiftungsprofessur gefestigt und weiter ausgebaut werden.

Thematisch passende Artikel:

Neue Professur für Verdichtertechnologie in Karlsruhe

Zum 1. März 2019 trat Dr.-Ing. Robin Langebach die W3-Stiftungsprofessur „Verdichtertechnologie“ an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft an. Die anwendungsorientierte Professur ist am...

mehr
Ausgabe 2015-05 Nachruf

Trauer um Peter Schaufler

Der CEO und Inhaber der Bitzer-Firmengruppe Senator h.?c. Peter Schaufler ist im Alter von 74 Jahren unerwartet in Salzburg gestorben ist. Schaufler leitete 36 Jahre lang die Geschicke von Bitzer...

mehr

CEO und Inhaber von Bitzer, Senator h. c. Peter Schaufler, gestorben

Der CEO und Inhaber der Bitzer-Firmengruppe Senator h. c. Peter Schaufler ist im Alter von 74 Jahren unerwartet in Salzburg gestorben ist. Schaufler leitete 36 Jahre lang erfolgreich die Geschicke von...

mehr

Bitzer: Valerius-Füner-Preis 2010 verliehen

Wie bereits im Jahr 2008 hat die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft auf der diesjährigen Chillventa am Bitzer-Messestand ( www.bitzer.de ) erneut den Valerius-Füner-Preis verliehen. In...

mehr
Ausgabe 2011-05 Bitzer/Hochschule Karlsruhe

Valerius-Füner-Preis verliehen

Während eines Besuchs von Studenten der Fakultät Maschinenbau und Mechatronik beim Hersteller von Kältemittelverdichtern Bitzer (www.bitzer.de) in Sindelfingen hat die Hochschule Karlsruhe –...

mehr