Ausschreibung zum 4. Deutschen Kältepreis beginnt im Oktober 2011

Im Jahr 2012 wird der Deutsche Kältepreis zum vierten Mal vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) vergeben. Der Energieeffizienz-Preis im Bereich der gewerblichen Kälte- und Klimatechnik ist mit 52500 € dotiert und richtet sich an innovative Unternehmen und Einzelpersonen, die klimafreundliche kälte-/ klimatechnische Prozesse und Systeme entwickeln.
 
Am 17. Oktober 2011 geht es los
 
Die Ausschreibung für den 4. Deutschen Kältepreis beginnt am 17. Oktober 2011.
In den energieintensiven Branchen der Kälte- und Klimatechnik ist die Entwicklung und Anwendung von energieeffizienten Technologien von besonders großer Bedeutung. In Industrienationen wie Deutschland nimmt der Bedarf an Kälte stetig zu. Die Anwendungsfelder der Kältetechnik sind vielfältig und reichen von der stationären Gewerbe- und Industriekälte sowie der Klimatisierung von Wohn- und Nichtwohn-Gebäuden bis hin zur mobilen Kühlung und Klimatisierung in PKW, LKW, Zügen, Flugzeugen und Schiffen. Zu den Nichtwohn-Gebäuden gehört die Kühlung von Rechenzentren, in denen laut Gartner Inc. beispielsweise bis zu 50 % des Energieverbrauchs zur Kühlung aufgewendet wird.
Seit 2008 fördert das Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative Maßnahmen an gewerblichen Kälteanlagen, die nach ersten Evaluierungen zur Verringerung von 40 % des Energieverbrauchs und der CO2-äquivalenten Emissionen geführt haben. Mit dem Deutschen Kältepreis stößt das Bundesumweltministerium weitere Entwicklungen in der Kälte- und Klimatechnik an.
 
Kategorien des 4. Deutschen Kältepreises
 
Erstmalig wird sich der Wettbewerb in einer Kategorie explizit auch an kleine Unternehmen mit maximal 50 Mitarbeitern richten. Gewürdigt werden mit dem 4. Deutschen Kältepreis Unternehmen und Einzelpersonen, die in einer der folgenden Kategorie ein Projekt mit hoher Energieeffizienz und hohem Anwendungsbezug realisiert haben:
 
Kategorie 1: Kälte- oder klimatechnische Innovation, die als Prototyp existiert.
Kategorie 2: Installation von Kältemaschinen bzw. Klimaanlagen durch kleine Unternehmen (maximal 50 Mitarbeiter), die im Vergleich zur vorherigen Lösung bzw. Standardtechnik zu einer deutlichen Verringerung der Betriebskosten führen.
Kategorie 3: Kälte- oder klimatechnische Sonderanwendungen
 
Das Bewerbungsformular steht ab dem 17. Oktober zum Download unter www.co2online.de/kaelte zur Verfügung. Bewerbungen können bis zum 31.Dezember 2011 eingereicht werden. Der Preis wird voraussichtlich im März 2012 in Berlin von einem Vertreter des Bundesumweltministeriums verliehen.
Mehr Informationen zu dem aktuellen und den vergangenen Deutschen Kältepreisen finden Sie auf www.co2online.de/kaelte. Zum Förderprogramm Gewerbliche Kälteanlagen finden Sie weitere Hinweise unter www.kaelte-effizient.de .

Thematisch passende Artikel:

2015-06 BMUB

Deutscher Kältepreis 2016

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) wird 2016 zum fünften Mal den Deutschen Kältepreis vergeben. Der Preis für besonders klimafreundliche und...

mehr
2012-02

4. Deutscher Kältepreis

Preisträger in Berlin ausgezeichnet

Ergänzend zum Förderprogramm für Klimaschutzmaßnahmen an gewerblichen Kälteanlagen lobt das BMU seit 2008 den Deutschen Kältepreis aus. Jedes Jahr werden im Rahmen des Deutschen Kältepreises...

mehr
2011-05 BMU

Ausschreibung zum 4. Deutschen Kältepreis

Im Jahr 2012 wird der Deutsche Kältepreis zum vierten Mal vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) vergeben. Der Energieeffizienz-Preis im Bereich der gewerblichen...

mehr

Deutscher Kältepreis 2016

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) wird 2016 zum fünften Mal den Deutschen Kältepreis vergeben. Der Preis für besonders klimafreundliche und...

mehr

3. Deutscher Kältepreis: Frist bis 22. Februar verlängert!

Zum dritten Mal schreibt das Bundesumweltministerium den Deutschen Kältepreis für energieeffiziente und zukunftsweisende Entwicklungen im Bereich der Kälte- und Klimatechnik aus. Die...

mehr