Chemours investiert in Bau einer neuen Produktionsanlage für HFO-1234yf

Chemours investiert in den Bau einer großtechnischen Produktionsanlage zur Erweiterung ihrer Lieferkapazitäten für Produkte der "Opteon"-Familie. In den nächsten drei Jahren investiert Chemours 230 Millionen USD in eine neue Produktionsstätte. Sie entsteht am Standort Ingleside in Corpus Christi, Texas/USA, und soll im dritten Quartal 2018 in Betrieb gehen. Damit werden sich die Lieferkapazitäten für "Opteon"-Produkte verdreifachen, so dass Chemours in der Lage ist, das enorme Wachstumspotenzial, das sich hier bietet, zu nutzen.
Die neue Fertigung verwendet ein patentiertes Verfahren zur Herstellung von "Opteon YF" (HFO-1234yf). Dieses Kältemittel kommt in Kfz-Klimaanlagen zum Einsatz und ist Bestandteil weiterer "Opteon"-Gemische für verschiedenste Einsatzgebiete.
Damit will sich Chemours in die Lage versetzen, die wachsenden Märkte in Nordamerika, Europa und dem Rest der Welt effizient zu beliefern. Heute besitzt Chemours bereits die weltweit größten Produktionskapazitäten für HFO-1234yf-basierte Produkte, und diese Position wird durch diese Investition weiter gestärkt.
Das Unternehmen schätzt, dass Ende 2017 rund 40 Millionen Fahrzeuge mit HFO-1234yf als Kältemittel auf den Straßen unterwegs sein werden. Bis Ende 2020 soll diese Zahl auf 140 Millionen anwachsen. Darüber hinaus wird geschätzt, dass bis Ende 2016 weltweit rund 1000 Supermärkte und gewerbliche Kälteanlagen "Opteon XP40" einsetzen. Bis Ende 2020 soll diese Zahl auf 10.000 ansteigen.
Kältemittel aus "Opteon"-Familie eignen sich für den Einsatz in Kfz-Klimaanlagen, stationären Kälteanlagen, der Transportkälte sowie in Kaltwassersatz-Anwendungen. Darüber hinaus entwickelt das Unternehmen weitere Lösungen für stationäre Kälteanlagen, Treibmittel sowie Arbeitsfluide für die Wärmerückgewinnung.

Thematisch passende Artikel:

2019-04 Chemours/Carrier

„Opteon XL“ statt R452A in der Transportkälte

Chemours arbeitet gemeinsam mit Carrier Transicold Europe (www.carrier.de) an der Spezifizierung und Implementierung von „Opteon-XL“-Low-GWP-Kältemitteln in der Transportkälte, um 2021 das derzeit...

mehr

Mitsubishi Electric setzt auf Opteon-Kältemittel

Chemours hat bekannt gegeben, dass sich die zur Mitsubishi Electric Group gehörende Mitsubishi Electric Hydronics and IT Cooling Systems SpA (MEHITS) für "Opteon"-Low-GWP-Kältemittel entschieden...

mehr

Chemours verdreifacht Produktionskapazität für Kältemittel "Opteon YF"

Chemours hat am Standort Ingleside in Corpus Christi, Texas/USA, eine neue Produktionsstätte für das Low-GWP-Kältemittel "Opteon YF" (HFO-1234yf) in Betrieb genommen. Damit ist das Unternehmen in...

mehr
2018-01 Chemours

Auswirkungen und Chancen der F-Gase-Verordnung erkennen und nutzen

Für die gesamte Kälte-, Klima- und Wärmepumpenbranche, vor allem in der Europäischen Union, war 2017 ein Jahr der Auseinandersetzung mit einer neuen Realität, die von den Auswirkungen der am 1....

mehr
2016-06 Chemours

Kältemittel-Portfolio erweitert

Chemours präsentierte auf der Chillventa 2016 die neue „Opteon XL“-Serie. Damit erweitert das Unternehmen sein Portfolio an Kältemitteln mit verringertem Treibhauspotenzial (GWP). Mit der „Opteon...

mehr