Feldtest von Wärmepumpen

Durch das Projekt WPsmart im Bestand sollen 100 elektrisch angetriebene Wärmepumpen in älteren Einfamilienhäusern durch das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE (www.ise.fraunhofer.de) untersucht werden. Das Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi; www.bmwi.de) gefördert. Interessierte Teilnehmer können sich unter folgendem Link über das Projekt informieren: https://wp-monitoring.ise.fraunhofer.de.
Die Gruppe „Wärmepumpen und Sorptionssysteme“ des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE führt seit mehr als zehn Jahren messtechnische Untersuchungen von Wärmepumpen unter realen Bedingungen durch. Hierbei wurde bislang der Betrieb von knapp 300 Anlagen in unterschiedlichen Gebäudetypen analysiert.

Für das Projekt WPsmart im Bestand werden Messobjekte mit folgenden Eigenschaften gesucht:
●  Das Einfamilienhaus wurde vor 1995 gebaut und befindet sich in Deutschland.
●  Die serienmäßig erhältliche Luft-/Wasser- oder Sole-/Wasser-Wärmepumpe zur Raumheizung und Trinkwarmwassererwärmung wurde nach 2010 installiert.
●   Im Auslegungspunkt stellt die Wärmepumpe mittlere Temperaturen von mind. 45 °C zu Raumheizzwecken bereit.
●  Bivalente/hybride Systeme (in Kombination mit Gas- oder Ölkessel) sind zulässig.
●  Für Raumheizung besteht keine solarthermische Unterstützung.
 
Das Hauptziel für jede Wärmepumpenanlage ist die Ermittlung der Effizienz sowie die Bewertung der Haupteinflussfaktoren, z.B. Systemtemperaturen und Hilfsenergieverbräuche. Hierfür stattet das Team des Fraunhofer ISE die Anlage mit Wärmemengen- und Elektrozählern aus. Die Ver­messung soll über die kommenden zwei (ggf. auch drei) Heizperioden erfolgen.  
Für die Angabe von potentiellen Messobjekten steht eine Eingabemaske zur komfortablen Übermittlung der Eigenschaften zur Verfügung. Mitarbeiter des Projektteams werden anschließend zeitnah auf Sie zukommen.

Thematisch passende Artikel:

2021-06 Fraunhofer

Messkampagne zur Füllmengenreduktion von Propan-Wärmepumpen gestartet

In dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie BMWi geförderten Projekt „LC150 Entwicklung eines kältemittelreduzierten Wärmepumpenmoduls mit Propan“ entwickelt das Fraunhofer-Institut...

mehr
2019-06 Fraunhofer ISE

Wärmepumpe mit Propan entwickelt

Eine Wärmepumpe mit dem Kältemittel Propan für die Innenaufstellung hat das Fraunhofer-In­stitut für Solare Energiesysteme ISE entwickelt. Der Prototyp der neuen Sole/Wasser-Wärmepumpe...

mehr

Energiewende ohne Wärmepumpe nicht machbar

Nicht mehr Gas- und Ölheizungen, sondern elektrische Wärmepumpen sind 2050 die vorherrschende Heiztechnik. Zu diesem Ergebnis kommt eine unabhängige Studie des Fraunhofer-Instituts für Solare...

mehr
4 2015 IDM Energiesysteme

Kompaktes Kraftpaket

Die Großwärmepumpe „Terra SW Max“ der IDM Energiesysteme GmbH hat kompakte Maße – eine 140 kW-Anlage nimmt lediglich 1 m² Grundfläche in Anspruch – und es lassen sich Wärmeleistungen von 50...

mehr

Wärmepumpen im unabhängigen Vergleich

Zwei Feldtests zur Wärmeversorgung von Einfamilienhäusern durch elektrische Wärmepumpen haben nach vier Jahren ergeben: Nicht alle Systeme haben ökonomische und ökologische Vorteile gegenüber...

mehr