thermea: Hochtemperaturwärmepumpe thermeco2 reduziert CO2-Ausstoß an Fachhochschule Soest

Die Mensa der Fachhochschule Südwestfalen in Soest kann künftig in den Sommermonaten autark mit Warmwasser und Heizung versorgt werden. Im Juni 2011 wurde auf dem Campus eine der ersten ausgelieferten thermeco2 Hochtemperaturwärmepumpen in Betrieb genommen. Die Maschine des Typs HHR 45 nutzt für die Heizleistung Abwärme aus der Lüftungs- und Kälteanlage. Mit dieser Technologie lassen sich nicht nur die Energiekosten erheblich senken, sondern auch 46 % an CO2-Emissionen einsparen. Das sind immerhin 29 t pro Jahr. Das Mensagebäude ist an das Nahwärmenetz der Hochschule angeschlossen. Die neue Hochtemperaturwärmepumpe sorgt dafür, dass diese Nahwärmeleitung außerhalb der Heizperiode komplett abgeschaltet werden kann. Die Heiz- und Warmwasserversorgung der Mensa wird dann allein durch Rückgewinnung von Niedertemperatur-Abwärme sichergestellt. Die Wärmepumpe entzieht dem Abluftstrom bei niedriger Temperatur (15 ° C) Wärmeenergie und bringt diese auf ein für Heizzwecke geeignetes Temperaturniveau. Mit einer Gesamtheizleistung von etwa 45 kW erreicht die thermeco2 Maschine eine Vorlauftemperatur von 80 ° C. Sie überwindet die Differenz von 65 ° mit hohen Leistungszahlen. Die vom Hersteller thermea in Aussicht gestellten COP-Werte von 3,0 bis 3,5 werden mit hoher Wahrscheinlichkeit noch übertroffen.

Thematisch passende Artikel:

2012-05 thermea.

Wärmepumpe und Trockner

Ganz neue Möglichkeiten bei der Wärmerückgewinnung und Energieeffizienz versprechen die Kältetrockner der Baureihe „thermeco2 ADR“ (Air Dryer with Reciprocating Compressor) der thermea....

mehr
2011-06

Effiziente Wärmeversorgung

thermea

Die Mensa der FH Südwestfalen in Soest kann im Sommer nun autark mit Warmwasser und Heizung versorgt werden. Die erste „thermeco2“-Hochtemperaturwärmepumpe des Typs „HHR 45“, seit Juni 2011 in...

mehr
2008-05 thermea. Energiesysteme

Hochtemperaturwärmepumpen mit Kohlendioxid

Die Wärmepumpe mit Kohlendioxid als Kältemittel von thermea unterscheidet sich von konventionellen Wärmepumpen durch eine „gleitende“ Temperaturänderung des CO2 auf der Seite der Wärmesenke....

mehr

thermea.: Vorstellung der CO2-Hochtemperaturwärmepumpe beim Kolloquium

Die thermea. Energiesysteme GmbH hat eine CO2-Hochtemperaturwärmepumpe mit Schraubenverdichter für transkritischen Betrieb entwickelt, aufgebaut und in Betrieb genommen. Die mit einem ersten Preis...

mehr

Planertag von thermea zum Thema Kohlendioxid als Kältemittel

Der Einsatz des natürlichen Kältemittels CO2 ist Thema des 2. Planer- und Anwendertages, zu dem die thermea. Energiesysteme GmbH einlädt. Die Veranstaltung findet am 14. Mai 2013 im...

mehr