Zusammenarbeit zwischen Chemours und Axima Refrigeration France

Einführung von Opteon XL A2L-Kältemitteln in der Gewerbekälte

The Chemours Company („Chemours“ ) arbeitet mit Axima Refrigeration France zusammen, einem Unternehmen von Engie Axima und Anbieter von Klima-, Kälte- und Brandschutzlösungen mit Sitz in Paris.


Ziel der Zusammenarbeit ist die Bereitstellung von langfristigen, mit der F-Gas-Verordnung zu vereinbarenden Lösungen für die Gewerbekälte, die nicht nur einen geringen Umwelteinfluss haben, sondern auch leistungsfähig, sicher, zuverlässig und kosteneffizient sind. Die Unternehmen haben sich verpflichtet, gemeinsam den Einsatz von A2L-Kältemitteln in der Gewerbekälte zu evaluieren. Darüber hinaus sollen Versuche durchgeführt und Fallstudien sowie Best Practices entwickelt werden, die in gemeinsamen Schulungen weitervermittelt werden.
 
Die kürzlich erfolgte Einführung von Opteon XP40 (R449A) durch Axima Refrigeration France ist der erste Schritt in diese Richtung. Das in die ASHRAE-Sicherheitsklasse A1 eingestufte Opteon XP40 gilt derzeit als das Retrofit-Kältemittel der Wahl bei führenden Supermärkten, Handelsketten, Serviceunternehmen, Distributoren und Endkunden in der EU. Es bietet im Vergleich zu R404A eine verbesserte Leistung sowie Energieeffizienz bei verringertem Umwelteinfluss und ermöglicht eine Reduktion des Treibhauspotentials um bis zu 65 %.

Opteon Low-GWP-Familie

Die auf der HFO-Technologie basierende Opteon Low-GWP-Familie umfasst eine Reihe nachhaltiger und vielseitiger Kältemittel, die die langfristigen Anforderungen an Kälte-, Klima-, Wärmepumpen- und Chiller-Anwendungen erfüllt. Die Kältemittel wurden entwickelt, um die immer strengeren weltweiten Vorschriften zu erfüllen, identische oder verbesserte Leistungseigenschaften zu ermöglichen sowie den Einsatz nachhaltigerer Kältemittel und Anlagendesigns in der Industrie voranzutreiben, um den ökologischen Fußabdruck der Kälte- und Klimabranche zu reduzieren. Mit ihren sehr niedrigen GWP-Werten treibt die Opteon XL-Familie, darunter Opteon XL20 (R454C) und Opteon XL40 (R454A), insbesondere in Europa den von der F-Gas-Verordnung geforderten Wandel voran und ermöglicht Endanwendern die Wahl der für sie hinsichtlich Leistung, Sicherheit, Nachhaltigkeit und Gesamtsystemkosten am besten geeigneten Lösung.

Thematisch passende Artikel:

Chemours/Carrier

„Opteon XL“ statt R452A in der Transportkälte

Chemours arbeitet gemeinsam mit Carrier Transicold Europe (www.carrier.de) an der Spezifizierung und Implementierung von „Opteon-XL“-Low-GWP-Kältemitteln in der Transportkälte, um 2021 das derzeit...

mehr
06/2016 Chemours

Kältemittel-Portfolio erweitert

Chemours präsentierte auf der Chillventa 2016 die neue „Opteon XL“-Serie. Damit erweitert das Unternehmen sein Portfolio an Kältemitteln mit verringertem Treibhauspotenzial (GWP). Mit der „Opteon...

mehr

Mitsubishi Electric setzt auf Opteon-Kältemittel

Chemours hat bekannt gegeben, dass sich die zur Mitsubishi Electric Group gehörende Mitsubishi Electric Hydronics and IT Cooling Systems SpA (MEHITS) für "Opteon"-Low-GWP-Kältemittel entschieden...

mehr

Chemours verdreifacht Produktionskapazität für Kältemittel "Opteon YF"

Chemours hat am Standort Ingleside in Corpus Christi, Texas/USA, eine neue Produktionsstätte für das Low-GWP-Kältemittel "Opteon YF" (HFO-1234yf) in Betrieb genommen. Damit ist das Unternehmen in...

mehr

Chemours investiert in Bau einer neuen Produktionsanlage für HFO-1234yf

Chemours investiert in den Bau einer großtechnischen Produktionsanlage zur Erweiterung ihrer Lieferkapazitäten für Produkte der "Opteon"-Familie. In den nächsten drei Jahren investiert Chemours...

mehr