Heizen und Kühlen mit Stil

Wärmepumpe und Lüftungsanlage für ONLY-Filiale in Kleve

Bei der Renovierung eines Innenstadtgebäudes in Kleve an der niederländischen Grenze standen der möglichst geräuschlose Betrieb der Gebäudetechnik sowie höchster Komfort für die Kunden im Mittelpunkt. Dank enger Zusammenarbeit aller Projektpartner entstand innerhalb kürzester Zeit aus einem Nachkriegsbau ein modernes Geschäftshaus. Zur Klimatisierung der Modefiliale kam eine Luft-Luft-Wärmepumpe zum Einsatz; zudem wurde ein Lüftungsgerät eingebaut.

Ende 2015 zog ein neues Modegeschäft in die Innenstadt von Kleve ein: Auf 317 m2 präsentiert das dänische Textilunternehmen „Bestseller“ die neuesten Modetrends der Marke ONLY. Die moderne Filiale ist prominent in der Fußgängerzone in einem Altbau aus der Nachkriegszeit untergebracht. Im Zuge der Renovierung wurde das Haus komplett entkernt, vom ursprünglichen Gebäude blieben nur die seitlichen Giebelwände und einige tragende Elemente bestehen. Doch auch nach dem Umbau fügt sich der moderne Neubau gut in das Gesamtbild der Einkaufsstraße ein. Durch die transparente Fassade wirkt das Geschäftshaus von außen freundlich und einladend, von innen erhält der Kunde einen hellen, offenen Raumeindruck. Zum Wohlbefinden trägt auch die moderne Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik bei, die dafür sorgt, dass die sonnendurchfluteten Räume im Sommer gut gekühlt und im Winter angenehm geheizt sind. Auch in den saisonalen Übergangszeiten reagiert die Anlage rasch auf Temperaturschwankungen und garantiert hohen Komfort.

 

Maßgeschneiderte Technik

Die Lage des Modegeschäfts in der Innenstadt von Kleve erforderte von den Projektbeteiligten eine rasche Umsetzung sowie einen möglichst geräuschlosen, wartungsarmen Betrieb der Anlagen. Unter Berücksichtigung dieser Erfordernisse entschied sich das Planungsbüro Ing. Fuhrmann & Keuthen für eine optimal abgestimmte Kombinationslösung bestehend aus einem Lüftungsgerät und einer „VRV IV“-Wärmepumpe mit kontinuierlichem Heizbetrieb – beide aus dem Hause Daikin (www.daikin.de).

Die variable Kältemitteltemperatur (VRT-Technologie) der „VRV IV“ ermöglicht eine optimierte Ganzjahreseffizienz für alle Gebäudeteile. VRT-Technologie bedeutet, dass die Verdampfungs- bzw. Verflüssigungstemperatur im laufenden Betrieb an den Leistungsbedarf angepasst wird. Die Leistungsanpassung erfolgt über die Verdichterdrehzahl und wird zusätzlich von Faktoren wie Druck und Temperatur beeinflusst. Die Verdichterleistung wird energetisch durch die VRT-Technologie auf dem benötigten Minimum gehalten. Durch diese optimierte Leistungsregelung wird eine saisonale Effizienz mit einem SEER im Kühlbetrieb von bis zu 7,53 erzielt.

Die Temperierung der Store-Einheit erfolgt über fünf 4-seitig ausblasende Deckengeräte. Die individuellen Raumanforderungen werden darüber hinaus durch eine Auswahl verschiedener Lamellenstellungen optimal berücksichtigt und mittels Fernbedienung flexibel angesteuert. Weitere Pluspunkte sind die großen Luftklappen und ein flüsterleiser, teillastoptimierter Betrieb.

Die benötigte Luftmenge von 6000 m3/h wird vom Lüftungsgerät mit konstanter Temperatur in das Gebäude geleitet und dort auf die einzelnen Bereiche verteilt. Der eingesetzte Türluftschleier erreicht etwa 85 % Effizienz bei der Lufttrennung und somit eine erhebliche Verringerung von Wärmeverlusten und Heizbedarf. Dadurch amortisiert sich das Gerät, verglichen mit einem elektrischen Türluftschleier, bereits nach anderthalb Jahren.

 

Klimatisierung und Lüftung aus einer Hand

Die Kombination von Lüftung und Wärmepumpe ermöglicht einen hohen Effizienz- und Komfortgewinn im Winter wie im Sommer. Die kalte bzw. warme Außenluft wird mithilfe eines Rotationswärmeübertragers im Lüftungsgerät vorkonditioniert. Dieser überträgt, gemäß Ökodesign-Richtlinie, die Wärme aus der Abluft auf die kalte Außenluft. Da diese Form der Wärmerückgewinnung jedoch nicht immer genügt, um die gewünschte Raumtemperatur zu erreichen, wird eine zusätzliche Heiz- bzw. Kühlquelle benötigt. Die Kombination mit der Luft-Luft-Wärmepumpe, wie sie im ONLY-Shop in Kleve zum Einsatz kommt, bietet dafür eine energieeffiziente Lösung: Die Wärmepumpe versorgt sowohl das Register im Lüftungsgerät, welches die frische Luft weiter aufheizt oder abkühlt, als auch die Innengeräte im Verkaufsbereich.

Die Besonderheit der eingesetzten Lösung ist, dass das Lüftungsgerät inklusive der Kommunikationsschnittstelle zur VRV-Wärmepumpe bereits werkseitig getestet, vorinstalliert und verdrahtet ist. Das Plug & Play-System vereinfacht die Planung, vermeidet Schnittstellenprobleme und spart Zeit.

Die Planung der Anlage wird durch die Auslegungssoftware „Astra“ vereinfacht. Der technische Bericht der webbasierten Software beinhaltet auch die erforderliche Anzahl an Expansionsventilen und deren Leistungsindex. Durch die Bereitstellung dieser Daten kann mit der Software „VRV Xpress“ (oder „VRV Pro“) einfach und schnell das zugehörige Außengerät ermittelt werden.

Bei der Planung der ONLY-Filiale in Kleve wurden die Anforderungen der Klimatechnik bereits frühzeitig berücksichtigt. Somit konnte die Anlage optimal auf die Gegebenheiten ausgelegt werden. Der Anlagenbauer, Firma Akkerman aus Kranenburg, ist von den Vorteilen dieser Herangehensweise überzeugt. Marcel Heinen, verantwortlicher Kälteanlagenbauermeister bei Akkerman, erklärt: „VRV und Lüftung aus einer Hand zu beziehen, senkt einerseits die Kosten und garantiert andererseits die einfache und sichere Kommunikation der beiden Systeme“.

 

Einfache Bedienung und geräuscharmer Betrieb

Die großen Verkaufsräume können mit den Deckengeräten optimal versorgt werden. Für Komfort bei Angestellten und Konsumenten sorgt zudem die automatische Luftvolumenregelung. Lüftung und Heizung lassen sich über den „Intelligent Touch Manager“, das smarte Regelungssystem von Daikin, vom Verkaufsraum aus bedienen. Die Anlage arbeitet nach den voreingestellten, mit dem Kunden abgesprochenen Werten. Dies vereinfacht die Bedienung der Geräte deutlich, im Normalbetrieb ist ein Eingreifen des Geschäftspersonals nicht mehr nötig. Selbst das Umschalten zwischen den Funktionen Kühlen und Heizen übernimmt das System vollautomatisch. Energieverbrauch, Stromkosten und Bedienaufwand können so deutlich gesenkt werden. Ein weiterer Vorteil des Systems ist die niedrige Geräuschemission der Wärmepumpe. Die VRV-Außeneinheit ist auf dem hinteren Dachbereich unmittelbar neben einem Wohnhaus auf einem schalldämpfenden Gerüst montiert, ein weiterer Schallschutz war nicht nötig. Auch das Lüftungssystem, das im ersten Obergeschoss mit angrenzenden Wohneinheiten steht, wurde mit Schalldämpfern versehen. Diese sorgen seither für leisen Betrieb.

 

Niedrige Kosten für Betreiber und Umweltschutz

Neben möglichst geringen Anschaffungs- und Betriebskosten achten immer mehr Betreiber bei der Investitionsentscheidung auf den Faktor Umwelt- und Klimaschutz. Eine präzise Regelung von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftqualität – und damit Energieeinsparung – kann nur von einem Klima- und Lüftungssystem geleistet werden, das exakt an die Anforderungen des jeweiligen Gebäudes angepasst ist. Die Produktpalette von Daikin bietet Anlagen, die für Luftstromvolumen von 500 m3/h bis zu 144.000 m3/h geeignet sind. Bei der „Modular“-Serie können Kunden aus zehn verschiedenen Größen die passende Anlage wählen. Die Modulbauweise erleichtert den Transport und die Montage vor Ort. Die Geräte der „Professional“-Serie sind komplett maßgeschneidert und können im Zentimeterbereich (1 cm in der Breite, 5 cm in der Höhe) individuell angepasst werden.

Thematisch passende Artikel:

05/2012 Walter Meier

Erweiterung der Fujitsu-VRF-Systeme

Das VRF-3-Leiter-System „Air­stage V-II R“ von Fujitsu rundet die Produktpalette der „V-II“ mit allen Merkmalen der Modellreihe ab. Die Einsatzmöglichkeiten der „V-II R“ sind vielseitig....

mehr
02/2013 Schiessl/Argo

„iSeries“-Baureihe erweitert

Argo erweitert seine „iSeries“-Baureihe mit einem neuen Außengerät mit größerer Leistung. Das „AEIG110 EMX“ deckt einen Leistungsbereich von 1,8-11,5 kW im Kühl- und 1,9-13,5?kW im...

mehr
06/2013 Daikin

Nachhaltig und ökologisch

Mit der Luft-/Luft-Wärmepumpe „VRV IV“ können mit einem Gerät Raumheizung und -kühlung sowie Lüftung und Warmwasser bereitgestellt werden. Eine Eigenschaft ist die variable...

mehr
02/2013 Walter Meier

VRF im Freecooling

Die Einsatzmöglichkeiten der „V-II R“-Geräte von Fujitsu sind vielseitig. Räume im Kühlbetrieb stellen ihre Abwärme nahezu kostenfrei anderen Räumen, die beheizt werden sollen, zur Verfügung....

mehr

Erweiterung eines 4-Sterne-Hotels

Das 4-Sterne-Hotel Carat in Grömitz an der Ostsee wird um 118 Ferienwohnungen und Appartements sowie einen großzügigen Wellness-, Spa- und Schwimmhallenbereich erweitert. Der Ausbau stellte den...

mehr