Interview mit ECC-Präsident Erick Melquiond

Zertifizierte Hygiene und Exzellenz

Auf der Messe ISH in Frankfurt hat die Organisation Eurovent Certita Certificate zwei neue Zertifizierungen vorgestellt. Dabei geht es zum einen um das Thema Hygiene und zum anderen um die Produktleistung und das Engagement für hohe Nachhaltigkeit. Die KKA-Redaktion führte hierzu ein Interview mit ECC-Präsident Erick Melquiond.

Eurovent Certita Certificate (ECC, www.eurovent-certification.com) ist eine europäische Zertifizierungsstelle (mit Hauptsitz in Paris) im Bereich Raumklima, Lüftungs-, und Luftqualität, Prozesskühlung & Lebensmittelkühlketten. Die Organisation bescheinigt Produktleistungen gemäß europäischen und internationalen Standards. Der Zertifizierungsprozess umfasst jährliche Betriebsprüfungen, Software-Audits und Produkttests durch Dritte. Die Zertifizierung ist auf freiwilliger Basis und steht allen Herstellern und Händlern zur Verfügung. Ob als Reaktion auf das rasche Wachstum von Hybridsystemen mit mehreren Energiequellen oder Technologien oder wegen neuer Richtlinien und Vorschriften, die Aufgabe von Eurovent Certita Certification ist es, kontinuierlich seine Programme, Methoden und Protokolle an die Erwartungen des Marktes und seiner Interessenvertreter anzupassen.

KKA: Auf der ISH hat ECC die Einführung einer neuen Zertifizierung angekündigt: die hygienische Option für die Zertifizierung von Klimageräten. Was steckt dahinter?

Melquiond: Ob es sich nun um ein Geschäftshaus, eine Schule, ein Büro, eine Fabrik, ein sauberes Zimmer oder ein Krankenhaus handelt – die Kontrolle der Luftqualität in Gebäuden ist ein Schlüsselelement im heutigen Gebäudedesign. Da sich Klimageräte am Anfang der Luftbewegung in einem Gebäude befinden, sind sie als beste Klima-Lösung unverzichtbar. Bei der hygienischen Option für die Zertifizierung eines Klimagerätes geht es um die Überprüfung der Qualität der verwendeten Materialien, der ausgewählten Komponenten sowie das Wartungsniveau des Gehäuses und der einzelnen Komponenten.

KKA: Was hat Sie veranlasst, hier eine neue Zertifizierung anzubieten? Hygienestandards gibt es doch bereits.

Melquiond: Während einige Umweltzeichen für eine gute Luftqualität in gewerblichen Gebäude eintreten, sieht die Realität auf dem Markt ganz anders aus. Die bestehenden hygienischen Standards beschränken sich in der Tat auf Krankenhäuser und Pharmazeutik, für die sie gelten. Auf Grundlage dieses Kontextes hat ECC die hygienische Option für die Klimagerät-Zertifizierung entwickelt. An der Gültigkeitsprüfung war eine Gruppe von Experten, zusammen mit vier Hochschulen, beteiligt: Betreiber, Hersteller, technische und wissenschaftliche Experten und Behörden.

KKA: Was genau wird von ECC überprüft?

Melquiond: Dieses Zertifizierungsprogramm umfasst 60 Anforderungen im Zusammenhang mit hygienischen Standards für Herstellung, Versand, Materialien (Übereinstimmung mit europäischen Normen), Wartung, Gehäuse-Leistung sowie Luftbehandlung – Anordnung der Komponenten und Leistungen (Filter, Spulen, Wärmerückgewinnungsanlagen, Ventilatoren, Luftbefeuchter, Luftentfeuchter und Schalldämpfer). Im Vergleich zu bestehenden hygienischen Zertifizierungen wird jede Anforderung quantifiziert oder klar definiert. Jährliche Audits zertifizieren die Fähigkeit eines Herstellers, hygienische Geräte produzieren.

KKA: Woran erkennen Planer und Betreiber nun ein hygienisch optimales Produkt?

Melquiond: Nachdem ein Klimagerät mit der hygienischen Option zertifiziert wurde, ist es für verschiedene Anwendungen geeignet, die leicht durch seine Klassifizierung zu erkennen sind: Einen Stern gibt es für Büros, Gewerbebauten, Schulen und Hotels; zwei Sterne für Krankenhäuser und drei Sterne für Pharmazeutika, Lebensmittel-Prozesse und Reinräume. Mit dieser neuen hygienischen Zertifizierung gewinnen Hersteller von RLT-Geräten Sicherheit und hohes Vertrauen in die Leistung ihrer Produkte für Projekte in allen Gebäudearten.

KKA: Neben der Hygiene-Zertifizierung hat ECC noch eine weitere geplant – Nex Nature of excellence. Was steckt dahinter?

Melquiond: Diese Zertifizierung steht für Bewusstsein und Verantwortung des Unternehmens gegenüber Umwelt-, Sozial-, und Corporate Governance (ESG)-Aspekten und wird dazu beitragen, die am besten bewerteten Produkte auf dem Markt zu lokalisieren.

KKA: Wenn man Leistungsdaten oder Hygienestandards bewerten will, kann man klar definierte Messgrößen heranziehen. Aber wie wollen Sie objektiv „Bewusstsein und Verantwortung“ zertifizieren?

Melquiond: NEx Nature of Excellence by Eurovent wird die hohe Energieeffizienz und das Umweltengagement von Herstellern zertifizieren. Diese Zertifizierung wurde mit der größten Sorgfalt von Eurovent erstellt und wird als Referenz für eine neue Reihe von hochwertigen Spitzenprodukten dienen. Mit über 20 Jahren Erfahrung ist die Bewertung der Eurovent Certified Performance von ECC im Laufe der Jahre zur Hauptzertifizierung in Europa geworden und über 67 % der in Europa verkauften HVAC-R-Produkte haben diese Zertifizierung. Die Eurovent Certified Performance-Bewertung garantiert, dass die Produkte einer unabhängigen Prüfung unterzogen wurden und dass sie genau bewertet wurden. Da diese Zertifizierung viele HVAC-R-Hersteller umfasst, startet ECC jetzt die neue NEx Nature of Excellence-Zertifizierung, um die Spitzenprodukte, die ungefähr 10 bis 15 % des Marktes ausmachen, zu kennzeichnen und zu identifizieren

KKA: Was sind nun genau die Kriterien für Ihre Bewertung?

Melquiond: Diese NEx-Zertifizierung für hohe Leistung wird nach strengen und anspruchsvollen Bestimmungen vergeben, die die Produktleistung und das Engagement für hohe Nachhaltigkeit nachweisen. Dies kann nur durch ein sorgfältiges Design und verantwortungsbewusste Herstellung erreicht werden. Diese größtmögliche Sorgfalt wird durch sechs wesentliche Anforderungen bestimmt: hohe Energieleistung, Regelgenauigkeit, Betriebsverfügbarkeit, Produktbeständigkeit, einfache Installation und Wartung sowie Recycling-Fähigkeit. Das NEx-Zertifikat wird nur an eine Produktreihe vergeben, die eine gültige Eurovent Certified Performance-Bewertung hat und richtet sich an akkreditierte ISO 9001- und ISO 14001-Hersteller.

Diese neue Zertifizierung bedeutet definitiv einen Mehrwert für Herstellerbetriebe, die ihre Spitzenprodukte mit Sorgfalt planen und sich somit von der Konkurrenz unterscheiden und es zeigt deren Ethik und ökologisches Engagement. Es bedeutet auch großes Vertrauen und Sicherheit in die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer der Produkte für Projekte und Firmen, die in NEx-zertifizierte Produkte investieren, die dann entworfen, produziert und in ihre Systeme eingebaut werden.