Anhaltende Probleme bei der Kältemittelversorgung

Durch die Ausgestaltung der im Jahr 2015 in Kraft getretenen F-Gase-Verordnung kommt es seit 2017 zu Lieferproblemen bestimmter Kältemittel sowie zu Preissteigerungen. Wir bitten um Informationen der Handwerksbetriebe, die Kälte- und Klimaanlagen betreiben und stellen hierfür Informationsmaterial bereit.

ZDH-Hauptgebäude Quelle: ZDH/Tomek Kwiatosz

Quelle: ZDH/Tomek Kwiatosz
Die F-Gase-Verordnung zielt darauf ab, die Emission von Treibhausgasen in den kommenden Jahren deutlich zu senken. Dieses vom Handwerk grundsätzlich unterstützte Ziel führt aufgrund sehr kurzer Übergangsfristen aktuell jedoch dazu, dass gängige Kältemittel nicht in ausreichender Menge zur Verfügung stehen und die Preise exorbitant gestiegen sind.

Betriebe, die Kälte- und Kühlanlagen betreiben, müssen nicht nur die daraus resultierenden und deutlich gestiegenen Servicekosten schultern, sondern sehen sich auch mit der Situation konfrontiert, dass ihre Anlagen wegen Kältemittelmangels nur verzögert gewartet werden können oder sie gar in neue Anlagen investieren müssen. Denn eine Umstellung bestehender Anlagen auf neue Kältemittel ist in vielen Fällen gar nicht möglich, weil nicht alle Anlagenkomponenten angepasst werden können und zusätzlich auch veränderte Einsatzgrenzen bzw. eine schlechtere Anlageneffizienz nicht ausgeschlossen sind.

Wenngleich die F-Gase-Verordnung, die für Anlagenbetreiber u.a. auch Neuerungen hinsichtlich Dichtheitskontrollen und Aufzeichnungspflichten beinhaltet, bereits seit 2015 gilt, kommen die aktuellen Entwicklungen für die betroffenen Betriebe überraschend. Im Zweifelsfall stellen Anlagenbetreiber diese Probleme erst dann fest, wenn Kühl- und Kältemittel bei Routinekontrollen nachgefüllt werden müssen oder wenn Anlagen auf Grund von Leckagen von einem Ausfall bedroht sind. Auch Betriebe, die aktuell Investitionen in Kühl- und Kälteanlagen vornehmen, sollten die Entwicklungen aufgrund der F-Gase-Verordnung unbedingt im Blick haben und keine Anlagen mehr planen, die mit Kältemitteln mit vergleichsweise hohem Treibhauspotential betrieben werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Thematisch passende Artikel:

F-Gase-Verordnung: Einigung in Brüssel

Am 16. Dezember 2013 haben sich EU-Kommission, -Rat und -Parlament auf die neuen Inhalte der F-Gase-Verordnung verständigt. Kernpunkt der Verordnung ist eine schrittweise Reduzierung des...

mehr
04/2016 TWK Karlsruhe

Weiterbildungen im 4. Quartal 2016

Die TWK – Test- und Weiterbildungszentrum Wärmepumpen und Kältetechnik GmbH (www.twk-karlsruhe.de) bietet im 4. Quartal 2016 u.a. nachfolgende Veranstaltungen an: Wiederkehrende Unterweisung...

mehr
06/2016 TWK Karlsruhe

Weiterbildungen im 1. Quartal 2017

Die TWK – Test- und Weiterbildungszentrum Wärmepumpen und Kältetechnik GmbH (www.twk-karlsruhe.de) bietet im 1. Quartal 2017 nachfolgende Veranstaltungen an: Termine Januar Kältetechnik A...

mehr
03/2017 TWK Karlsruhe

Weiterbildungen im 3. Quartal 2017

Die TWK–Test- und Weiterbildungszentrum Wärmepumpen und Kältetechnik GmbH (www.twk-karlsruhe.de) bietet im 3. Quartal 2017 nachfolgende Veranstaltungen an: Juli Praxis an Kälteanlagen...

mehr
05/2016 TWK Karlsruhe

Termine in Karlsruhe

Die TWK – Test- und Weiterbildungszentrum Wärmepumpen und Kältetechnik GmbH (www.twk-karlsruhe.de) bietet im November und Dezember 2016 u.a. nachfolgende Veranstaltungen an: Kältemittel –...

mehr