Aktualisierung der RLT-Richtlinie „Zertifizierung“

Der Herstellerverband Raumlufttechnische Geräte e.V. aktualisiert in regelmäßigen Abständen seine Richtlinien, um darin technische Entwicklungen abzubilden und der jeweils aktuellen Rechtsrahmen Rechnung zu tragen. So wurde jetzt die RLT-Richtlinie „Zertifizierung“ überarbeitet, in der vor allem die Anforderungen an das Ausstellen der wichtigen RLT-Energieeffizienzlabel geregelt ist. In der vorliegenden Ausgabe hat sich der Verband zur Stärkung der V-Klasse entschlossen, sowie Anpassungen an DIN EN 16798-3 und DIN EN 13053 vorgenommen. Des Weiteren sind nun auch das Vorgehen bei Ventilatorenwänden in der Richtlinie thematisiert, sowie eine Musterrechnung zum Verständnis der Berechnung der Wirkleistung eingefügt. Die RLT-Richtlinie „Zertifizierung“ mit Stand November 2017 repräsentiert somit erneut den aktuellen Stand der energetischen Anforderungen an RLT-Geräte. Sie steht ab sofort zum kostenlosen Download auf der Internetseite des Verbandes zur Verfügung.
 
Die vom Herstellerverband initiierte und hoch marktrelevante Energieeffizienzzertifizierung wurde bereits im Jahr 2015 in eine eigene RLT-Richtlinie „Zertifizierung“ gefasst. Sie beinhaltet die Anforderungen der Ökodesign-Richtlinie. „Mit unseren aktuellen und zukunftsweisenden Richtlinien unterstreicht der Herstellerverband seinen weitreichenden Einfluss auf Anforderungen und Entwicklung von RLT-Zentralgeräten“, resümiert Siegfried Vogl-Wolf, Vorstandsvorsitzender des Verbandes. Alle Richtlinien stehen auf der Homepage des Herstellerverbandes www.rlt-geraete.de zum kostenlosen Download bereit.