Danfoss

In schönen wie in schweren Zeiten

2020 war ein herausforderndes Jahr für Danfoss, nicht wegen Umsatzeinbußen, sondern weil wir unsere Kunden nicht persönlich treffen konnten – jedenfalls nicht in dem Maße, wie wir dies gerne getan hätten. Auch wenn Begriffe wie „online-müde“ in aller Munde waren, haben wir alles versucht, diese Verdrossenheit zu überwinden und über verschiedenste Wege für unsere Kunden da zu sein. Wir haben konstant nach neuen und interessanten Wegen gesucht, Fragen zu beantworten, über Neuigkeiten zu informieren und Hilfestellung zu geben.

So haben wir beispielsweise ein globales Online-Event namens Cooling United Live auf die Beine gestellt, mit einem DJ, Graffiti-Künstlern und über 70 Live-Videos zu Kältethemen. In den Beiträgen wurden Kälte-Klima-Lösungen vorgeführt, Produkte demonstriert und über Kältemittel diskutiert.

Diese Veranstaltung, Online-Seminare aber auch unsere Teilnahme an dem Chillventa eSpecial haben gezeigt, dass wir in der digitalen Welt an unsere Grenzen stoßen, ob technisch oder menschlich. Aber es ist ein Weg, der wohl auch in der Zukunft weitergehen wird, wenn wir uns wieder persönlich sehen können.

In das Jahr 2021 sehen wir mit kritischem Blick, denn zum einen leiden – aufgrund der Covid-19-Einschränkungen – viele Bereiche, die eng mit uns zusammenhängen, wie etwa die Hotel- und Gaststätten-Branche und wir werden die Auswirkungen wohl erst 2021 und 2022 hart spüren. Zum anderen sehen wir generell einen Wandel, denn trotz der globalen Gesundheits- und Finanzkrise werden die Megatrends, die unsere Welt verändern, immer stärker. Heute sehen wir fast überall auf der Welt einen sehr starken Fokus auf die grüne Agenda. 40 % des weltweiten Energieverbrauchs in Gebäuden werden zum Kühlen und Heizen verwendet, und 33 % der globalen Emissionen werden von Gebäuden erzeugt. Das ist viel – und wir können hier einen direkten Einfluss auf Verbesserungen und CO2-Reduzierungen haben. Das ist eine Herausforderung, birgt aber auch Chancen und wir möchten in diesem Wandel ein starker Partner sein, für alle unsere Kunden und Kundeskunden. Unter allen Umständen. Digital und persönlich.

x

Thematisch passende Artikel:

Danfoss plant die Übernahme des deutschen Verdichterherstellers Bock GmbH

Danfoss beabsichtigt, den deutschen Verdichterhersteller Bock GmbH zu übernehmen. Das gab der dänische Technologiekonzern heute bekannt. Die Bock GmbH mit Hauptsitz in Frickenhausen...

mehr

Startschuss für die Danfoss Kälte-Talks

Bei Danfoss starten die Kälte-Talks in deutscher Sprache. Sie sind Teil der globalen Cooling United Live Online-Veranstaltung, bei der Danfoss den Teilnehmern die Möglichkeit geben möchte mit...

mehr
Ausgabe 2020-05 Danfoss

Cooling United Live

Das virtuelle Live-Event „Cooling United Live“ von Danfoss findet vom 07.-08. Oktober 2020 statt. Cooling United Live wurde für die Bereiche Klimatechnik, Gewerbekälte, Lebensmitteleinzelhandel...

mehr

Virtuelles Live Event von Danfoss

Das virtuelle Live Event "Cooling United Live" von Danfoss findet vom 07.-08. Oktober 2020 statt. Cooling United Live wurde für die Bereiche Klimatechnik, Gewerbekälte, Lebensmitteleinzelhandel und...

mehr

Danfoss veröffentlicht Geschäftszahlen

Danfoss konnte seinen Umsatz in den ersten neun Monaten 2018 um 202 Millionen Euro auf 4,569 Milliarden Euro steigern. Dies entspricht einem währungsbereinigten Wachstum von 8 Prozent. Aufgrund des...

mehr