interpanel

Klimaleuchte für ideales Büroraumklima

Die heutige angespannte Situation bei der Suche nach hochqualifizierten Fachkräften führt zu wachsenden Ansprüchen und Bedürfnissen bei den Bewerbern bezogen auf die Arbeitsplatzumgebung. Hier ist eine hochwertige Arbeitsplatzgestaltung ein wichtiges Differenzierungsmerkmal gegenüber Mitbewerbern. Die Sebastian Blum GmbH (www.sblum.de) ist ein Anbieter von Webdevelopment-Lösungen aus München. Für die Darstellung als zukunftsorientierter Arbeitgeber ließ Geschäftsführer Blum die Büros auf dem neuesten Stand der Technik sanieren. So entstand eine attraktive Büroumgebung mit optimaler raumklimatischer Qualität, welche die gesetzlichen Mindestanforderungen übertrifft. Zum Einsatz kam eine Klimaleuchte der Firma interpanel (www.interpanel.com) – eine Lösung, die Kühlung, Licht und Akustik optimiert und in sich vereint. Außerdem wurde eine Steuer- und Regelungstechnik verbaut, die automatisiert den Tageszyklus der Panels anhand individueller Parameter ansteuert.

Die sanierten Büros befinden sich in einem Bürokomplex in Riem im Osten Münchens. Die Büroeinheit umfasst einen größeren gemeinsamen Arbeitsbereich und vier kleinere, separate Büro-, Aufenthalts- und Besprechungsräume. Die Geschossfläche beträgt ca. 150 m2. Die vorhandene Loch-Metall-Heiz-Kühldecke im Objekt entsprach nicht mehr den Anforderungen. Durch die Sanierung des Objektes und den Einsatz der interpanel-Systemlösung wurde eine moderne und attraktive Arbeitsplatzumgebung realisiert. Mit der akustisch wirksamen Klimaleuchte, in Kombination mit einer an das regenerativ gekühlte Hausnetz angeschlossenen Wasser-Wasser-Wärmepumpe, wurde die Sanierungsmaßnahme in kurzer Zeit komplett umgesetzt. Zusätzlich wirken die Leuchten als biodynamisches HCL-LED-Licht (HCL = Human centric lighting). Das Raumklima und die komplette Beleuchtung werden über einen zentralen KI-basierten Miniserver gesteuert.

Insgesamt wurden 27 Elemente mit neun Klimaleuchten und 18 Klimapanels als Deckensegel abgehängt. Durch die Anbindung mit Steck-Schnellkupplungen erfolgte die Montage in kürzester Zeit und ohne Geruchs- oder Staubbelästigung. Basierend auf dem Systemlösungsansatz und dem hohen Vorfertigungsgrad des Produktes wird eine Schnittstellen-Optimierung realisiert und eine effiziente Installation ermöglicht. Herausforderungen und Arbeiten auf der Baustelle sind durch den hohen Vorfertigungsgrad auf das Wesentliche reduziert.

Jeder Raum stellt einen einzelnen Regelkreis dar und lässt sich separat auf die Nutzerbedürfnisse einstellen. Die KI-basierte intelligente Steuerung lernt dabei permanent das Temperaturverhalten des Gebäudes und „weiß“, wann die Nutzer in den Raum kommen. Damit wird jederzeit eine optimale Temperatur und Energieeffizienz erreicht. Je nach Kühlbedarf wird das regenerativ betriebene Hausnetz mit ca. 18 °C genutzt, oder die Wasser-Wasser-Wärmepumpe mit einer geringeren Vorlauftemperatur von bis zu 6 °C zugeschaltet. Die intelligente Steuerung gleicht dabei die Vorlauftemperatur nach dem Bedarf und Wetter an. Durch die kurze Reaktionszeit von unter drei Minuten kann ebenfalls auf stark schwankende Bedürfnisse eingegangen werden.

Die integrierte Beleuchtung richtet sich nach dem biologischen Rhythmus des Menschen. Zur Steigerung der Zufriedenheit und Produktivität ist das interpanel-System standardmäßig als leistungsfähige HCL-LED-Leuchte ausgelegt. Das Lichtmanagement erfolgte über die Touch-Glastaster und läuft nach dem circadianen Rhythmus des Menschen, oder individuell je nach Bedarf. Wahlweise werden über 1000 lx im Farbtemperaturbereich von 3000 bis 6500 K komplett blendfrei geschaffen. Die Beleuchtung wird dabei durch die manuell schaltbare „Anwesenheitsmeldung“ der Nutzer eingestellt.

Einen Fernsehbeitrag über eine interpanel-Anlage aus dem Jahr 2017 finden Sie hier: //www.interpanel.com/bericht-bei-einfach-genial-mdr/:https://www.interpanel.com/bericht-bei-einfach-genial-mdr/