Panasonic

2024: Gut gerüstet für die Zukunft

2023 markierte ein höchst aufregendes Jahr für unsere Branche, geprägt von technologischen Innovationen und einem starken Streben nach Nachhaltigkeit. Nach den vielversprechenden Frühjahrsmessen verunsicherten die hitzigen Diskussionen und politischen Turbulenzen rund um das Gebäudeenergiegesetz (GEG) besonders Kunden im Bereich der Wärmepumpen. Gleiches gilt für die Haushaltsprobleme der Regierung im Herbst. Dennoch sind wir überzeugt, dass wir mit innovativen und zukunftsweisenden Produkten den Weg in die Energiewende mitgestalten können.

Dass der Einsatz von klimaschädlichen Gasen auch in Kühl- und Kälteanlagen bis 2050 auf null sinken soll, verunsichert zurzeit vor allem die Kältebranche. Als verantwortungsvoller Hersteller von Heiz- und Kühllösungen haben wir daher unser Sortiment um passende Geräte mit Low-GWP-Kältemitteln für verschiedene Bereiche erweitert: Für Normalkühl- und Tiefkühl-Anwendungen bieten unsere Verflüssigungssätze mit CO2 (R744) höchste Arbeits- und Produktsicherheit. Die neuen R290-Chiller mit 50 bis 80 kW Leistung und einer besonders geringen Kältemittel-Füllmenge sind ein Highlight unserer neuen Produktpalette an wassergeführten Systemen und Dachklimageräten. Im Bereich der Wärmepumpen haben wir 2023 die Aquarea L-Serie mit einem speziell für R290 entwickelten Verdichter auf den Markt gebracht. Das weiterentwickelte Nachfolgemodell, die M-Serie, steht bereits in den Startlöchern und wird im 2. Quartal verfügbar sein.

Neben zukunftsweisenden Produkten setzen wir auch im nächsten Jahr auf Information und Aufklärung, um unser Know-how mit den Fachbetrieben zu teilen. In Schulungen und Veranstaltungen werden wir weiter über die Neuerungen und Anforderungen der F-Gase-Verordnung, den Einsatz natürlicher Kältemittel wie R290 und CO2 sowie die aktuellen Fördermöglichkeiten für Anlagen mit diesen natürlichen Kältemitteln informieren. Für 2024 sind wir daher bestens gerüstet, um den Kälte- und Klimaspezialisten erstklassige Technologie und kompetente Unterstützung zu liefern. Von der Politik allerdings erwarten wir geordnete Rahmenbedingungen, die mehr Probleme lösen, als sie verursachen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 01/2024 thermofin

Herausforderungen und Chancen

Das Jahr 2023 brachte einige Entspannung im Vergleich zum Vorjahr, aber auch neue Herausforderungen für die Branche und thermofin. Die Preise für Material und Energie haben sich stabilisiert, wenn...

mehr
Ausgabe 01/2024 Kälte Eckert

Richtungsweisend

2023 war Europa von Ereignissen geprägt, die wir uns lange nicht mehr vorstellen konnten und wollten. Und dennoch, es gibt auch positive Entwicklungen. Klima- und Umweltschutz gewinnen auf der...

mehr
Ausgabe 06/2023 IGT

Kostenloses Whitepaper zu Anforderungen des GEG 2024

Anfang September 2023 wurde im Deutschen Bundestag der Gesetzesbeschluss zur Änderung des GEG (Gebäudeenergiegesetz) beschlossen. Dort sind einige Mindestanforderungen an die Gebäudeautomation im...

mehr

Kostenloses Whitepaper zu Anforderungen des GEG 2024: Gebäudeautomation wird bestärkt

Anfang September 2023 wurde im Deutschen Bundestag der Gesetzesbeschluss zur Änderung des GEG (Gebäudeenergiegesetz) beschlossen. Dort sind einige Mindestanforderungen an die Gebäudeautomation im...

mehr
Ausgabe 01/2015 Stulz

Für die Zukunft gerüstet

Das Jahr 2014 war für unseren Geschäftsbereich Klima- und Befeuchtungssysteme wieder sehr erfolgreich. Wir konnten uns gegenüber dem Vorjahr noch einmal deutlich steigern. Wie immer waren die hohe...

mehr