Allgemeine Lufttechnik rechnet 2014 mit Umsatzplus

Der Fachverband Allgemeine Lufttechnik rechnet für 2014 mit einem Umsatzwachstum von knapp 5 %. Zur Vorstandssitzung des VDMA Fachverbands Allgemeine Lufttechnik äußerten sich die Unternehmen optimistisch zur Branchenentwicklung im kommenden Jahr. In 2013 kann die viertgrößte Teilbranche des deutschen Maschinen- und Anlagenbau ein Plus von etwa 4 % erreichen. Damit entwickelt sich das Produktionsvolumen deutlich besser als noch im Frühjahr erwartet. Der lange, kalte Winter hat einigen Teilen der Branche jedoch zu Jahresbeginn viel Zeit gekostet.

„Das Jahr lief besser als erwartet; den schwachen Start zu Beginn konnten wir im zweiten Halbjahr mehr als wettmachen“, beschrieb Dr. Urs Herding, Geschäftsführer der Herding GmbH Filtertechnik (www.herding.de) die aktuelle Situation. Die Produktion der Allgemeinen Lufttechnik erreicht 2013 voraussichtlich ein Volumen von knapp 13 Mrd. €.

Auslandsgeschäft gibt Impulse
Die Ausfuhren der Allgemeinen Lufttechnik lagen zwar im Zeitraum Januar bis August 2013 um gut 1 % unter dem Vorjahresniveau, jedoch sollte die Lücke bis zum Jahresende noch geschlossen werden können. Somit peilt die Branche 2013 ein Exportvolumen von etwa 8,5 Mrd. € an.

„Für 2014 schätzen die Unternehmen der Branche die Exportaussichten überwiegend positiv ein, auch der europäische Markt sollte wieder an Fahrt gewinnen“, berichtet Guntram Preuß, Konjunkturexperte des VDMA Fachverbands Allgemeine Lufttechnik.

Blue Competence
Nachhaltigkeitsthemen wie Arbeitsschutz, Maschinensicherheit und Umweltschutz spielen in den Anwendungsfeldern der Lufttechnik eine große Rolle. Damit erklärt sich, dass der Fachverband Allgemeine Lufttechnik (alt.vdma.org) zu den aktivsten Maschinenbaubranchen bei der Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence des VDMA gehört.

„Wir werden mit anderen Fachverbänden des VDMA auf der Umwelttechnik-Messe IFAT vom 5. bis 9. Mai 2014 unter den Mitgliedern einen Preis ausloben für die beste „Blue Competence Success-Story“, einer beispielhaften Beschreibung herausragender Lösungskompetenz in Form nachhaltiger Produkte, Projekte oder Unternehmensführung“, kündigt Schräder an.

Ökolabelling für Investitionsgüter
Die Entwicklung bei der Produktzertifizierung sieht der Fachverband allerdings kritisch. „Angestoßen durch die Klimaschutzpolitik droht der Druck auf gesetzlich vorgeschriebene Drittzertifizierungen in Verbindung mit Ökolabelling zu wachsen“, erläutert Schräder. „Mit einer Inflation teurer Produktzertifizierungen schaffen wir im Investitionsgütersektor keinen Zusatznutzen“, stellt Dr. Hugo Blaum, Vorsitzender des Vorstands des VDMA Fachverbands Allgemeine Lufttechnik und Segmentpresident Refrigeration der Gea AG, fest.

x

Thematisch passende Artikel:

Positiver Blick ins Jahr 2015

Der VDMA-Fachverband Allgemeine Lufttechnik rechnet für die Branche für 2015 mit einem Umsatzwachstum von rund 3 %. Zur Vorstandssitzung des VDMA Fachverbands Allgemeine Lufttechnik äußerten sich...

mehr
Ausgabe 2012-02 VDMA / FV ALT

Lufttechnik-Exporte auf Rekordniveau

Der Fachverband Allgemeine Lufttechnik im VDMA rechnet für die Branche für 2012 mit einem leichten Umsatzwachstum von etwa 4 %. Zur Vorstandssitzung des FV ALT äußerten sich die Unternehmen...

mehr
Ausgabe 2010-03 VDMA

Mit Energieeffizienz aus der Krise

Der Fachverband Allgemeine Lufttechnik im VDMA sieht in Energieeffizienzmaßnahmen ein hohes Wachstumspotential für die Branche. Dies sei jedoch kein Selbstläufer in der Krise, so die Meinung von...

mehr
Ausgabe 2009-03 VDMA

Produktionsminus von 10 %

Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung des Fachverbands Allgemeine Lufttechnik im VDMA in Aachen sahen die Mitgliedsunternehmen nach dem Rekordjahr 2008 für das laufende Jahr mittelfristig...

mehr

VDMA: Mit Energieeffizienz aus der Kirse

Der Fachverband Allgemeine Lufttechnik im VDMA ( www.vdma.de ) sieht in Energieeffizienzmaßnahmen ein hohes Wachstumspotential für die Branche in den kommenden Jahren. Dies ist jedoch kein...

mehr