Kunst trifft auf Kältetechnik

Wenn die Äußerlichkeiten ins Auge stechen

Dieses Mal reisten die KKA-Schnappschuss-Fotografen ins weit entfernte Vancouver in Kanada und ins näherliegende Lana in Südtirol. Dabei entdeckten unsere KKA-Fotografen mehr oder minder bewusste Versuche, Funktionalität mit Kunst zu verschönern. Schönheit liegt dabei wohl im Auge des Betrachters; aber sehen Sie selbst.

Ist das Kunst oder kann das weg? Kühlturm mit bunter Verkleidung

Dieser funktionstüchtige Kühlturm in Lana, Südtirol, ist seinen Aufgaben prima gewachsen; wr kühlt die Eisbahn der Stadt. Dessen ist sich KKA-Leserin Susanne Meierhoff sicher, als sie bei einem Spaziergang auf diese „Schönheit“ trifft. Doch fragt man sich, was diese wilde Anordnung von bunten Kacheln soll. Vielleicht ist es der Versuch, ganz im Stile des Künstlers Piet Mondrian, Abstraktheit in die Landschaft zu integrieren. Aber sollte dies der Fall sein, weshalb ist eine der Kachelflächen in der untersten Reihe original silberfarben/grau geblieben? Reichten an der Stelle vielleicht die finanziellen Mittel nicht mehr und irgendwann sprach man sich ins Gewissen: „Ach, das fällt keinem auf“? Ein wenig erinnert dieser Kühlturm auch an die berühmten Zauberwürfel (Rubik) aus den 1980ern und sollen zum Denksport animieren.

Welcher zauberhafte Gedanke auch hinter dieser gekachelten Verkleidung steckt, ob es als „schön“ zu betiteln ist oder eben auch nicht, liegt im Auge des Betrachters.

Lüftungstechnik mit versteckter Botschaft

Auf den ersten Blick erschien unserem KKA-Leser Klaus Ferder die abgebildete Lüftungsanlage als „normal“, doch als er im warmen Vancouver auf einen Aussichts­turm fuhr, offenbarte sich ihm der tiefere Sinn der Kon­struktion. Deutlich und unverkennbar ist die Bauweise der Lüftungsanlage eine Botschaft des Betreibers an den Betrachter mit dem Betreff „4 U“ („für dich“). Die Botschaft trägt sogar, mit viel Phantasie, eine kleine Krone. Oder, vielleicht für die mathematisch affinen Leser, ist ein verschnörkeltes Pi (π) zu sehen.
Was auch immer Sie in dieser Anordnung sehen, die Lüftungsanlage offenbart ihr Geheimnis jedoch nur jenen, die sich trauen, mal aus einer anderen Perspektive das Wesentliche zu betrachten.

Schnappschuss-Honorar sichern

Herzlichen Dank an unsere beiden KKA-Leser mit dem wachen Blick für kuriose Kälte- und Klimalösungen. Ihnen ist das Schnappschuss-Honorar von 50 € genauso sicher, wie Ihnen, wenn ihr Foto in der KKA abgedruckt wird. Wer ebenfalls das Geld einstreichen möchte: Senden Sie einfach ein Foto mit Kurzbeschreibung an: .

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 03/2010

Wenn ich ein Vöglein wär’ …

Von komischen Vögeln in der Kältetechnik

Der Schnappschuss der KKA präsentiert skurrile Kälte- und Klimatechnik, die selbst den Fachmann erstaunt. Auch diesmal haben wir wieder mit Hilfe unserer Schnappschuss-Fotografen besonders „bunte...

mehr
Ausgabe 05/2018

Anlagenwechsel über den Köpfen der Stadt

Absturz, aber sicher!

Im weitentfernten Thailand steht die Sicherheit, zumindest bei dieser Demontage (oder Montage?), der Monteure an erster Stelle, so zeigt es der Schnappschuss unseres KKA-Lesers Bernd Haudegen. Herr...

mehr
Ausgabe 04/2018

Besprüht und verglüht

Heimische und exotische Schnappschüsse

Zur Leistungssteigerung von Kälteanlagen werden bekanntlich Wassersprühsysteme für Verflüssiger und Rückkühler eingesetzt. Wer diesen Vorteil nutzen möchte, muss jedoch mit etwas höheren...

mehr
Ausgabe 02/2014 Sonderbare Unterbauten

Echte Klassiker

Kuriose Unterkonstruktionen – entdeckt von KKA-Lesern

Manche mögen´s heiß „Manche mögen´s heiߓ ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1959. In den Hauptrollen sind Marilyn Monroe, Tony Curtis und Jack Lemmon zu sehen. Oder nicht?...

mehr
Ausgabe 05/2016

Stillleben mit Gießkanne

Kreativität kennt keine Grenzen

Ein wahres Kunstwerk als Stillleben konnte KKA-Leser Ronnie Berzins in einer deutschen Bäckerei ablichten. Bei der Installation des Klimageräts im Verkaufsraum hatte der Monteur schlichtweg...

mehr