Johnson Controls

Johnson Controls verdoppelt Kapazitäten des Werks für Wärmepumpen und Kältemaschinen in Nantes

Johnson Controls (www.johnsoncontrols.de) hat sein Werk für Wärmepumpen und Kältemaschinen in Nantes ausgebaut, um die steigende Kundennachfrage im europäischen Raum zukünftig besser bedienen zu können. Was die Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Maschinen der Marke YORK betrifft, ist die hochmoderne Anlage in Frankreich die wichtigste Produktionsstätte des Unternehmens in Europa. Ihre Kapazitäten wurden jetzt verdoppelt.

Der Standort in Nantes wurde 1964 gegründet und ist jetzt Johnson Controls drittgrößtes Werk für industrielle Wärmepumpen weltweit
Bild: Johnson Controls

Der Standort in Nantes wurde 1964 gegründet und ist jetzt Johnson Controls drittgrößtes Werk für industrielle Wärmepumpen weltweit
Bild: Johnson Controls
Eines der neuen Gebäude erstreckt sich über 1.000 Quadratmeter und dient ausschließlich der Montage von „extragroßen“ Wärmepumpen, die typischerweise in der Fernwärmeversorgung eingesetzt werden
Bild: Johnson Controls
Eines der neuen Gebäude erstreckt sich über 1.000 Quadratmeter und dient ausschließlich der Montage von „extragroßen“ Wärmepumpen, die typischerweise in der Fernwärmeversorgung eingesetzt werden
Bild: Johnson Controls
Die Erweiterung umfasst zwei Gebäude, die jeweils einem bestimmten Zweck dienen. Das erste Gebäude erstreckt sich über 500 Quadratmeter und beherbergt eine hochmoderne Lackierkabine sowie einen neuen elektrischen Transport-Trolley mit 70 Tonnen Tragfähigkeit und automatischer Drehung. Diese fortschrittliche Ausstattung wird die Produktionseffizienz steigern und die hochwertige Verarbeitung der hergestellten Maschinen sichern.

Das zweite Gebäude ist 20 Meter hoch und 1.000 Quadratmeter groß und dient ausschließlich der Montage von „extragroßen“ Wärmepumpen, wie den Turbo M-Wärmepumpen (von 6 bis 20 MW), die typischerweise in der Fernwärmeversorgung eingesetzt werden. Es ist für die Aufnahme neuer Krane mit einem Gewicht von 100 Tonnen und einer Spannweite von 24 Metern ausgelegt und vollständig isoliert, um die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter zu optimieren.

Dem Bekenntnis von Johnson Controls zur Umweltverantwortung folgend, wurden die neuen Gebäude teilweise mit einem weißen Dach und großflächigen Oberlichtern ausgestattet, um den CO2-Fußabdruck des Werks zu verringern. Darüber hinaus verfügen sie über eine optimale Wärme- und Schalldämmung sowie Öffnungen, die für maximalen natürlichen Lichteinfall sorgen.

Die industriellen Wärmepumpen- und Kältemaschinentechnologien von Johnson Controls kommen typischerweise in Fernwärme- und Fernkälteversorgung, Industrieprozessen, Rechenzentren, gewerblichen Anwendungen sowie in der Marine und Marineanwendungen zum Einsatz. Der Standort in Nantes wurde 1964 gegründet und verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung mit großformatigen Wärmepumpen. Das Werk ist vollständig integriert und übernimmt Aktivitäten wie Konstruktion, Einkauf, Prozess, Produktion, Logistik, Projektmanagement und vieles mehr. Es ist nach der Erweiterung das drittgrößte Werk für industrielle Wärmepumpen des Unternehmens weltweit, nach Wuxi, China, und San Antonio, Texas, USA.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 03/2024 Johnson Controls

Neuer General Manager bei Johnson Controls Deutschland

Zum 1. April hat David Emin die Position als General Manager Deutschland bei Johnson Controls (www.johnsoncontrols.de) angetreten. Emin hat über 20 Jahre einschlägige Erfahrung als Geschäftsführer...

mehr
Ausgabe 01/2018 Johnson Controls

Kältemaschinen- und Wärmepumpenserie

Die „York-Amichi“-Serie von Kältemaschinen und Wärmepumpen von Johnson Controls ist eine Lösung für verschiedene Klima­bedingungen und Standorte. Die Gleichstrom(DC)-Inverter-Technologie bietet...

mehr

Johnson Controls + Hitachi = globales Gemeinschaftsunternehmen

Johnson Controls (NYSE:JCI), Hitachi, Ltd. (TSE:6501) und Hitachi Appliances, Inc. haben eine Vereinbarung für ein globales Gemeinschaftsunternehmen unterzeichnet und werden umgehend mit den...

mehr

Neuer Managing Director bei Johnson Controls

Johnson Controls (www.johnsoncontrols.de), Anbieter für Effizienzlösungen von Gebäuden, hat Ralph Boehlke zum Managing Director für Deutschland und die Schweiz ernannt. Boehlke wird außerdem...

mehr

Johnson Controls: Sigurd Schiller übernimmt Vertriebsleitung Contracting für Industriekälte

Sigurd Schiller hat am 1. April 2011 die Aufgabe des Vertriebsleiters Contracting im Geschäftsbereich Industriekälte für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei der Johnson Controls Systems &...

mehr