Kuriose Klimalösung

Gewinnen Sie den Recknagel (Taschenbuch für Heizung + Klimatechnik)

Den Schnappschuss, den uns ein Leser dieses Mal zugesandt hat, muss ich, was die Erklärung betrifft, der gesamten KKA-Leserschaft überlassen. Dass dort eine außergewöhnliche Klimalösung montiert wurde, die sicher nicht im Sinne des Erfinders bzw. Herstellers ist, ist offenkundig; doch was sehen wir da eigentlich?

Im Berner Oberland entdeckte KKA-Leser Maik Stobbe eine ganz besondere Klimalösung. Das Außengerät, das einem zuerst ins Auge fällt, ist zwar in dem engen Durchgang nicht optimal positioniert und auch die Stromleitung hätte man richtig verlegen können, aber das könnte man zur Not noch durchgehen lassen. Richtet man den Blick aber noch oben, dann präsentiert sich einem ein seltsames Konstrukt und man rätselt, was da eigentlich montiert wurde. Der Schriftzug auf der Metallhaube „InoxAir“ weist auf einen Hersteller von Küchenabluftgeräten hin. Aber was und mit welcher Funktion wurde da, an Metallstangen abgehängt, in der Hauswand eingebaut?

Machen wir doch aus der Not (des überfragten Redakteurs) eine Tugend und nutzen die Schwarmintelligenz der KKA-Leserschaft. Was ist dort auf dem Foto zu sehen? Schreiben Sie Ihre Deutungsversuche an christoph.brauneis@bauverlag.de. Als Belohnung verlosen wir unter allen Rückmeldungen Band 1 +2 des Recknagel Taschenbuch für Heizung + Klimatechnik (78. Auflage).

Ich bin gespannt auf Ihre Mails und die Auflösung des Rätsels in der kommenden KKA.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-02

Störungsfreier Fehlerstromschalter

Schnappschuss aus dem Berner Oberland

Für elektrotechnisch weniger Versierte (wie mich) ist der Schnappschuss von Christian Bluhm eher ein unübersichtliches Wimmelbild von Leitungen, Kabeln und Elektrobauteilen. Daher verlasse ich mich...

mehr
Ausgabe 2011-02 CoolEnergy

Klimatisierung der Ford Mondeo-Präsentation

Für ein dreiwöchiges Event buchte Ford Technik und Service von CoolEnergy, denn die außergewöhnliche Location – in der Flugwerft Schleißheim des Deutschen Museums – verfügt über keine eigene...

mehr