Risiko von Zugausfällen minimiert

Ein Grund für reduzierte Leistungen oder auch komplette Ausfälle der Klimaanlagen sind häufig die verschmutzten Lamellenwärmetauscher. Allein auf den Dächern der Fernzüge befinden sich in Abhängigkeit der Zuglänge annähernd bis zu 200 Stück. Verschmutzungen bewirken bei diesen eine Isolierwirkung.

Im Allgemeinen führt das zu einem höheren Energieverbrauch. Unter bestimmten Umständen, wie etwa bei entsprechend erhöhten Außentemperaturen in Kombination mit voll besetzten Zugabteilen, können die Klimaanlagen nicht mehr die geforderten Temperaturen im Zuginnenraum erzeugen – die Temperaturen steigen und es wird unkontrolliert heiß. Zudem steigen die Energiekosten erheblich.

Das Bielefelder Unternehmen mycon GmbH (www.mycon.info) kann bei dieser Problematik mit seinem umweltfreundlichen Reinigungsverfahren „JetMaster“ Abhilfe schaffen. Das eigens entwickelte Reinigungsverfahren ermöglicht eine umweltfreundliche, schnelle und schonende Intensivreinigung von empfindlichen Lamellenflächen und ausschließlich mit Druckluft und geringen Mengen normalen Wassers (Trinkwasserqualität). Das Wasser wird im Gerät mechanisch vorbehandelt und dann mithilfe von einem speziellen Design in den Druckluftstrom geführt. Die hohe Reinigungskraft beruht unter anderem auf dem Kavitationseffekt bei Auftreffen des Strahles auf die zu reinigende Oberfläche.

Die Reinigungszeit pro Wärmetauscher beträgt nur ca. drei Minuten. Die Anlage kann in kurzer Zeit um- und eingesetzt werden und ist für Tauscher jeder Bauart, Baugröße und Positionierung einsetzbar. Für den Betrieb der Anlage ist keine elektrische Energie erforderlich, dadurch ist sie in vielen Bereichen flexibel einsetzbar.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-04 mycon

Digitale Unterstützung bei der Reinigung von Klimaanlagen

Die Bielefelder mycon GmbH (www.mycon-germany.com) bietet neue Wege für die digital gesteuerte Instandhaltung und Reinigung von Wärmeübertragungsapparaten. Eine Belastung für diese Geräte sind...

mehr
Ausgabe 2013-Großkälte Mycon

Nach Reinigung wie neu

Die Reinigungswirkung des „JetMasters“ der Mycon GmbH (www.mycon.info) lässt Lamellenwärmetauscher nach starken Verschmutzungen wie neu erscheinen; ebenso ist die Einsparung von Energie hoch,...

mehr
Ausgabe 2012-05 Mycon/Kipp Umwelttechnik

Reinigung von Lamellenwärmetauschern

Die mycon GmbH (www.mycon.info) hat von der Schwesterfirma Kipp Umwelttechnik GmbH die weltweite Lizenz für den Bau und Vertrieb von „JetMaster“-Geräten zur Reinigung von Lamellenwärmetauschern...

mehr
Ausgabe 2012-01

Verlässliche Wärmepumpen

Panasonic

Erstmals auf der SHKG Leipzig stellte Panasonic die Luft/Wasser-Wärmepumpe „Aquarea T-CAP“ vor, die sich auch bei extrem niedrigen Temperaturen durch ihre hohe Energieeffizienz und Heizleistung...

mehr
Ausgabe 2009-04 DuPont

Telecom Italia setzt auf Ersatzkältemittel

Die EU-Verordnung EG 2037/ 2000 und die ChemOzonSchichtV von 2006 verbieten das Nachfüllen von H-FCKW-Neuware (hauptsächlich R22) in Klima- und Kälteanlagen nach dem 31. 12.2009. Zurzeit sind in...

mehr