BWP-Marktzahlen 2017

Wärmepumpenabsatz wächst deutlich


Zum ersten Mal konnte die Marke von 70.000 Geräten bei Heizungswärmepumpen in 2017 durchbrochen werden; insgesamt wurden rund 78.000 Gerät verkauft. Der größte Zuwachs ist bei Luftwärmepumpen zu verzeichnen: Hier wurden insgesamt 55.000 Stück abgesetzt, eine Steigerung von 20 % im Vergleich zum Vorjahr. Es waren dabei insbesondere Monoblockgeräte (31.000 Stück) gefragt (plus 24 %). Bei den Splitgeräten fiel das Wachstum mit 16 % etwas geringer aus; erdgekoppelte Systeme legten mit 23.000 Geräten um 11 % zu.

Die Marktanteile zwischen erdgekoppelten Wärmepumpen und Luftwärmepumpen verändern sich gegenüber dem Vorjahr kaum: Luftwärmepumpen machten mit rund 71 % den Großteil des Wärmepumpenabsatzes aus (Vorjahr:69 %).


Erdwärmepumpen und sonstige liegen somit bei 29 % (2016: 31 %). Insgesamt sind in Deutschland nun rund 800.000 Heizungswärmepumpen installiert.


Auch der Absatz von Warmwasser-Wärmepumpen ist in 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 8 % gewachsen, es wurden 13.500 Geräte verkauft; insgesamt wurden 91.500 Wärmepumpen in Betrieb genommen.

In einem gemeinsamen Positionspapier haben BWP und BDH gefordert, die Stromsteuer zu senken und die EEG-Rabatte  der Industrie künftig nicht mehr den Stromkunden aufzubürden. Der Verband unterstreicht seine Forderungen mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

In den letzten zwölf Monaten haben die Denkfabrik Agora Energiewende, die DeutscheEnergieagentur (dena) und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) umfassende Studien zur Energiewende vorgelegt. Aus allen dreien ergibt sich, dass ein deutlich stärkerer Ausbau des Wärmepumpenbestandes (heute rund 800.000 Anlagen) notwendig ist, um die Klimaziele zu erreichen. Die Experten gehen dabei von rund 4 bis 8 Mio. Anlagen bis 2030 und rund 8 bis 17 Mio. bis 2050 aus, soll Deutschland seine Verpflichtungen aus dem Pariser Klimaabkommen erfüllen.

Thematisch passende Artikel:

02/2018 BWP

Wärmepumpenabsatz wächst deutlich

Der Bundesverband Wärmepumpen (BWP) hat seine Jahresstatistik veröffentlicht. Zum ersten Mal konnte 2017 die Marke von 70.000 Geräten bei Heizungswärmepumpen durchbrochen werden; insgesamt wurden...

mehr
02/2012 BWP-Jahresstatistik

Wärmepumpenabsatz gestiegen

Die Branchenstatistik des Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e. V. für 2011 zeigt nach zwei verhaltenen Jahren wieder einen Anstieg der Absatzzahlen: Mit 57?000 Stück wurden im Vergleich zum Vorjahr...

mehr

Wärmepumpen-Rekordjahr

Größter Gewinner sind erdgekoppelte Systeme: Gegenüber dem Vorjahr legten sie um 21,8 % zu (2015: 17.000 Geräte; 2016: 20.700 Geräte). Luftwärmepumpen legten um 14,5 % von 40.000 Stück 2015 auf...

mehr

Wärmepumpenabsatz in 2015 stabil

Mit 57.000 verkauften Heizungswärmepumpen in 2015 weist die gemeinsame Branchenstatistik des Bundesverbands Wärmepumpe (BWP; www.waermepumpe.de) und des Bundesverbands der Deutschen...

mehr

Jahresstatistik des BWP: Wärmepumpenabsatz 2011 gestiegen

Die Branchenstatistik des Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e. V. für 2011 zeigt nach zwei verhaltenen Jahren wieder einen deutlichen Anstieg der Absatzzahlen: Mit 57.000 Stück wurden im Vergleich zum...

mehr