Blicke zurück nach vorn

100 Jahre DKV

Wenn ein Verein auf eine Geschichte von 100 Jahren zurückblicken kann und dieses Jubiläum in einem festlichen Rahmen begeht, so droht Gefahr. Groß ist nämlich die Versuchung, sich zu sehr selbst zu beweihräuchern, in den Erfolgen der guten alten Zeit zu schwelgen und den Blick auf künftige Dinge zu vergessen. Der DKV (Deutscher Kälte- und Klimatechnischer Verein), der im November 2009 in Berlin sein 100. Vereinsjubiläum feiern konnte, ist dieser Versuchung jedoch nicht erlegen und hat eindrucksvoll gezeigt, dass Vergangenheit die schöpferische Vorratskammer der Zukunft darstellt.

100 Jahre DKV – bei diesem stolzen Jubiläum ist es natürlich verständlich, dass sich der Verein bei seiner runden Geburtstagsfeier, der am Ort der Vereinsgründung in Berlin gefeiert wurde, intensiv mit der Vergangenheit beschäftigt hat. Doch da Geschichte die Diskussion der Gegenwart mit der Vergangenheit über die Zukunft ist (Zitat: Svante Lindquist, Schwedischer Technikhistoriker), wurde zwar viel über die Vergangenheit geredet, aber die Zukunft wurde nicht aus dem Blick gelassen.


Aktiver Nachwuchs | Um den besten Teil der Zukunft – unseren kältetechnischen Nachwuchs –, der die technischen Herausforderungen in den kommenden Jahren zu meistern hat, hat sich der DKV in den letzten Jahren besonders bemüht. Und so konnten sich die Verantwortlichen des DKV nicht nur über die Teilnahme von 130 Studenten auf der Tagung selbst freuen, sondern auch über 91 Teilnehmer an der Studentenveranstaltung „Von Studenten für Studenten“ am Vortag der eigentlichen Tagung. Die vielfältigen Arbeiten an den Hochschulen im Bereich der Kälte- und Klimatechnik wurden im Rahmen dieser Veranstaltung in 13  Vorträgen von Studierenden aufgezeigt. Doch damit nicht genug – viele Studenten konnten auch als ordentliche DKV-Mitglieder geworben werden, so dass sich der DKV im Jubiläumsjahr 2009 mit der Rekordzahl von 1321 Mitgliedern zu Recht brüsten kann. In diesem Zusammenhang ist auch der DKV-Studienpreis zu nennen, der nach einigen Jahren Pause an Björn C.F. Müller von der Leibniz Universität Hannover verliehen wurde. Doch auch die Senioren wurden und werden im DKV nicht vergessen und sie sind äußerst aktiv. Und so gehörten die historischen Fachvorträge der „alten Kältehasen“ mit zu den Highlights der Tagung.

Technische Besichtigungen und Mit­gliederversammlung | Den Auf­takt der DKV-Tagung machten am 18. November 2009 die technischen Besichtungen. In diesem Jahr hatte man die Qual der Wahl zwischen einer Besichtigung des Bundespresseamts (solare Kühlung), bei GEA Grasso (Einblicke in die Fertigung), des Elektronenspeicherrings BESSY II (Kryotechnik), des Reichstags und des Sony-Centers (Technikzentrale). Alle Besichtigungen waren gut besucht und wurden äußerst kompetent begleitet.

Der Vorabend der DKV-Tagung gehörte dann der Mitgliederversammlung, die mit 103 stimmberechtigten Teilnehmern gewohnt zügig und ohne Turbulenzen ablief. Im Mittelpunkt stand auch hier die Schilderung der Aktivitäten rund um das Vereinsjubiläum. Das ganze vergangene Jahr konnten sich Besucher der DKV-Homepage (www.dkv.org) schon auf den Festtag einstimmen, denn jeden Monat wurde dort einer anderen Dekade der Vereinsgeschichte Beachtung geschenkt. Die Aufarbeitung der eigenen Vergangenheit hat zwar viel Arbeit gekostet, aber das Ergebnis – vor allem die äußerst informative Chronik – kann sich durchaus sehen lassen und förderte viele spannende Anekdoten aus der Geschichte des Vereins und der Kälte- und Klimatechnik zutage. In diesem Zusammenhang ist auch eine Aktivität erwähnenswert, die sicher mancher, der aus den technischen Erkenntnissen der Vergangenheit Anregungen für künftige Entwicklungen sucht, zu schätzen weiß. Der DKV stellt Mitgliedern bereits heute die Tagungsbeiträge der DKV-Tagungen 2004 bis 2007 im Mitgliederbereich zum Download zur Verfügung. Zudem werden die Tagungsbände seit 1974 demnächst auf Datenträger zur Verfügung gestellt.

Die Formalitäten der Mitgliederversammlung waren dann schnell erledigt: Der Verein steht finanziell solide da und der Vorstand wurde dementsprechend einstimmig entlastet. Die Mitgliedsbeiträge werden deshalb auch in diesem Jahr nicht verändert. Es standen einige wenige Wahlen an: Zum Obmann der Arbeitsabteilung I wurde Lutz Decker und zum Schriftführer Michael Hendriks wiedergewählt. Gleiches gilt für die Rechnungsprüfer Karsten Beermann und Ewald Preisegger.


Festveranstaltung und Tagung | Die Kältetagung bot dann ein dem Jubiläum würdiges Programm mit 108 Fachvorträgen in fünf Arbeitsabteilungen, das von insgesamt 705 Teilnehmern (davon 69 aus dem Ausland) entsprechend gewürdigt wurde. Den Auftakt des Vortragsprogramms machte die Festveranstaltung, die mit Grußworten des ASHRAE-Präsidenten Gordon Holness und des Direktors des IIF/IIR (International Institute du Froid) Didier Coulomb auch von befreundeten Verbänden aus dem Ausland mit gestaltet wurde. Beide betonten und lobten die enge und langjährige Zusammenarbeit mit dem DKV. In vielen Dingen wird in Deutschland die USA als Vorbild gesehen und man versucht hierzulande Entwicklungen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten nachzueifern. Gordon Holness stellte in seiner Ansprache jedoch heraus, dass es in Bezug auf die Themenfelder Energieeffizienz und Umweltschutz andersherum sei. Hier könne die USA noch viel von Deutschland lernen.

Zu einer DKV-Tagung gehören natürlich die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im Verein als auch für besondere Verdienste. Neben dem bereits erwähnten DKV-Studienpreis wurden Adalbert Stenzel die Ehrenmitgliedschaft und dem Verein Historische Kälte- und Klimatechnik e.V. (www.vhkk.org) eine Sonderehrung verliehen. Prof. Dr. Günter Heinrich und Hans-Heinrich Rössling erhielten die goldene Ehrennadel für 50 Jahre Mitgliedschaft im DKV, Dr. Ulrich Adoph, Christoffer Arns, Klaus Bartels, Alfred Erbs, Prof. Dr. Klaus Langheinecke, Ottomar Neuwirth, Karl-Heinz Rudolph, Peter Scholl-Fischer und Prof. Dr. Karl Stephan für 40 Jahre Mitgliedschaft. Für 25 Jahre DKV-Mitgliedschaft mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet wurden Dr. György J. Borbely, Rainer Brinkmann, Dr. Heinz Brockmeyer, Gunther Claus, Helmut Emmerich, Volker Peter Großkopf, Thomas Hagenlocher, Dr. Ullrich Hesse, José Alex Hoffmann, Kurt Jeske, Karl-Friedrich Kammhoff, Prof. Dr. Jürgen Köhler, Volker Klott, Wolfgang Knoll, Prof. Dr. Werner Malewski, Karl Meis, Hans-Heinz Moderegger, Dr. Anton Reinhard, Dr. Thomas Sefker, Otto Schmid, Hans-Jürgen Stiehl und Konrad Weis.

Mit der Wahl der zwei Festvorträge gelang dem DKV erneut der Spagat zwischen Geschichte und Zukunft der Kälte- und Klimatechnik: Dr. Hans Liudger Dienel hielt seinen Vortrag „Zwischen Hochschule und Industrie – 100 Jahre DKV“ und Dr. Karlheinz Steinmüller zur „Bereitstellung von Kälte und Wärme – Die Zukunft der Kaltdampfkompressionstechnik“. Bei beiden Vorträgen war der Festsaal sehr gut gefüllt. Gleiches gilt für den Höhepunkt der Festlichkeiten zur 100-Jahr-Feier: 610 fröhliche Gäste ließen sich beim DKV-Empfang durch den Überraschungsauftritt der Magic Brothers und ihrer Show inklusive magischem Schneesturm verzaubern.  


Fazit | Die Jubiläumstagung des DKV war ein voller Erfolg – sowohl was die Qualität der Vorträge, das Rahmenprogramm als auch das gesellschaftliche Miteinander und den fachlichen Austausch unter Kollegen betrifft. Man darf sich schon auf das nächste Zusammentreffen in Magdeburg vom 17. bis 19. November 2010 freuen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-01

Bereits 2006 hatte der DKV seine Tagung im Kongresszentrum nahe des Maritim Hotels in Dresden veranstaltet – 2015 lockte neben dem Tagungsprogramm erneut die Residenzstadt August des Starken mit...

mehr
Ausgabe 2015-01

Der DKV leistet seit vielen Jahrzehnten überzeugende Arbeit als technisch-wissenschaftlicher Verein für die Kälte- und Klimatechnik. Um dauerhaft Bestand haben zu können, müssen sich aber auch...

mehr
Ausgabe 2009-05 DKV

Den DKV (Deutscher Kälte- und Klimatechnischer Verein e.V., www.dkv.org) in der KKA vorzustellen, hieße Eulen nach Athen zu tragen. Sicher jedem, der in der Kälte- und Klimabranche aktiv ist, wird...

mehr

Beim DKV sind folgende Publikationen erschienen, die über die Geschäftsstelle (info@dkv.org) bezogen werden können. DKV-Mitglieder erhalten Ermäßigung. - CD der Deutschen Kälte-Klima Tagung...

mehr

Der DKV hat folgende Publikationen veröffentlicht: ·CD der „Deutschen Kälte-Klima Tagung 2011“ in Aachen. Die gesamten Vorträge aller Arbeitsabteilungen sind als Manuskripte und/oder...

mehr