FGK

Erfolgreicher Online-Workshop

Mit mehr als 200 Teilnehmern und lebhaften Diskussionen über die Notwendigkeit einer hohen Raumluftqualität war der Online-Workshop, der vom Fachverband Gebäude-Klima e.V. (FGK; www.fgk.de) am 15.März 2022 veranstaltet wurde, „DIN EN 16798-1 und nationaler Anhang – EPBD“ ein voller Erfolg. Schwerpunkte waren Ergänzungen und Klarstellungen des im März 2022 erschienenen nationalen Anhangs zur DIN EN 16798-1 „Energetische Bewertung von Gebäuden – Lüftung von Gebäuden – Teil 1: Eingangsparameter für das Innenraumklima zur Auslegung und Bewertung der Energieeffizienz von Gebäuden bezüglich Raumluftqualität, Temperatur, Licht und Akustik“, die u.a. die Raumluftfeuchtigkeit und die thermische Behaglichkeit betreffen.

Hendrik Paulsen, Vorsitzender der FGK-Arbeitsgruppe Luftbefeuchtung, eröffnete die Veranstaltung. Er betonte: „Die Luftfeuchtigkeit ist als wichtiger Einflussfaktor der Innenraumluftqualität noch heute stark unterbewertet, obwohl ihre Bedeutung im Hinblick auf die Leistungsfähigkeit und den Infektionsschutz längst wissenschaftlich belegt ist. Auch wenn in der Normenwelt Energieverbrauchsaspekte nicht außer Acht gelassen werden dürfen, sollte in einer Abwägung (Befeuchtung ja oder nein) insbesondere der Gesundheitsschutz künftig stärker gewichtet werden.“

Prof. Joachim Seifert, TU Dresden, der im Vortrag über die Weiterentwicklung der DIN EN 16798-1 und über Änderungen für die Planungspraxis informierte, ging auch auf die zukünftige Bedeutung der Indoor Air Quality (IAQ) bei der Auslegung Raumlufttechnischer Anlagen ein und darauf, ob diese im Widerspruch zur Energieeffizienz stehen.

Prof. Karl-Josef Albers, Hochschule Esslingen, stellte in seinem Vortrag die wesentlichen Festlegungen des nationalen Anhangs vor, die vom Hauptteil der Norm abweichen und dort bestehende Widersprüche zu deutschen Richtlinien, Normen und Verordnungen auflösen.

Claus Händel, FGK, erläuterte schließlich die Anforderungen an die Luftfeuchtigkeit im nationalen Anhang zur DIN EN 16798-1 und Aspekte der Indoor Environmental Quality (IEG) im Entwurf der Energy Performance of Buildings Directive (EPBD).

Aufgrund der großen Nachfrage plant der FGK für Sommer 2022 einen weiteren Workshop zum nationalen Anhang der DIN EN 16798-1 und zur EBPD.

x

Thematisch passende Artikel:

Zweiter Online-Workshop zum nationalen Anhang der DIN EN 16798-1

Aspekte der Raumluftqualität im Regelwerk

Am 6. Oktober 2022 lädt der Fachverband Gebäude-Klima e. V. (FGK) zum zweiten Mal zum Workshop „DIN EN 16798-1 und nationaler Anhang – EPBD“ ein. Neben Vorträgen über Aspekte, die unter anderem...

mehr

FGK: Online-Workshop „Lüftung in Bildungsstätten“

Das Bewusstsein für Lufthygiene hat in den vergangenen zwei Jahren aufgrund der Covid-19-Pandemie deutlich zugenommen. In vollbesetzten, schlecht belüfteten Klassenräumen steigt nicht nur das...

mehr

FGK Online Workshop: „Lüftung in Bildungsstätten“

Das Bewusstsein für Lufthygiene hat in den vergangenen zwei Jahren aufgrund der Covid-19-Pandemie deutlich zugenommen. In vollbesetzten, schlecht belüfteten Klassenräumen steigt nicht nur das...

mehr
Ausgabe 2021-06 NKF

Veranstaltungen von Januar bis März 2022

An der Norddeutschen Kälte-Fachschule (www.nkf-springe.de) finden von Januar bis März 2022 folgende Veranstaltungen statt: Termine Januar Elektrotechnik in der Kältetechnik – Modul 1:...

mehr
Ausgabe 2015-06 Beuth Verlag

Innenraumluftqualität

Dieser Beuth-Kommentar ist als Lehr- und Nachschlagehilfe konzipiert. Es werden Rechtsvorschriften und technische Regeln zur Hygiene in der Raumlufttechnik erläutert und durch umfangreiche...

mehr