Gassensoren schützen vor Kältemittelaustritt

Speiseölhersteller mit sicherer Gaswarnanlage ausgestattet

Die Firma Zvijezda plus d.o.o. in Zagreb ist der größte Hersteller von Speiseölen in Kroatien und der einzige Hersteller von Margarine- und Mayonnaise-Produkten. Die kürzlich modernisierte Produktionslinie produziert z.B. 15.000 Butterportionen pro Stunde. Eine neue Labor- und Fertigungsanlage mit Kühlvorrichtung sowie der Maschinenraum von Zvijezda sind durch Gaswarnanlagen geschützt. Der Maschinenraum erfüllt zudem die höchsten Sicherheitsstandards in der ATEX-Zone.

Die bei Zvijezda eingesetzten Gasalarmsysteme von MSR-Electronic alarmieren bei einer Leckage die Mitarbeiter und stoppen den Produktionsprozess. Das Alarmsignal wird an die Brandmeldezentrale weitergegeben und auch an die Feuerwehr übermittelt.

 

Gassensoren mit „X-Change“Technologie

Das verwendete natürliche Kältemittel ist bedingt brennbar. Die erforderliche Zündenergie ist jedoch 50-mal höher als die von Erdgas. In Verbindung mit der hohen Affinität des Gases zur Luftfeuchtigkeit hat das zur Einstufung als schwer entzündlich geführt.

Die digitalen Gassensoren (Typ „SC2“) von MSR schützen vor explosiblen Gasen gemäß den Anforderungen der EN 378. Sie beinhalten neben dem Sensorelement und dem Messverstärker einen μController für die digitale Aufbereitung der Messwerte inklusive Temperaturkompensation. Der Kalibrierintervall und auch Fehler werden überwacht und an das Auswertegerät übermittelt. Dank der „X-Change“-Technologie kann die Kalibration durch einfaches Wechseln des Sensorkopfes oder durch die integrierte Kalibrierroutine direkt an der Anlage erfolgen. Die Sensoren sind zum Anschluss an die MSR-Controller und Boards konzipiert.

 

Überwachung der Messwerte im Gas-Controller

Der Gas-Controller „GC-06“ von MSR-Electronic (www.msr-electronic.de) wird für die Überwachung und Warnung vor toxischen und explosiblen Gasen und Dämpfen sowie Freon-Kältemitteln in einem weiten Bereich der Gasmesstechnik eingesetzt. Die große Anzahl frei konfigurierbarer Parameter und Sollwerte erlaubt die individuelle Anpassung an viele Applikationen, z.B. auch in Parkgaragen, petrochemischer Industrie, Laboratorien, zur H2-Gasüberwachung oder in der Schifffahrt.

Der „GC-06“ kann bis zu 100 Gas-Sensoren, davon 96 digitale und/oder vier analoge (4–20 mA) Sensoren überwachen und auswerten. Je Sensor sind vier frei einstellbare Alarmschwellen vorhanden. Für Alarmmeldungen hat der Controller vier Alarm-Relais mit potentialfreiem Wechselkontakt und zwei analoge Ausgänge mit 4–20 mA-Signal. Für die Störmeldung ist ein eigenes Relais integriert. Über Erweiterungsmodule („EP-06“) kann der Gas-Controller bis zu 32 analoge Gas-Sensoren, 32 Alarmrelais und 16 analoge Ausgänge verwalten. Für die Abgänge Main- und Feldbus ist ein Überlast- und Polaritätsschutz integriert.

Die Konfiguration, Parametrierung und Bedienung erfolgt durch ein logisch strukturiertes, einfach zu bedienendes Systemmenü ohne spezielle Programmierkenntnisse direkt am Controller.

Die komplette Installation der MSR-Gaswarnanlage bei Zvijezda erfolgte durch den MSR-Partner Aurel d.o.o., Zagreb, vor Ort.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-03 MSR-Electronic

ATEX-Sensorsonde zur Gas-Überwachung

Die Sensorsonde „SSAX1“ von MSR-Electronic schützt Menschen und Anlagen wirkungsvoll in gefährlichen Situationen beim Austritt brennbarer und toxischer Gase – auch in Kältesystemen mit Propan....

mehr
Ausgabe 2016-06 SensoTech

Optimale Ölumlaufrate

Zur Schmierung der Kompressoren in Klimaanlagen zirkulieren Kältemaschinenöle im Kältekreislauf, die jedoch die Kühlleistung und Effizienz verringern. Daher ist die kontinuierliche Überwachung...

mehr
Ausgabe 2016-05 MSR-Electronic

Gaswarntechnik für Kälteanlagen

MSR-Electronic entwickelt und produziert aufeinander abgestimmte Sensoren, Con­troller und Warnmittel, die sich zu Gaswarnanlagen kombinieren lassen. Auf der Chillventa zeigt MSR Gas-Alarm-Systeme...

mehr
Ausgabe 2010-05 smartGAS

Leckageüberwachung

Gassensoren auf Basis von Infrarotabsorption bieten gegenüber elektrochemischen und katalytischen Sensoren entscheidende Vorteile. Da das Sensorprinzip die Eigenschaft von Gasen ausnutzt,...

mehr
Ausgabe 2010-05 MSR Electronic

MSR für Kälteanlagen

„PolyGard“-NH3/Freon/CO2-Sensoren werden zur Leckage-Überwachung an Kälteanlagen eingesetzt. Die MSR-Transmitter dienen hierbei zur Erfassung des Gasaustrittes, und in Verbindung mit den...

mehr