Yazaki

„Kälte aus Wärme“ im Internet

Yazaki, Anbieter im Bereich thermisch angetriebener Absorptionskältemaschinen, präsentiert sich im Internet unter der Adresse www.yazaki-airconditioning.com/de erstmals in deutscher Sprache. Yazaki ist überzeugt, dass die thermische Kälteerzeugung wegen des hohen CO2-Einsparpotentials und der veränderten gesetzlichen und verordnungspolitischen Rahmenbedingungen künftig in der Technischen Gebäudeausrüstung eine wichtigere Rolle einnehmen wird als bisher. Entscheidende Marktimpulse werden aus Sicht von Yazaki insbesondere von der Novellierung des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (KWKG-Novelle), vom novellierten Erneuerbare Energiengesetz (EEG) und vom Erneuerbaren Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) ausgehen.

Neben der klassischen direktgefeuerten Absorptionskältemaschine stellt Yazaki auf der neuen Homepage praxisgerechte Anwendungen mit thermischer Solarenergie, Abwärme aus Kraft-Wärme-Kopplung, Abwärme aus Biomasse, Abwärme aus Kraftwerken der Industrie sowie Fallbeispiele und Referenzen vor. Detaillierte Angaben über das Leistungsspektrum der Yazaki-Absorptionskältemaschinen samt Datenblatt-Download ergänzen den neuen Internetauftritt.

Eine Animation veranschaulicht, wie die Kälteerzeugung mittels thermischem Antrieb funktioniert.

Weltweit sind über 100 000 Yazaki-Absorber installiert, davon über 2000 in EU-Ländern. Das Spektrum der kompakten thermisch angetriebenen Kältemaschinen reicht von 17,5 bis 700 kW Kälteleistung. Eine Besonderheit des Produktprogramms stellen die beiden kleinen Absorber mit 17,5 kW und 35 kW Nennkälteleistung dar, die verstärkt in Anlagen für solare Kühlung oder in Kombination mit Klein-BHKW eingesetzt werden.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-05 enercity Contracting Nord

Quartierskonzept statt Einzelversorgung

Die Wärme- und Kälteversorgung beim Hamburger Stadtquartier „Bergedorfer Tor“ ist aufgrund der sehr unterschiedlichen Nutzungsarten der fünf Gebäude (Wohnungen, Pflegeeinrichtung, Arztpraxen,...

mehr

Adsorptionskältetechnik

Durch den Einsatz eines Kraft-Wärme-Kälte-Kopplungs-Systems mit den Adsorptionskältemaschinen „LTC 10 plus-FC“ der Cleantech-Firma InvenSor ist es der Miele & Cie. KG im Werk Bünde gelungen, den...

mehr

Strom, Kälte und Wärme

Das Blockheizkraftwerk von Osram produziert im oberbayerischen Werk Eichstätt sowohl Strom als auch Kälte und Wärme. Die Kraft-Wärme-Kälte-Kopplungsanlage (KWKK), geplant und gebaut von der...

mehr
Ausgabe 2010-05 Yazaki

Wirtschaftlichkeit von BHKW

Die Wirtschaftlichkeit von Mini-BHKW ist eng mit den Jahresbetriebsstunden sowie der öffentlichen Förderung verbunden. Nach einer Parlamentsentscheidung stehen für das Förderprogramm...

mehr
Ausgabe 2009-02 BHKW-Konferenz

Kälteerzeugung mit KWK

Die Veranstaltung der BHKW-Konferenz „Innovative Kälteerzeugung mittels KWK und Solarthermie“ am 27. Mai 2009 in Berlin informiert über die technologischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten...

mehr