EPEE

Neue Geschäftsführung

Nach neunjähriger Tätigkeit als Director General bei dem euro­päischen Herstellerverband EPEE (European Partnership for Energy and the Environment, www.epeeglobal.org) geht Friedrich P. Busch am 1. Oktober in Ruhestand. Seine Nachfolge übernimmt Andrea Voigt. EPEE ist eine Interessenvertretung der Kälte-/Klima-Industrie in Brüssel. „Die Gründung von EPEE vor fast zehn Jahren fand zu Zeiten des FCKW-Ausstiegs statt: eine große Herausforderung für unsere Branche“, so Busch zu seinen Anfängen bei EPEE. „Seither hat sich viel geändert. So ist zum Beispiel die F-Gas Verordnung in Kraft getreten. Wärmepumpen erleben einen Boom. Energieeffizienz und ökologische Verträglichkeit sind wichtiger denn je.“

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-01 EPEE

Wärmepumpen-Workshop

Über 50 Vertreter europäischer Regierungen, der Industrie, Nichtregierungsorganisationen und Bildung nahmen am 17. November 2010 in Brüssel an einem Workshop teil, um über Hindernisse und Chancen...

mehr
Ausgabe 2010-05 EPEE

Die Zukunft der F-Gase

Derzeit werden die Weichen für die Zukunft der HFKW gestellt: Demnächst wird die EU-Kommission prüfen, ob die F-Gas-Verordnung Treibhausgasemissionen tatsächlich reduziert oder ob dras­tischere...

mehr

Andrea Voigt wird Director General bei EPEE in Brüssel

Nach neunjähriger Tätigkeit als Director General bei dem europäischen Herstellerverband EPEE (European Partnership for Energy and the Environment, www.epeeglobal.org ) geht Friedrich P. Busch am 1....

mehr

EPEE-Gremien neu gewählt

Beim Jahrestreffen der Mitglieder von EPEE (European Partnership for Energy and the Environment, www.epeeglobal.org) am 16. Juni 2016 wurden die Gremien neu gewählt. Jürgen Göller (UTC Carrier)...

mehr

ZVKKW: Zusammenarbeit mit EPEE

Seit Anfang des Jahres ist der Zentralverband Kälte Klima Wärmepumpen (ZVKKW) Mitglied der European Partnership for Energy and the Environment (EPEE). Ziel von EPEE ist es, ein besseres Verständnis...

mehr