Patentierte Schraubentechnik

Hanbell und Erba Kälte als Partner

Der Verdichter-Hersteller Hanbell Precise Machinery Co. Ltd. wurde im April 1994 in Taiwan gegründet und hat sich in den 20 Jahren seit der Firmengründung nach eigenen Angaben – was die Anzahl der gefertigten Verdichter betrifft – zum weltweit größten Anbieter von Schraubenverdichtern entwickelt. Die Verdichter werden in Deutschland und Österreich durch die Firma Erba Kälte aus Magstadt vertrieben. Bei einem exklusiven Gespräch mit der KKA-Redaktion gaben die Firmen Einblicke in die Zusammenarbeit und die Technik der Verdichter.

Das taiwanesische Unternehmen Hanbell fertigt an den Standorten Tao-Yuan in Taiwan und Shanghai, China, Schraubenkompressoren für den weltweiten Markt. Die Verdichter für den europäischen Markt kommen ausschließlich aus dem Werk in Taiwan. In Deutschland und Österreich werden die Produkte von Hanbell über die Firma Erba Kälte in Magstadt vertrieben. Erba ist bereits seit über zehn Jahren Vertriebspartner und damit auch seit den ersten Schritten von Hanbell auf dem europäischen Markt mit an Bord. Gefertigt werden die Verdichter zwar in Asien, durch das europäische Zentrallager in Gerenzano, nördlich von Mailand, in dem ständig über 400 Schraubenverdichter vorgehalten werden, sind aber auch für deutsche Kunden die Verdichter und die Ersatzteile in handelsüblichen Lieferzeiten verfügbar. Somit kann auch im Servicefall schnell geholfen werden. Bestellung, technische Beratung, Service und Lieferung erfolgen ausschließlich über das kompetente Team bei Erba, das durch seine langjährige Erfahrung mit den Hanbell-Schrauben über diese bestens Bescheid weiß – auch Produkt­unterlagen sind bei Erba in deutscher Sprache erhältlich. Vor der Auslieferung stellen die Erba-Techniker noch einmal durch einen Qualitäts-Check sicher, dass der Verdichter auch wirklich in einwandfreiem Zustand zum Kunden ausgeliefert wird.

Eine große Zahl der in Deutschland verkauften Verdichter findet ihren Weg in Systeme von Serienherstellern, auch der Anteil, der von Kälteanlagenbauern für Einzelprojekte geordert wird, nimmt nach Angaben von Erwin Backes, Geschäftsführer der Erba Kälte, immer mehr zu. Mit ein Grund dafür, dass sich Erwin Backes und Vincent Yen, Managing Director Europe bei Hanbell, gerne den Fragen der KKA-Redaktion stellten, um dem Anlagenbauerhandwerk die Produktwelt von Hanbell näherzubringen.

Große Verdichtervielfalt

Die Angebotsvielfalt der Hanbell-Schraubenverdichter ist beachtlich und reicht z.B. bei der RC2-Schraube mit 26 Modellen von einem Volumenstrom von 98 m³/h bis zu 1539 m³/h (@50Hz). Dabei setzt Hanbell auf qualitativ hochwertige Materialien und eigene Produktentwicklungen, für die der Hersteller zahlreiche Patente hält. Um die Qualität auch nach außen zu dokumentieren, hat Hanbell zahlreiche internationale Zertifikate erworben – hierzu zählen u.a. Zertifizierungen nach  ISO 9001, UL-Approval, Lloyd’s Register usw. Zu den Highlights der Produktpalette zählen die RG-Schraubenverdichter in offener Bauweise speziell für Ammoniak, die Niedertemperaturmodelle der LG-Serie (R22, R404 und R507) und die RC2-Serie (R134a, R22, R407C, R404A, R407A, R407F und R507), die genauer vorgestellt werden soll.

Durchdachte Verdichtertechnik

Für das Herz der Verdichter – die Schraubenrotoren – hat Hanbell eine neue patentierte Form entwickelt. Der Aufbau basiert auf sechs Rotorprofilen, welche speziell auf das jeweils eingesetzte Kältemittel hin modifiziert wurden. Besonderes Augenmerk wurde bei der Entwicklung auf die Laufruhe der Verdichter gelegt; spezielle vorgespannte Axiallager sorgen für einen geräuscharmen Betrieb. Diese gewährleisten einen hohen Wirkungsgrad, niedrige Schallemissionen und eine längere Lebensdauer.

Bei der Bearbeitung der Profile wird im Hanbell-Werk durch den Einsatz von hochmodernen und präzisen CNC-Fräs- und Schleifmaschinen auf höchste Qualität  und Präzision gesetzt. Dies gilt auch für die Qualitätskontrollen, denen jeder Verdichter unterzogen wird und bei denen Qualitätsgeräte wie z.B. 3D-Koordinatenmessgeräte von Zeiss zum Einsatz kommen.

Der eingesetzte Motor ist lieferbar für Teilwicklungsanlauf oder Sterndreieckanlauf sowie mit Sonderspannungen für spezielle Anwendungen. Ein spezielles Design der Sauggasführung innerhalb des Motorgehäuses sorgt für eine optimierte Motorkühlung. Der Gleitsitzstator ermöglicht ein leichtes Installieren und falls erforderlich auch Wechseln des Motors.

Die Verdichter ermöglichen einen effektiven Economiserbetrieb unter Teillast, der sowohl die Kühlleistung als auch die Energieeffizienz erhöht. Der optimale Mitteldruck wird mittels Dampfeinspritzung, durch speziell entworfene Kanäle, in das Anfahrventil und das Verdichtergehäuse aufrechterhalten.

Bei der Steuerung des Ölmanagements im Verdichter setzt Hanbell auf einen Hochleistungsintegralabscheider mit einem patentierten, dreistufigen Ölabscheidungsdesign. Das von Hanbell eingesetzte Prallblech dient der Beruhigung des Öllevels. Gerade in der Anlaufphase kommt es zum Aufschäumen des Öls durch gebundenes Kältemittel, das durch das Prallblech zusätzlich beruhigt wird. Die Leistungsregulierung kann entweder stufenlos, 3-stufig oder 4-stufig erfolgen.

Schutz- und Zubehörfunktionen

Die Schraubenverdichter sind mit zahlreichen Schutz- und Zubehörfunktionen ausgestattet; hierzu zählen:

ein optionaler Motortemperatursensor, der die Motortemperatur exakt aufzeichnet und mit dem die Flüssigkeitseinspritzung zum Motor exakt eingestellt werden kann,

ein Verdichtungstemperatur- und Motortemperaturthermistor,

ein INT zur Überwachung der Temperatur der Wicklung und des Phasenausfalls,

ein Ölstandsschalter zur Überwachung des Pegels,

eine Ölsumpfheizung (150 oder 300 W), welche die Viskosität des Öles gewährleistet und gebundenes Kältemittel löst,

ein Anschluss für einen Differenzdruckschalter, zur Sicherstellung einer wirksamen Leistungsmodulation und Schmierung.

Wer sich für die Verdichter von Hanbell interessiert, erhält alle weiteren Informationen bei der Erba Kälte GmbH in Magstadt,

Tel.: 07159/94260,

E-Mail: ,

www.erba-kaelte.de.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 02/2016 Erba Kälte

Verdichter-Schulung

Die Schulungen im Hause Erba Kälte in Magstadt (www.erba-kaelte.de) haben eine lange Tradition. Wer aus kompetentem Munde Neuigkeiten und Details zum Thema Verdichtertechnik hören möchte, ist bei...

mehr
Ausgabe 01/2016

Stabwechsel bei Erba

Interview mit dem Führungsteam von Erba Kälte

KKA: Herr Backes, werfen wir doch zu Beginn des Gesprächs einmal einen Blick zurück – ohne dabei die ganze Firmenhistorie aufrollen zu wollen. Was war vor 35 Jahren, als Sie die Erba Kälte...

mehr
Ausgabe 02/2015

Verlässlicher Lieferant und Handelspartner

35 Jahre Erba Kälte in Magstadt

Die Firma Erba Kälte (www.erba-kaelte.de) aus Magstadt bei Stuttgart gehört zu den Traditionsunternehmen der Kältebranche. Bereits seit 35 Jahren ist das schwäbische Unternehmen verlässlicher...

mehr
Ausgabe 06/2010

Schraubenverdichter in Wasserkühlsätzen

Erfahrungsbericht der Fa. Combitherm GmbH, Fellbach

Seit 1972 entwickelt die Combitherm GmbH am Stammsitz der Firma in Fellbach bei Stuttgart Kaltwassersätze und Wärmepumpen. Die Anlagen werden projektorientiert und kundenspezifisch ausgeführt und...

mehr
Ausgabe 02/2010 Erba

Informationstag in Magstadt

Am 12. März 2010 fand bei Erba Kälte (www.erba-kaelte.de) in Magstadt ein Informationstag über Neuentwicklungen in der Kältetechnik statt. An der gut besuchten Veranstaltung nahmen insgesamt 27...

mehr