Hauser

Supermarkt mit CO2-Booster-Kälteanlage

Im neuen 2500 m² großen Supermarkt eines führenden deutschen Lebensmitteleinzelhändlers in Bad Mergentheim bei Würzburg, der im Herbst 2012 öffnete, sorgt eine Kälteanlage von Hauser (www.hauser.com) für optimale Kühlung der Ware und ermöglicht dem Supermarkt die nachhaltige Nutzung von Energie. Zusätzlich wird die Abwärme der Kälteanlage zur Brauchwassererwärmung genutzt. Das Projekt wurde von Hauser in einer strategischen Partnerschaft mit dem Kälteanlagenhersteller Advansor umgesetzt. Das dänische Unternehmen kann bereits auf Erfahrungswerte von über 600 CO2-Anlagen, die in ganz Europa in Betrieb sind, zurückgreifen.

Die neue Kälteanlage im Bad Mergentheimer Supermarkt umfasst eine CO2-Booster-Anlage mit Brauchwassererwärmung mit einer Kälteleistung von 100 kW für die Normalkühlung sowie 28 kW für die Tiefkühlung. Advansor lieferte die Verbundanlage; das Gesamtsystem inklusive Regelung und Kühlmöbeln wurde von Hauser geplant und installiert. In der Anlage kommt das natürliche Kältemittel CO2 zum Einsatz, das mit dem Wert 1 das niedrigste Global Warming Potential (GWP) aufweist. Darüber hinaus ermöglicht der Einsatz von CO2 eine sehr gute Kälteleistung sowie ein höheres Temperaturniveau für die Nutzung der Abwärme. Durch die Booster-Ausführung erhöht sich der Wirkungsgrad der Anlage, da im Gegensatz zu einer Kaskade der zusätzliche Wärme­übergang entfällt.

 

Service sichert störungsfreien Betrieb

Damit die Planung und der Betrieb der Kältetechnik reibungslos ablaufen, ist Hauser mit 70 qualifizierten Servicepartnern für Kunden in ganz Deutschland rund um die Uhr erreichbar. Bei jedem Kontakt können über eine einzige Identifikationsnummer sämtliche Informationen zu einer Anlage inklusive Historie abgerufen werden. Darüber hinaus kann der Kunde selbständig Aufträge oder Störungen via Webmaske eingeben und die Umsetzung in Echtzeit mitverfolgen. Auf Wunsch besteht auch die Möglichkeit zur Fernüberwachung – bei auftretenden Störungen werden diese automatisch der Service-Hotline übermittelt. Detaillierte Auswertungen von Kennzahlen, wie etwa Störungshäufigkeit oder Ausfallzeiten, stellt Hauser seinen Kunden in Form eines Reportings zur Verfügung.

 

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-01 Eckelmann

Ganzheitliches Regelungskonzept

Am 20. September 2018 eröffnete Edeka Nolte einen großen Supermarkt in der Bierstadter Straße in Wiesbaden. Auf einer Verkaufsfläche von ca. 1.500 m² erwartet die Kunden ein vielfältiges Angebot...

mehr

Zertifizierter Klimaschutz-Supermarkt

Hauser hat den ersten international anerkannten Klimaschutz-Supermarkt von Spar in Murau mit Kältetechnik ausgestattet. Neben energiesparenden Hauser Kühl- und Tiefkühlmöbeln kommt eine...

mehr
Ausgabe 2010-02 Hauser

Markt setzt auf Effizienz

Im Edeka-Supermarkt Lasarz in Castrop-Rauxel kommt erstmals die energieeffiziente Kühltheke „Varius“ des Kältespezialisten Hauser (www.hauser.com) zum Einsatz. Durch ausgefeilte Technologien,...

mehr
Ausgabe 2009-03 Hauser

Förderpreis für „Heizen mit der Kälteanlage“

Ende März konnte die Firma Hauser (www.hauser.com) mit Sitz in Linz (Österreich) den Förderpreis für hocheffiziente Kälte- und Klimatechnologien des deutschen Bundesumweltministeriums in Berlin...

mehr

Supermarkt mit CO2-Booster-Kälteanlage

Im neuen 2500 m² großen Supermarkt eines führenden deutschen Lebensmitteleinzelhändlers in Bad Mergentheim bei Würzburg, der im Herbst 2012 eröffnet, sorgt eine Kälteanlage von Hauser...

mehr