Technik zum Anfassen

Unternehmensgruppe24-7 mit neuem Standort in Wedel

Die Unternehmensgruppe24-7 mit Hauptsitz in Wedel bei Hamburg ist ein Allrounder im Bereich der Gebäudetechnik: Kälte-, Klima-, Wärmepumpen- und Elektrotechnik gehören genauso zum Portfolio wie die ganze Bandbreite der Gastronomietechnik. Darüber hinaus hat sich das Unternehmen mit „Didaktik24-7“ einen Namen im Bereich der Fort- und Weiterbildung gemacht. Am neuen Standort in Wedel wurden jetzt ideale Voraussetzungen für praxisnahe Schulungen mit Spaß und gutem Flair geschaffen. Hiervon konnte sich die KKA-Redaktion vor Ort selbst ein Bild machen.

Wer sich im Bereich der Kälte- und Klimatechnik fortbilden möchte, hat hierzu eine Fülle an Möglichkeiten. Wer z.B. in der Nähe von Duisburg (IKKE), Springe (Norddeutsche Kälte-Fachschule), Maintal (Bundesfachschule), Reichenbach (Sächsische Kältefachschule) oder Karlsruhe (TWK) arbeitet, der findet dort leicht die Möglichkeit zur praxisnahen Schulung mit entsprechend ausgerüsteten Laboren und Technikräumen. Die Angebote sind allerdings in Deutschland nicht überall in gleicher Weise vorhanden. Einen weißen Fleck auf der Deutschlandkarte der Fortbildungsmöglichkeiten gab es bislang im hohen Norden. Diese Lücke hat die Unternehmensgruppe24-7 (www.kaelte24-7.de) bereits 2015 geschlossen. Vor zwei Jahren hat Firmeninhaber Uwe Frehn gemeinsam mit seinem Partner Dr. Michael Henkel mit „Didaktik24-7“ (www.didaktik24-7.de) eine Akademie für Erwachsenenbildung ins Leben gerufen und seitdem zahlreiche Seminare durchgeführt. Die Angebote reichen dabei von Kursen wie „Betrieb und Wartung von Kälteanlagen“, „Kälteanlagen mit R744“ oder „Elektrotechnik in der Kältetechnik“ bis hin zu eher kaufmännischen Themen wie „VOB – Grundwissen“, „Risikoabsicherung am Bau“ oder „Marketing im Handwerk“. Das Angebot richtet sich sowohl an Berufsanfänger als auch an Führungskräfte. So gibt es z. B. im Bereich Elektrotechnik eine Lehrgangsreihe, die sich an Teilnehmer wendet, die im Bereich Kälte- und Klimatechnik zur unterwiesenen Person oder sogar zur Fachkraft für festgelegte Tätigkeiten qualifiziert werden sollen. Andererseits bietet Didaktik24-7 den Führungskräften ohne elektrotechnische Ausbildung an, sich über die Möglichkeiten und Rahmenbedingungen der rechtskonformen Organisation des Betriebs in diesem Bereich zu informieren.

 

Lernen soll Spaß machen

Die Kurse fanden bislang – neben Inhouse-Schulungen bei Betrieben – vor allem in angemieteten Räumlichkeiten statt. Seit Mai 2017 können hierfür nun eigene Seminar- und Werkstatträume im Kälte24-7-Neubau in Wedel bei Hamburg genutzt werden. Am 15. Juni 2017 fand die feierliche Eröffnung statt, bei der Uwe Frehn seinen Gästen – völlig zu Recht – mit stolzer Brust das Gebäude mit seinen Schulungsmöglichkeiten präsentieren konnte.

Der Neubau ist kein reines Schulungszentrum, sondern beherbergt auch die Büro-, Lager- und Werkstatträume der Unternehmensgruppe24-7. So ganz stimmt diese Aussage allerdings nicht, denn eigentlich kann das ganze Gebäude zu Schulungszwecken genutzt werden, weil die Gebäudetechnik komplett offen installiert wurde. So kann zum Beispiel in den Büroräumen gezeigt werden, wie Klima- und Lüftungsgeräte eingebaut und geregelt werden können.

„Wir wollten ein Ambiente schaffen, in dem Theorie und Praxis optimal vermittelt werden können. Lernen soll bei uns auch Spaß machen – dazu gehören offene, moderne und lichtdurchflutete Räume genauso wie eine lockere Pausenatmosphäre, die wir durch unser Know-how im Bereich Gastronomietechnik auch kulinarisch optimal gestalten können. Wichtig war uns aber auch, dass die Technik, die wir den Kursteilnehmern aber auch unseren Kunden erklären, auch in einer realen Einbausituation gezeigt werden kann. Und ich denke, das ist uns mit unserem Neubau wirklich gelungen“, erläutert Uwe Frehn der KKA-Redaktion.

Die Kurse werden von einem Team von Experten begleitet. Zum Teil sind dies externe Trainer, aber auch der ehemalige stellvertretende Schulleiter der Kälte-Fachschule in Springe, Dirk Willenbockel, steht als fachlicher Leiter und Dozent für die erforderliche fachliche und didaktische Kompetenz. Zudem können Hersteller die Räumlichkeiten in Wedel für eigene Kundenschulungen optimal nutzen. Frühzeitig auf diesen Zug aufgesprungen sind die Firmen Mitsubishi Electric (www.mitsubishi-les.com), HTH Hanse (www.hth-hanse.de) sowie im Bereich Gastronomietechnik Electrolux (http://professional.electrolux.de), deren Produkte im Neubau fest eingebaut wurden. Durch die Räumlichkeiten im Werkstattbereich bieten sich aber auch alle Anschlussmöglichkeiten, um die Geräte anderer Industriepartner zum Leben zu erwecken und in Funktion praktisch vorzuführen. Dies bietet sich vor allem für Firmen an, die im Norden keine eigene Niederlassung mit entsprechenden Schulungsmöglichkeiten haben.

 

Lüftungstechnik auf rotem Teppich

Bei einem Rundgang durch den Neubau wird die Vielfalt der Kälte-, Klima- und Lüftungstechnik deutlich, die im Gebäude hautnah erlebbar ist. So wurde z.B. ein Zu- und Abluftgerät des Herstellers IV Produkt (www.ivprodukt.de), dessen Produkte durch HTH Hanse in Deutschland vertrieben werden, eingebaut. Die verbaute Baugröße „Top 12“ zeichnet sich besonders durch die geringen Einbringmaße mit einer Breite von nur 790 mm je Bauteil aus. Eine Einbringung in Bestandsgebäude mit normalen Türen ist somit kein Problem. Das Gerät verfügt über eine eingebaute Kältemaschine, den „ECOCooler“. Ein separates Außenteil wird nicht benötigt. Eine Luftmenge von ca. 4000 m³/h wird druckgeregelt aus dem Gebäude und in das Gebäude eingebracht. Die Regelung erfolgt bedarfsgeregelt entweder über die integrierte Regelung „Siemens Climatix“ oder über ein WiFi-Modul. Mit der IV Produkt-App „AHU Controls“ ist überall im Gebäude eine Visualisierung per Pad oder Smartphone möglich. Diesem Gerät wurde durch Uwe Frehn eine besondere Ehre zuteil, denn es ist wohl die einzige Anlage ihrer Art, für die in einem Technikraum im wahrsten Sinne des Wortes ein roter Teppich ausgerollt wurde. Aber auch weitere Lüftungskomponenten von HTH Hanse, wie verschiedenste Auslässe und Lüftungsrohre, die exklusiv für bzw. von dem Unternehmen selbst produziert werden, wurden im Wedeler Gebäude eingebaut und können zu Schulungszwecken in Funktion gezeigt werden. Die Kooperation zwischen HTH und Kälte24-7 geht sogar so weit, dass die 24-7-Azubis die Klimatisierung des Büros von HTH Hanse als eigenes Projekt geplant, verantwortet und umgesetzt haben.

 

Transparente HVRF-Anlage

Auch die Produktwelt von Mitsubishi Electric ist in Wedel im praktischen Einsatz zu sehen. So wurde u.a. eine HVRF-Anlage mit unterschiedlichen Innengeräten (Design-Gerät, klassische Deckenkassette, Fan-Coil) ohne jegliche Verkleidung installiert, um Kunden die Einbausituation und den dafür erforderlichen Aufwand real zeigen zu können. Das HVRF-System kombiniert die Vorzüge einer Anlage auf Basis von Kältemittel als Energieträger mit denen eines wassergeführten Systems. Kältemittel wird nur in einem geschlossenen Kreislauf zwischen Außengerät und Hybrid-BC-Controller benötigt. Hier wird die Energie vom Kältemittel auf das Wasser übertragen, das dann im gesamten Gebäude eingesetzt wird. Durch die Wärmerückgewinnungstechnologie kann überschüssige Wärme an anderer Stelle im Gebäude verwendet werden. Der Transport geschieht über den Wasserkreislauf an die entsprechende Stelle. Im Vergleich zu einem konventionellen 4-Leiter-System ist ein geringerer Aufwand in punkto Planung und Anlagenaufbau für lediglich zwei Leitungen zu den Innengeräten erforderlich. In Wedel ist der Hybrid-BC-Controller – ebenfalls auf ausgerolltem roten Teppich – als Schulungsanlage offen einsehbar, um die erklärungsbedürftige Technik transparent zu machen: Technik zum Anfassen!

Thematisch passende Artikel:

02/2012 Innung Schleswig-Holstein

22 Mechatroniker freigesprochen

Anlässlich der Freisprechungsfeier, die am 27. 01. 2012 in der Kantine im Finanzamt Rendsburg stattfand, konnten 22 Mechatroniker für Kältetechnik den Gesellenbrief aus den Händen vom Obermeister...

mehr
04/2011 Mitsubishi Electric

Wärmepumpen-Kaskade im Caravan-Center

Pünktlich zum 20. Firmenjubiläum wird die neue Ausstellungshalle des Wohnmobil- und Caravan-Händlers Wendt eröffnet. Der rund 1100 m² große Neubau wird zusammen mit dem 500 m² großen...

mehr
01/2018 Kaut/Hisense

Klimatechnik im Hanse Forum Hamburg

wework heißt das amerikanische Unternehmen mit der Mission „Eine Welt, in der Menschen Lebenswerke erschaffen, statt nur ihren Lebensunterhalt zu verdienen“, und ist der Betreiber der hochmodernen...

mehr