mycon

Verschmutzungen messen

Die Bestimmung von Energiekosteneinsparungen im Bereich von Lamellenwärmetauschern gestaltete sich bislang schwierig. Der Unterschied zwischen einem sauberen und einem verschmutzten System ist optisch zwar sichtbar, die genaue Bestimmung des verschlechterten Wirkungsgrades, hervorgerufen durch die Verschmutzung, war allerdings eher schwierig. Die mycon GmbH setzt an diesem Punkt mit einem neuen, selbstlernenden Messverfahren an. Ein komplexer Prozess erfasst und verarbeitet kontinuierlich die erforderlichen Daten. Die gemessenen Parameter werden digital aufbereitet und durch einen komplexen Algorithmus bewertet. Das Erfassungssystem speichert zusätzlich entstehende Reinigungskosten und die zur Bestimmung des Reinigungszeitpunkts notwendige voraussichtliche Amortisierungszeit, um die Reinigungsleistung so effizient wie möglich einzusetzen. Das Messsystem mit digitaler Permanentmessung stellt die im Rahmen der Wärmetauscherlaufzeit zwangsläufig steigenden Energiekosten den Reinigungskosten entgegen, um den Reinigungszeitpunkt ökologisch und ökonomisch optimal anzupassen und zu bestimmen.

mycon GmbH

33659 Bielefeld
0521 403090

www.mycon.info

x

Thematisch passende Artikel:

Risiko von Zugausfällen minimiert

Im Allgemeinen führt das zu einem höheren Energieverbrauch. Unter bestimmten Umständen, wie etwa bei entsprechend erhöhten Außentemperaturen in Kombination mit voll besetzten Zugabteilen, können...

mehr
Ausgabe 2013-Großkälte Mycon

Nach Reinigung wie neu

Die Reinigungswirkung des „JetMasters“ der Mycon GmbH (www.mycon.info) lässt Lamellenwärmetauscher nach starken Verschmutzungen wie neu erscheinen; ebenso ist die Einsparung von Energie hoch,...

mehr
Ausgabe 2012-05 Mycon/Kipp Umwelttechnik

Reinigung von Lamellenwärmetauschern

Die mycon GmbH (www.mycon.info) hat von der Schwesterfirma Kipp Umwelttechnik GmbH die weltweite Lizenz für den Bau und Vertrieb von „JetMaster“-Geräten zur Reinigung von Lamellenwärmetauschern...

mehr