Wärme und Kälte koppeln

Bei vielen Prozessen in der Industrie und im Handel entsteht Wärme, die sehr oft ungenutzt bleibt und unter Kosten- und Energieaufwand „entsorgt“ werden muss. Gleichzeitig besteht oftmals in den gleichen Unternehmen die Notwendigkeit Kälte für Prozesse und Gebäude zu erzeugen. Was liegt näher, als das Abfallprodukt „Wärme“ aus dem einen Prozess zu nutzen, um daraus „Kälte“ für einen anderen Prozess zu machen. Hierfür eignen sich in hervorragender Weise Sorptionsanlagen. Dann wieder gibt es viele Betriebe mit einem hohen Kältebedarf, bei denen die Abwärme aus dem Kälteprozess sinnvoller Weise...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-Großkälte thermea

Wärme und Kälte koppeln mit CO2

Wärmepumpen und Kältemaschinen können auch ohne fluorhaltige Kältemittel effizient arbeiten. Ein Beispiel hierfür ist die Hochtemperaturwärmepumpe „thermeco2“ des Herstellers thermea...

mehr
Ausgabe 2010-Großkälte Progas/Robur

Gas-Absorptionsanlage im Edeka-Markt

Seit zwei Jahren engagiert sich der deutsche Flüssiggas-Versorger Progas (www.progas.de) für den Einsatz energieeffizienter Technologien. Dabei kooperiert das Dortmunder Unternehmen von Anfang an...

mehr

Ochsner Wärmepumpen: Großwärmepumpen-Forum Hannover

Die Ochsner Wärmepumpen GmbH lädt am 27. April 2010 zum „Ochsner Großwärmepumpen-Forum Hannover“ ein. Die Veranstaltung findet von 10 Uhr bis 16:50 Uhr im Crowne Plaza Hotel Hannover...

mehr

Dürr steigt bei Wärmepumpenspezialist thermea ein

Die Dürr AG (www.durr.com) baut sein Angebotsspektrum in der Energieeffizienztechnik weiter aus. Der Konzern erwarb eine 27 %-Beteiligung an dem Wärmepumpenspezialisten thermea Energiesysteme GmbH...

mehr

TWK: 10. Karlsruher Wärmesymposium

Die TWK – Test- und Weiterbildungszentrum Wärmepumpen und Kältetechnik GmbH (www.twk-karlsruhe.de ) veranstaltet am 11. Februar 2014 das 10. Karlsruher Wärmesymposium mit dem Thema...

mehr