Stiebel Eltron

Nachbarländer hängen Deutschland beim Einbau von Wärmepumpen ab

Beim Wettlauf um klimafreundliches Heizen in Europa wird Deutschland von seinen Nachbarn abgehängt: Die Bundesrepublik liegt bei den Absatzzahlen von Wärmepumpen pro 1.000 Haushalte mit nur rund 7 Geräten auf dem drittletzten Platz. Das zeigt die Statistik der European Heat Pump Association (EHPA, www.ehpa.org). In Finnland haben 69, in Norwegen rund 60 und in Schweden 39 von 1.000 Haushalten 2022 eine Wärmepumpe eingebaut. Die rote Laterne trägt Großbritannien (2 Einheiten), Vorletzter ist Ungarn (4 Einheiten).

In Deutschland boomt zwar der Gesamtmarkt für Heizungen – von Januar bis September entschieden sich mehr als eine Million Haushalte für eine Modernisierung, wie Stiebel Eltron (www.stiebel-eltron.de) mitteilt. Der Einbau von Wärmepumpen hinkt aber im Vergleich zu fossilen Geräten hinterher. Aufgrund der langen Debatte um das Heizungsgesetz wollten offenbar viele Eigentümer den neuen gesetzlichen Anforderungen an den Klimaschutz zuvorkommen. In der Folge installierten bis September 625.000 Haushalte ein gasbasiertes Gerät – ein Plus von 38 % zum Vorjahr. Weitere Informationen und Auswertungen unter https://t1p.de/KKA1-24WP.

x

Thematisch passende Artikel:

Nachbarländer hängen Deutschland beim Einbau von Wärmepumpen ab

„In den skandinavischen Ländern unterstützt die Politik den Einsatz erneuerbarer Heiztechnik seit Jahren konsequent“, sagt Dr. Kai Schiefelbein, Geschäftsführer von Stiebel Eltron...

mehr

Stiebel Eltron verdreifacht Industrie-Arbeitsplätze

Stiebel Eltron (www.stiebel-eltron.de) wird bis 2027 die Zahl der Arbeitsplätze im Stammwerk Holzminden von knapp 400 auf rund 1.200 Stellen ausbauen. Zudem wird die Produktionsfläche für...

mehr
Ausgabe 02/2022 PAW/Stiebel Eltron

Stiebel Eltron steigt bei PAW ein

Die PAW GmbH & Co. KG aus Hameln (www.paw.eu) wird mit dem Haustechnikhersteller Stiebel Eltron GmbH & Co. KG (www.stiebel-eltron.de) in Kürze einen neuen Gesellschafter bekommen. Das Unternehmen aus...

mehr