Panasonic

nanoe X-Technologie

Die nanoe X Mark 2- und Mark 3-Technologie von Panasonic, die in Klimageräte integriert ist, wurde wissenschaftlich getestet und erfüllt die Anforderungen der VDI 6022 Blatt 1.1, die sich mit den Hygieneanforderungen an RLT-Anlagen und -Geräte befasst. Die nanoe X Mark 3-Technologie von Panasonic erfüllt auch die Anforderungen nach VDI 6022 Blatt 1, sowie nach VDI 6022 Blatt 5. Der Generator arbeitet ohne Filter und nutzt zur Luftreinigung Hydroxylradikale – er erzeugt mit 48 Billionen pro Sekunde die größte
Menge an Hydroxylradikalen. Diese Hydroxylradikale haben die Fähigkeit, Schadstoff- und Allergenkonzentrationen, sowie auch die Konzentration von bestimmten Viren, Bakterien und Gerüchen zu redu­zieren. nanoe X arbeitet unabhängig vom Heiz- und Kühlbetrieb, wenn sich das Gerät im Ventilatormodus befindet, und verbessert so die Innenraumlufthygiene und das Raumklima, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche bei niedrigstem Energieverbrauch.

Panasonic Marketing Europe GmbH

65203 Wiesbaden

0611 711872 11

HLK-support-de@eu.panasonic.com

www.aircon.panasonic.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 03/2024 Panasonic

Bewährte Klimasysteme für gewerbliche Anwendungen

Die Innovative Luftreinigungstechnologie nanoe X verschmilzt mit zwei bewährten Klimageräteserien von Panasonic zu einer idealen Lösung für optimale Raumluftqualität in gewerblichen Räumen....

mehr

Panasonic feiert 20 Jahre nanoe-Technologie

Panasonic Heating & Cooling Solutions (www.aircon.panasonic.de) feiert das zwanzigjährige Jubiläum seiner nanoe-Technologie. Seit der Einführung im Jahr 1997 hat sich nanoe von einer visionären...

mehr

Neue Fortbildung zum VDI-geprüften Fachingenieur RLQ

Aufbewahrung, Aufbereitung und der Transport des „Lebensmittels“ Luft muss so erfolgen, dass jeder negative Einfluss auf dessen Qualität und die Hygiene vermieden wird. Raumlufttechnische Anlagen...

mehr

Richtlinienreihe VDI 6022 überarbeitet

Die Richtlinie VDI 6022 wurde 1998 erstmalig mit dem Ziel herausgegeben, der öffentlichen Diskussion um Erkrankungen durch Klimaanlagen entgegenzutreten. Die damalige Ausgabe war auf die...

mehr