VDKF / Bundesfachschule / BIV

Offene Fragen zur novellierten F-Gase-Verordnung

Die novellierte F-Gase-Verordnung wurde am 20. Februar im EU-Amtsblatt veröffentlicht und tritt am 11. März 2024 in Kraft. Die meisten Vorgaben darin müssen von Betreibern von Kälte-, Klima- und Wärmepumpenanlagen sowie den Kälte-Klima-Fachfirmen unmittelbar nach Inkrafttreten befolgt und umgesetzt werden. Einige Punkte in der Verordnung sind jedoch noch nicht endgültig geklärt.


Bild: VDKF / Bundesfachschule / BIV

Bild: VDKF / Bundesfachschule / BIV
Der Verband Deutscher Kälte-Klima-Fachbetriebe e.V. (VDKF, www.vdkf.de) und die Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik (www.bfs-kaelte-klima.de) haben daher einen Fragenkatalog zur F-Gase-Verordnung erarbeitet, der auch vom Bundesinnungsverband des Deutschen Kälteanlagenbauerhandwerks (BIV, www.biv-kaelte.de) mitunterzeichnet wurde, und sich mit diesem an die Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Chemikaliensicherheit (BLAC, www.blac.de) gewandt; verbunden mit der Bitte, die offenen Fragen in deren nächsten Konferenz am 26./27. März zu klären, damit die Kälte-, Klima- und Wärmepumpenbranche eine bundesweit einheitliche und zeitnahe Auslegung der Verordnung erhält.

Die BLAC ist ein Arbeitsgremium der Umweltministerkonferenz (UMK). Das Gremium soll einen möglichst ländereinheitlichen Vollzug des Chemikalienrechts in Deutschland sicherstellen. Die BLAC befasst sich daher auch mit Umsetzung, Auslegung und Vollzug der F-Gase-Verordnung.

U.a. werden im Schreiben an die BLAC folgende offene Aspekte in der F-Gase-Verordnung angesprochen:

Umsetzung von Ausnahmeregelungen in der Praxis, wenn die Einhaltung der Sicherheitsanforderungen keinen Einsatz von alternativen Kältemitteln ermöglicht

Vorgaben für Dichtheitskontrollen an Anlagen mit HFKW/HFO-Kältemittelgemischen

Abgrenzung von ggf. erlaubten Umbaumaßnahmen an bestehenden Einrichtungen zu Inverkehrbringungsverboten von Neuanlagen

Ausnahmeregelungen für „in sich geschlossene Anlagen“ für Tiefkälte-Anwendungen

Kennzeichnung von Bestandsanlagen

Das vollständige Dokument können Sie über den nachfolgenden Link herunterladen.

Thematisch passende Artikel:

Forderung nach einer Überarbeitung der „Kälte-Klima-Richtlinie“

Vor dem Hintergrund der novellierten F-Gase-Verordnung wächst der Druck auf Betreiber von Kälte- und Klimaanlagen mit fluorierten Kältemitteln, diese durch Anlagen mit nicht-halogenierten...

mehr
Ausgabe 02/2024 VDKF / Bundesfachschule / BIV

Offene Fragen zur novellierten F-Gase-Verordnung

Die novellierte F-Gase-Verordnung wurde am 20. Februar im EU-Amtsblatt veröffentlicht und tritt am 11. März 2024 in Kraft. Die meisten Vorgaben darin müssen von Betreibern von Kälte-, Klima- und...

mehr

Novellierung der F-Gase-Verordnung – Trilog-Verhandlungen beendet

Am 5. Oktober 2023 haben sich die Verhandlungsführer von EU-Parlament und -Rat in einer vierten und abschließenden sogenannten Trilog-Verhandlung auf einen Kompromissvorschlag zur Novellierung der...

mehr

Gemeinsames Statement zu den Trilog-Verhandlungen zur F-Gase-Verordnung

Die Organisationen BIV, BTGA, Bundesfachschule, FGK, RLT-Herstellerverband, VDKF und ZVKKW haben eine gemeinsame Stellungnahme zu den anstehenden Trilog-Verhandlungen zur Novellierung der...

mehr
Ausgabe 02/2023 VDKF / BIV / ZVKKW / Bundesfachschule

Stellungnahme zum ENVI-Entwurf zur Novellierung der F-Gase-Verordnung

Der Verband Deutscher Kälte-Klima-Fachbetriebe (VDKF, www.vdkf.de), der Bundesinnungsverband des Deutschen Kälteanlagenbauerhandwerks (BIV, www.biv-kaelte.de), der Zentralverband Kälte Klima...

mehr