GEA

Dauertester im Frack

Die Robustheit und Zuverlässigkeit der Eismaschinen der GEA Geneglace S.A.S. (Les Sorinières, Frankreich) zu belegen, wäre anhand vieler Referenzen möglich. Doch nur wenige Anwender testen die Eisqualität tagtäglich „im Frack“. Seit zwölf Jahren prüft eine Gruppe von Antarktik-Experten das Eis auf Feinkörnigkeit, Haptik und Temperatur. Die Rede ist von den Pinguinen im Océanopolis, dem Natur-Erlebnispark im französischen Brest.
Das Océanopolis liegt direkt neben dem Brester Hafen und bringt den Besuchern auf unterhaltsame und dennoch lehrreiche Weise Meeresfauna und -flora aus verschiedenen Klimazonen nahe. Die Erlebniswelt rund um Ozeane teilt sich in einen Ausstellungsbereich für tropische, einen für gemäßigte und einen für polare Meere. Im polaren Abschnitt sind die Tester der Eismaschine zuhause: die Königs-, Esels- oder Felsenpinguine. Damit sie sich trotz der bretonischen Wärme heimisch fühlen, dürfen sie auf Eis stehen, schliddern und spielen. Das kühlende Eis produziert ein Scherbeneisgenerator „F90V“ der GEA Geneglace, der bis zu 3,5 t täglich produzieren kann.

x