Bundesumweltministerium will Handel mit illegalen Kältemitteln unterbinden

coolskills - die gemeinsame Initiative von VDKF, BIV, LIK und ZVKKW - hat auf ihrer Webseite auf www.coolskills.de einen Artikel zum „Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung des illegalen Handels mit fluorierten Treibhausgasen" des Bundesumweltministeriums veröffentlicht.

Ein Auszug daraus: „Kälteanlagenbauer sollten sehr genau darauf achten, aus welchen Quellen sie ihre Kältemittel beziehen, denn mit einem neuen Gesetz will das Bundesumweltministerium dem seit einigen Jahren florierenden Handel mit illegalen Kältemitteln einen Riegel vorschieben. Wenn das Gesetz in Kraft tritt, werden Kälte-Klima-Fachunternehmen verpflichtet, ihren Kunden gegenüber, einen schriftlichen Nachweis zur Herkunft des Kältemittels zu führen."


Thematisch passende Artikel:

ZVKKW ruft dazu auf, illegalen Kältemittelhandel zu melden

Die hohen Preise einiger F-Gase verleiten aktuell auch zum illegalen Handel mit diesen Stoffen. So kommt es nicht selten vor, dass Fachbetriebe bei Kunden eintreffen und dieser das Kältemittel...

mehr
2014-03 ZVKKW

Beitritt der IKK GmbH

Am 14. März 2014 wurde die IKK Messe- Wirtschafts- und Informationsdienste GmbH offiziell als Mitglied im Fachbereich „Industrie & Handel“ des Zentralverbands Kälte Klima Wärmepumpen (ZVKKW,...

mehr

Beitritt der IKK GmbH zum ZVKKW

Am 14. März 2014 wurde die IKK Messe- Wirtschafts- und Informationsdienste GmbH offiziell als Mitglied im Fachbereich „Industrie & Handel“ des Zentralverbands Kälte Klima Wärmepumpen (ZVKKW,...

mehr

VDKF und ZVKKW: Regelmäßigen Informationsaustausch vereinbart

Im November 2012 trafen sich Dr. Harald Kaiser, Präsident des ZVKKW, Wolfgang Zaremski, Präsident des VDKF (www.vdkf.de ), Norbert Hengstermann, VDKF-Geschäftsführer, und Dr. Matthias Schmitt,...

mehr

Kältemittelproblematik – Bonner Stimme erreicht Gesprächstermin mit der Politik

Auf Initiative der „Bonner Stimme“ (www.bonner-stimme.de) und der an der Bonner Stimme beteiligten Verbände BIV, VDKF und ZVKKW hat das Bundesumweltministerium (BMUB) nun das Umweltbundesamt (UBA)...

mehr