Energieeffiziente Kaltwasserzufuhr für Brauerei-Gärtanks

Einsatz vorgedämmter PE-Rohrleitungen

Angesiedelt auf dem 400 Jahre alten Geilings Hof in Kamp-Lintfort, ist die 2017 eröffnete regionale Brauerei Geilings Bräu eine Mischung aus Tradition und Moderne. 2019 erfolgte eine Erweiterung der kleinen Brauerei. In diesem Rahmen musste auch das Rohrleitungssystem für die Kältezufuhr zunächst zweier zusätzlicher Gärtanks ausgebaut werden.

Das eingesetzte Material für die Rohrleitungen in der Brauerei sollte langfristig belastbar und nicht korrosionsanfällig sein sowie keine Verunreinigungen zulassen. Außerdem sollte das System für zukünftige Erweiterungen flexibel sein und sich einfach sowie schnell verarbeiten lassen, da die Brauerei anfallende Installationen oft selbst erledigt und der Betrieb nicht für längere Zeit unterbrochen werden konnte. Das PE-Rohrleitungssystem „COOL-FIT“ aus verschweißbarem Kunststoff konnte überzeugen, da die Dämmung eine robuste, geschlossene Oberfläche bildet und somit auch sehr gut sauber zu halten ist. Einfach geplant und installiert, profitieren die Verantwortlichen außerdem von seiner Wartungsfreiheit, höheren Energieeffizienz sowie Langlebigkeit im Betrieb.

 

Der Traum von der eigenen Spezialitäten-Brauerei

Gründer Johannes Lehmbrock erfüllte sich 2017 auf dem Geilings Hof – der Ort, an dem er aufgewachsen war – den Traum von der eigenen kleinen Brauerei. Der Betrieb wurde in das bestehende Gebäude integriert und aktuell produziert Geilings Bräu hier bereits geschätzt rund 800 Hektoliter Bier pro Jahr. In Zukunft soll die Sortenvielfalt noch weiter gesteigert werden, was die Arbeit jedoch zunehmend logistisch anspruchsvoller macht. So kamen die bisherigen Gär- und Lagerkapazitäten bereits an ihre Grenzen, was eine Vergrößerung der Betriebsfläche notwendig machte. Es sollte zunächst ein neuer Raum mit zwei großen Gärtanks entstehen, der in Zukunft aber noch flexibel erweitert werden soll. Im Vorfeld machten sich die Verantwortlichen in diesem Zusammenhang auch Gedanken über die benötigte Kälteversorgung. Beim Brauen und bei der Entwicklung neuer Spezialitäten erhält Lehmbrock noch tatkräftige Unterstützung von seinem Braumeister-Kollegen Kai Weier. Er war es auch, dem in diesem Zusammenhang verschweißbarer Kunststoff als Alternative zu Edelstahl bekannt war. Chef Johannes Lehmbrock war aber von der Idee der Kunststoffleitungen zunächst wenig angetan, da ihm bei der Brauerei an der größtmöglichen Wertigkeit der Komponenten und Maschinen gelegen ist. Bei einer Recherche stieß Weier dann auf das „COOL-FIT“-System von GF Piping Systems Deutschland (GF). Dieses erfüllt mit seiner Belastbarkeit und Qualität wie gewünscht die hohen Hygiene- und Sicherheitsanforderungen, korrodiert nicht und ließ sich – da es bereits fertig gedämmt geliefert wird – schnell und unkompliziert installieren. Als Gesamtsystem konnte es Lehmbrock dann doch sofort überzeugen.

 

Einfacher Einbau ohne Produktionsunterbrechung

Bei der Projektplanung und Produktauswahl stand den Braumeistern jederzeit Kevin Blumberg, Technischer Vertrieb Kälte- und Klimatechnik Nord, zur Seite. Die Verantwortlichen waren mit dessen Beratung sehr zufrieden. Für sie war aber auch einer der ausschlaggebenden Punkte für das „COOL-FIT“-System, dass sie es ohne weitreichende Vorkenntnisse selbst einbauen konnten. Arbeiten wie die Montage des neuen PE-Rohrleitungssystems übernimmt Lehmbrock nämlich gerne selbst. Bei Edelstahl wäre dies ein deutlich größerer Aufwand gewesen und es hätte wahrscheinlich noch einen externen Experten für Edelstahlschweißen benötigt. „Für die Erweiterung unserer Rohrleitungen konnten wir das System unkompliziert selbst installieren und verschweißen. Mit dem leichten PE-Rohrleitungssystem von GF waren auch keine schweren Transporthilfen, wie sie bei Metallsystemen häufig erforderlich sind, für den Transport notwendig“, erklärt Braumeister Kai Weier. Da bereits werkseitig eine Dämmung angebracht ist, brauchte es im Anschluss auch nur ein Gewerk, um das System zu installieren. GF bietet Kunden hierfür auch einen Elektroschweißgerät- und Werkzeug-Leihservice. So können die Geräte genau passend zu dem Zeitpunkt gemietet werden, wenn alles für die Montage vorbereitet ist. Durch Elektroschweißen lassen sich die Komponenten lückenlos innerhalb weniger Minuten verbinden und sind sofort einsatzbereit.

 

Vorgedämmte PE-Rohrleitungen: sicher, korrosionsfrei und kosten-effizient

„Die 3-in-1-Konstruktion aus verschweißbarem Kunststoff sieht noch stimmiger aus als Edelstahl mit Isolierung und ist auch leichter sauber zu halten“, resümiert Weier. Das liegt unter anderem an dem harten Außenmantel und den lückenlos miteinander verbundenen Komponenten. „Anders als herkömmliche Systeme aus Metall hat ‚COOL-FIT’ eine einheitlich geschlossene Oberfläche – so ist das Risiko von Verunreinigungen beim Säubern und im Betrieb sehr gering. Zudem macht die robuste Schutzschicht ein nachträgliches Beschädigen der Dämmung unmöglich“, erläutert Kevin Blumberg vom technischen Vertrieb Kälte- und Klimatechnik Nord bei GF. Gleichzeitig verhindert die besonders glatte Innenfläche des Medienrohrs zuverlässig Ablagerungen. Das bedeutet: Kein Nährboden für Bakterien sowie ein geringerer Druckverlust gegenüber herkömmlichen Materialien. Sämtliche Oberflächen des Rohrleitungssystems sind auch UV-beständig sowie vor Nässe und allen anderen Einflüssen geschützt. Die Dichtlippe der Fittings umgibt das Rohr und schließt die Dämmung zuverlässig. Darüber hinaus ist das System dank der niedrigeren Wärmeleitfähigkeit von Kunststoff sowie der robusten Schaumdämmung besonders energieeffizient. Damit werden Energieverluste minimiert und die Betriebskosten dauerhaft gesenkt. So ist eine sichere, korrosionsfreie und kostensparende Verrohrung der Gärtanks bei Geilings Bräu zuverlässig gewährleistet.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-06 Georg Fischer

Rohrleitungssystem für die Sekundärkühlung

Die Firma Georg Fischer hat mit „Cool-FIT 4.0“ das „Cool-Fit“-Rohrleitungssystem weiterentwickelt. Das Komplettsystem besteht aus werkseitig vorgedämmten Rohrleitungen, Fittings, Ventilen und...

mehr
Ausgabe 2018-06 Viega

Stahlrohre kalt verpressen

Mit dem Rohrleitungssystem „Megapress“ von Viega können dickwandige Stahlrohre beispielsweise in Heizungs-, Kühl- oder Sprinkleranlagen „kalt“ verpresst werden. Dank der „kalten“...

mehr
Ausgabe 2017-05 Georg Fischer

3-in-1-Rohrsystem

Damit die erzeugte Kälte dort ankommt, wo sie benötigt wird, muss verhindert werden, dass sich die Kühlmedien auf dem Transportweg erwärmen. Das kann durch eine beständige Isolierung...

mehr
Ausgabe 2016-05 Cool Italia

Temperatur­auf­zeichnungsgerät

Der „Plusr Expert DL8“-Datalogger ist ein Temperaturaufzeichnungsgerät für bis zu acht Kanäle. Es kann Temperaturen und entsprechende Alarme überwachen und aufzeichnen, stellt alle registrierten...

mehr
Ausgabe 2013-03

25?000 l Kölsch pro Stunde … frisch gekühlt

Brauerei Gaffel bucht Mietkälte für Modernisierung

Ein kühles Kölsch … lässt so manchem das Herz höher schlagen. Die punktgenaue Kühlung von rund 40?000 Hektolitern des beliebten Gerstensaftes stand im Mittelpunkt eines Mietkälteprojektes von...

mehr