smartGAS

Leckageüberwachung

Gassensoren auf Basis von Infrarotabsorption bieten gegenüber elektrochemischen und katalytischen Sensoren entscheidende Vorteile. Da das Sensorprinzip die Eigenschaft von Gasen ausnutzt, Infrarot­strahlung bei einer spezifischen, charakteristischen Wellenlänge zu absorbieren, arbeiten solche Sensoren sehr selektiv und zeigen kaum Quer­empfindlichkeiten gegenüber anderen Gasen. Auch altern solche Sensoren im Gegensatz zu anderen Gassensoren praktisch nicht. Das „smartModul“ der Firma smartGAS, das nach dieser Methode arbeitet, ist für verschiedene Gassorten erhältlich – unter anderem auch für...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-02

Gassensoren schützen vor Kältemittelaustritt

Speiseölhersteller mit sicherer Gaswarnanlage ausgestattet

Die bei Zvijezda eingesetzten Gasalarmsysteme von MSR-Electronic alarmieren bei einer Leckage die Mitarbeiter und stoppen den Produktionsprozess. Das Alarmsignal wird an die Brandmeldezentrale...

mehr
Ausgabe 2018-06 Pewatron

Infrarotdetektion von Gasen

Die „smartModul“-Serie „Basic Evo“ von Pewatron ist für verschiedene Gasarten und auch Kältemittel verfügbar. Hierzu zählen unter anderem R134a, R404A, R507, R410A, R22, R407A/C, R1234yf/ze,...

mehr
Ausgabe 2017-Großkälte smartGAS

Kältemittelsensoren

Die smartGAS GmbH bietet Kältemittelsensoren in den Versionen „BasicEvo“ und „ConnectEvo“ für Messbereiche von 1000 oder 2000 ppm für eine Vielzahl von Gasen, wie R134a, R404a, R125 etc. an....

mehr
Ausgabe 2016-05 MSR-Electronic

Gaswarntechnik für Kälteanlagen

MSR-Electronic entwickelt und produziert aufeinander abgestimmte Sensoren, Con­troller und Warnmittel, die sich zu Gaswarnanlagen kombinieren lassen. Auf der Chillventa zeigt MSR Gas-Alarm-Systeme...

mehr
Ausgabe 2010-05 MSR Electronic

MSR für Kälteanlagen

„PolyGard“-NH3/Freon/CO2-Sensoren werden zur Leckage-Überwachung an Kälteanlagen eingesetzt. Die MSR-Transmitter dienen hierbei zur Erfassung des Gasaustrittes, und in Verbindung mit den...

mehr