Heinze

Mittelfristprognose 2023-2028 ab sofort erhältlich

Produktionskapazitäten, Fachkräfte, Liquidität, Fertigungs- und Verwaltungsgebäude – viele unternehmerische Investitionsentscheidungen verlangen nach einem längeren Planungshorizont. Insbesondere dann, wenn es wie aktuell in der Baubranche turbulent zugeht und viele Rahmenbedingungen unsicher und schwer einschätzbar sind.

Eine Auswirkung des demografischen Wandels: Die Anzahl junger Familien sinkt, der Bau- und Modernisierungsbedarf verlagert sich – die neue Heinze Mittelfristprognose analysiert solche und weitere wichtige Indikatoren für die Bauwirtschaft
Bild: deagreez – stock.adobe.com / Heinze

Eine Auswirkung des demografischen Wandels: Die Anzahl junger Familien sinkt, der Bau- und Modernisierungsbedarf verlagert sich – die neue Heinze Mittelfristprognose analysiert solche und weitere wichtige Indikatoren für die Bauwirtschaft
Bild: deagreez – stock.adobe.com / Heinze
Eine wichtige Unterstützung für Entscheider in der Bauindustrie, im Baustoff-Fachhandel, bei Verbänden und im Bankensektor bilden seit vielen Jahren die monatlichen, vierteljährlichen und jährlichen Baukonjunktureinschätzungen der Heinze Marktforschung (www.heinze.de). Optimal ergänzt werden diese durch die ab sofort erhältliche Mittelfristprognose 2023-2028. Auf Grundlage einer breiten Datenbasis befasst sich die Prognose unter anderem mit der Weltwirtschaft, bauwirtschaftlichen Bedarfsindikatoren sowie der spezifischen Baukonjunktur. Eingehend analysiert werden dabei sowohl der Wohnbau als auch der Nichtwohnbausektor. Dazu werden auch mittelfristige Trendentwicklungen, wie zum Beispiel die Auswirkung des demographischen Wandels auf die Bevölkerungsstruktur, eingehend beleuchtet.

„Dahinter steckt insbesondere die Frage, wie sich etwa die Art der Haushalte mittel- bis langfristig verändern wird. Nicht nur was die Größe der Haushalte angeht, sondern auch bezüglich der Altersstruktur. Dadurch verändert sich natürlich auch die Kundenstruktur der Bauindustrie, Immobilienentwickler oder Wohnungsbaugesellschaften“, erklärt Christopher Kramp, Volkswirt und bei der Heinze Marktforschung für Management- und Regionalinformationen zuständig. „Durch den demografischen Wandel wird die Zahl der ,Nestbauer‘ – also derjenigen zwischen 26 und 40 Jahren – sinken, dafür steigt die Zahl der Bauherren in anderen Altersgruppen.“ Das habe, so Christopher Kramp weiter, nicht nur Implikationen für die zukünftige Bautätigkeit, sondern auch für die Baustruktur, kommende Bautrends und den zunehmend wichtiger werdenden Modernisierungsmarkt.

Perfekte Ergänzung zu unterjähriger Berichterstattung

Auf mehr als 90 Seiten erläutert die neue Mittelfristprognose der Heinze GmbH somit wichtige Faktoren, die bei entsprechenden Investitionsentscheidungen berücksichtigt werden müssen – verfasst und interpretiert von erfahrenen Volkswirten. „Der Blick auf die kommenden fünf Jahre ist für Entscheider von besonderem Wert. Die Investition in neue Produktionskapazitäten oder die weitere Personalplanung erfordert umfassende Kenntnisse aller relevanten Marktdaten und deren fachgerechte Prognostizierung auf einen Planungshorizont, der solchen fundamentalen Investitionen zeitadäquat entspricht. Genau dies leistet unsere neue Mittelfristprognose“, ergänzt Thomas Wagner, Leiter der Heinze Marktforschung.

Die Prognose umfasst neben der ausführlichen Einschätzung der beteiligten Volkswirte auch eine Power-Point-Datei mit vielen aussagekräftigen Abbildungen und Grafiken – perfekt geeignet für die Einbindung in eigene wirkungsvolle Präsentationen. Weitere Informationen rund um die neue Heinze Mittelfristprognose 2023-2028 können ab sofort unter angefordert werden. Einen besonders anschaulichen Überblick vermittelt ein kurzes Video unter www.heinze.de/downloads/mafo/mittelfristprognose_2023_2028_heinzemarktforschung_ck.mp4.

Thematisch passende Artikel:

Ausbildungszahlen 2023

Wie der Bundesinnungsverband des Deutschen Kälteanlagenbauerhandwerks (BIV, www.biv-kaelte.de) mitteilt, hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB, www.bibb.de) die Ausbildungszahlen für 2023...

mehr

Investition in die Anwendung von ORC-Systemen

Ende Oktober 2023 hat Bitzer (www.bitzer.de) das tschechische Unternehmen BPower (www.bpower.cz/de/) erworben. Mit der Akquisition bietet Bitzer nicht nur Komponenten und ORC-Anlagen (Organic Rankine...

mehr

Epta und Viessmann Refrigeration Solutions bündeln ihre Kräfte und schaffen neuen Marktführer in Mittel- und Nordeuropa

Epta S.p.A. („Epta“, www.eptarefrigeration.com) und Viessmann Refrigeration Solutions („VRS“, www.kuehlen.viessmann.de) geben heute (18.7.2023) bekannt, eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint...

mehr
03/2023 NKF

Veranstaltungen von Juni bis August 2023

An der Norddeutschen Kälte-Fachschule (www.nkf-springe.de) finden von Juni bis August 2023 folgende Veranstaltungen statt: Juli Projektierung von CO2-Kälteanlagen – Theorie...

mehr

TGA-Kongress 2023: Keynote Prof. Anders Levermann

Zum TGA-Kongress, der vom 23. bis 24. Mai 2023 in Berlin-Adlershof stattfinden wird, konnte ein renommierter Wissenschaftler des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (www.pik-potsdam.de/de)...

mehr