Mitsubishi Electric

Entwicklung weit über den Erwartungen
für alle Produktgruppen, Teilbereiche und Länder

Wir bewegen uns als Branche in einem sehr instabilen Geschäftsumfeld, das sich aber nach wie vor äußerst positiv entwickelt. Kennzeichnend sind nachhaltige Trends zur Klimatisierung und Lüftung sowie der Wunsch nach einer hohen Indoor-Air-Quality. Dazu kommt die Energiewende in der Heiztechnik. Sie gibt der Branche mit dem Ziel der Dekarbonisierung und Elektrifizierung der Wärmeerzeugung über die Wärmepumpen-Technologie einen starken Wachstumsimpuls.

In Summe bedeutet das auch für Mitsubishi Electric ein weiteres Jahr, das deutlich über den Planzahlen und mit einer besseren Entwicklung als dem Markt abgeschlossen wurde. Besonders positiv: Diese Aussage gilt für alle Produktgruppen, Teilbereiche und Länder. 2021 hat sich weit über unseren Erwartungen entwickelt. Auch das Projektgeschäft, in dem wir mit einem Minus gerechnet hatten, hat sich im zweiten Halbjahr wieder belebt und uns ein Wachstum beschert. Durch eine organisatorische Neuaufstellung konnten wir unseren Kunden zudem einen noch besseren Service bieten. Hier haben wir aus den vergangenen Jahren gelernt und Lieferketten sowie Verfügbarkeiten genau analysiert. Dementsprechend waren wir zum überwiegenden Teil lieferfähig – ein Vorteil gegenüber der allgemeinen Situation am Markt. Dabei konnten wir sowohl auf unsere Pufferlager in Europa als auch eine Substituierbarkeit von Technologie aus unserem breiten Produkt- und Systemangebot setzen.

Die Einschätzungen für 2022 sind nach wie vor extrem schwierig und letztendlich davon abhängig, wie sich die Pandemie entwickeln wird. Die Branche steht jedoch so stabil da, dass sie sich auch in 2022 voraussichtlich auf einem hohen Niveau bewegen wird. Nach wie vor bestehen Unsicherheiten in den Lieferketten und entsprechenden Verfügbarkeiten der Produkte.

Die wichtigste Botschaft für 2022 ist aber, dass wir uns als Branche gemeinsam noch intensiver um den Nachwuchs kümmern und junge Menschen für uns begeistern müssen. Wir alle sind dafür verantwortlich, Nachwuchs in unsere Branche zu bringen und ihn zu qualifizieren. Viele Marktteilnehmer sind hier bereits aktiv und auch wir als Mitsubishi Electric werden in 2022 unsere Anstrengungen nochmals intensivieren und die Nachwuchsförderung zu einem unserer wichtigsten Ziele machen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-01 Mitsubishi Electric

Prognose und Resümee positiv

2015 war für Mitsubishi Electric ein extrem spannendes, aber auch wechselhaftes Jahr. In den ersten sechs Monaten zeigte sich der Markt gerade in Deutschland in allen Bereichen der Klimatechnik mit...

mehr

Mitsubishi Electric wächst

Spezifische Lösungskonzepte „In diesem Jahr haben wir die ersten Erträge daraus schneller als erwartet zurückbekommen“, so Thiesen. „Insbesondere unser flächendeckendes, eigenes Vertriebsnetz...

mehr
Ausgabe 2012-01 Mitsubishi Electric

Gesamtlage weiter positiv

Gemeinsam mit der Branche hat sich auch die Division Living Environment Systems bei Mitsubishi Electric in 2011 erfolgreich entwickelt. Das gilt nicht nur für Deutschland, sondern auch für die von...

mehr

Mitsubishi Electric: neuer Vertriebsleiter Heiztechnik

Gerd Hofer ist neuer Vertriebsleiter Heiztechnik der Sparte Living Environment Systems bei Mitsubishi Electric (www.mitsubishi-les.de). Der 47-jährige Heizungsbauer, staatlich geprüfte Heizungs- und...

mehr

Mitsubishi Electric: Key Account Team verstärkt

Mitsubishi Electric (www.mitsubishi-les.de) baut das Key Account Team mit Dirk Rauen und Kai-Uwe Gaupp weiter aus. Rauen wechselte von einem Großunternehmen der Branche, in dem er als Vertriebsleiter...

mehr