EHI-Studie: Digitale Nachhaltigkeitslösungen für den Handel

Parallel zur aktuellen dynamischen Digitalisierung besitzt das Thema Nachhaltigkeit im Einzelhandel große Relevanz. Dabei werden mit Hilfe der Digitalisierung viele neue Möglichkeiten für nachhaltige Prozesse und deren Monitoring geschaffen. „Digitalisierung und Nachhaltigkeitsszenarien sind kein Widerspruch und sollten Hand in Hand gehen. Die Praxisbeispiele aus dem Whitepaper weisen den Weg zu Sustainable Smart Stores“, so Xenia Giese, Industry Executive Retail & Consumer Goods bei Microsoft Deutschland und Co-Autorin der Studie. 

SmarteTechnologien  

Genau die Hälfte der befragten Unternehmen setzen bei ihrem Ressourceneinsatz auf Tools des Smart Energy Managements, weitere 17 Prozent befinden sich in konkreten Planungen dazu. Noch sind es überwiegend einfache Lösungen, die hier genutzt werden, aber besonders im Food-Bereich gibt es auch erste Ansätze eines sehr umfassendenund technologisch anspruchsvollen Smart Energy Managements mit KI-gestützten Applikationen. Internet of Things kommt bei 34 Prozent der Unternehmen aktuell zum Einsatz und weitere 18 Prozent planen dies. 56 Prozent bieten ihrer Kundschaft bereits EV-Ladesäulen für E-Autos und zusätzliche 10 Prozent wollen sie kurzfristig installieren.  

Der Handel wird Cloud-affiner. Bei 48 Prozent der Unternehmen sind cloud-basierte Anwendungen von großer Bedeutung und fast ein Drittel (31 Prozent) geht davon aus, dass deren Relevanz kurzfristig stark zunehmen wird.Cloud-basierte Anwendungen werden hauptsächlich aus Gründen der Flexibilität (53 Prozent), der Skalierbarkeit und der Geschwindigkeit (38 Prozent), der Wirtschaftlichkeit (36 Prozent) sowie Verfügbarkeit und Sicherheit (32 Prozent) genutzt. 

Zu Dynamic Pricing gibt es im stationären Handel gerade im Frischebereich Anwendungsfelder, die einen wichtigen Beitrag zum Nachhaltigkeitsprofil einer Filiale leisten. Durch eine intelligente digitale Steuerung der täglichen Abschriften im Obst- und Gemüsesortimentbesteht die Möglichkeit, Verschwendung von Lebensmitteln zu vermeiden. 79 Prozent der Lebensmittelhändlernutzen die elektronische Preisauszeichnung bereits, die übrigen 21 Prozent planen sie (17 Prozent) oder beobachten das Thema zumindest.  

Datenbasis 

Für die Studie interviewte das EHI CIOs und IT-Leiter:innen in 97 Unternehmen per Video-Call von  großen deutschen Handelsunternehmen aus den Branchen Food, Fashion, DIY und Consumer Electronics. Aus dem Foodbereich waren es 32 Technologie-Verantwortliche. Darüber hinaus bietet die Studie zahlreiche Praxisbeispiele.  

Die Studie „Sustainable Smart Stores - Digitale Nachhaltigkeitslösungen für den Handel“ steht als kostenloses Whitepaper zur Verfügung.

Thematisch passende Artikel:

2021-01 EHI

Studie zum Energiemanagement im Einzelhandel

Die EHI-Studie „Energiemanagement im Einzelhandel 2020“ beinhaltet neben den branchenspezifischen Energieverbrauchskennzahlen einen besonderen Schwerpunkt zu den Energieeffizienzpotenzialen im...

mehr

EPEE-Whitepaper zur nachhaltigen Kühlung

Der europäische Verband der Kälte-, Klima- und Wärmepumpenindustrie EPEE hat ein Whitepaper zum Thema nachhaltige Kühlung veröffentlicht. Den Bericht “Count on Cooling: A five-step approach to...

mehr
2019-01

CO2 braucht ein Preisschild

Energiemanagement-Kongress des EHI mit klaren Signalen

Neben der Industrie übernimmt beim Klimaschutz in Deutschland vor allem der Handel Verantwortung. So lautet eine der Kernbotschaften des wissenschaftlichen EHI Retail Institute aus Köln. Denn seit...

mehr
2017-01

Die Welt des Handels in Düsseldorf

Messe EuroShop

Die EuroShop ist ein wichtiger Gradmesser und weltweiter Indikator für zukünftige Entwicklungen im Handel. Wenn sich vom 5. bis 9. März 2017 die Tore zur Weltleitmesse der Retail-Branche öffnen,...

mehr

Studie “Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk 2011” ist online

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) setzen vermehrt auf neue Technologien, wie z. B. den Einsatz mobiler Endgeräte. Gleichzeitig herrscht insbesondere bei kleineren Firmen zu vielen bereits...

mehr