Gemeinsame Bewerbung zur Austragung der Europameisterschaft der Berufe

Ein wichtiger Moment für eine starke Partnerschaft: Gil Belling, Präsident von WorldSkills Luxembourg (links), und Hubert Romer, Geschäftsführer von WorldSkills Germany, unterzeichnen das Memorandum of Understanding. Mit diesem beschließen Deutschland und Luxemburg die beabsichtigte Bewerbung zur Austragung der Europameisterschaft der Berufe – EuroSkills 2027.
Quelle: Gemeinde Schengen

Ein wichtiger Moment für eine starke Partnerschaft: Gil Belling, Präsident von WorldSkills Luxembourg (links), und Hubert Romer, Geschäftsführer von WorldSkills Germany, unterzeichnen das Memorandum of Understanding. Mit diesem beschließen Deutschland und Luxemburg die beabsichtigte Bewerbung zur Austragung der Europameisterschaft der Berufe – EuroSkills 2027.
Quelle: Gemeinde Schengen
Auf dem Europaplatz in Schengen kamen am 17. August 2021 Vertreter von WorldSkills Germany und WorldSkills Luxembourg zusammen, um ein Memorandum of Understanding (MoU) zu unterzeichnen. Die Bildungsorganisationen beabsichtigen die gemeinsame Bewerbung um die Austragung der EuroSkills 2027. Es ist dabei das erste Mal in der 15-jährigen Geschichte von WorldSkills Europe, dass zwei Nationen zusammen eine Kandidatur für die Europameisterschaft der Berufe einreichen möchten.

Die EuroSkills werden alle zwei Jahre ausgetragen und sind das größte Event seiner Art in Europa. Vor mehreren Zehntausenden Besucherinnen und Besuchern treten Fachkräfte bis maximal 25 Jahre in ihren jeweiligen Berufen gegeneinander an und kämpfen um Medaillen und EM-Titel. Dank der Partnerschaft von WorldSkills Germany und WorldSkills Luxembourg mit ihrer beabsichtigten Bewerbung sollen die EuroSkills 2027 zum Bildungsgipfel der beruflichen Bildung mit europaweiter Ausstrahlung werden.

Durch die beabsichtigte Bewerbung für die Austragung der EuroSkills 2027 möchten WorldSkills Germany und WorldSkills Luxembourg den Fokus auf die berufliche Bildung, ihre Besonderheiten und Vorzüge, vor allem aber auch auf die Vielfalt der Berufsbilder lenken. Man möchte vor allem junge Menschen für die berufliche Ausbildung begeistern und mitreißen. So möchten die beiden Partner bereits in der Bewerbungsphase durch gemeinsame Schulprojekte, das Aufeinandertreffen von Wettkampfteilnehmenden und ihren Trainerinnen und Trainern sowie den Delegierten von WorldSkills Germany und WorldSkills Luxembourg ein intensiver europäischer Austausch stattfinden.

Von Schengen aus starten beide Organisationen nun gemeinsam in die nächste Phase. Am 15. Oktober 2021 muss der Antrag zur Bewerbung offiziell eingereicht werden, bevor die Bewerbung als solches dann spätestens Ende Juli 2022 bei WorldSkills Europe eingegangen sein muss. Im März 2023 entscheiden die Mitgliedsnationen von WorldSkills Europe dann schließlich auf ihrer Generalversammlung über die vorliegenden Bewerbungen und stimmen über die Austragung der EuroSkills 2027 ab.

Thematisch passende Artikel:

Deutschland greift nach EM-Medaillen

Es werden 300 Sattelschlepper nötig sein, um im Schwarzl Freizeitzentrum in Graz die Wettkampfarena des größten Bildungsevents Europas aufzubauen. Auf 70.000 m2 findet dort vom 22. bis 26....

mehr

10 Jahre WorldSkills Germany

WorldSkills Germany (www.worldskills.org) feiert das 10-jährige Bestehen. Zum 2. WorldSkills-Forum in Leipzig, das unter dem Motto „No Limits“ – Motivation für Höchstleistungen stattfand, kamen...

mehr

Duisburger IKKE gGmbH als Bundesleistungszentrum Kälte- und Klimatechnik zertifiziert

Das Informationszentrum für Kälte-, Klima- und Energietechnik, kurz IKKE gGmbH, Duisburg-Rheinhausen, ist zum Bundesleistungszentrum von WorldSkills Germany zertifiziert worden. Im Beisein von...

mehr

Medaillenjagd bei der EM der Berufe in Göteborg hat begonnen

Unter tosendem Applaus wurden am 30. November 2016 die 5. Europameisterschaften der Berufe, die EuroSkills, in der Scandinavium Arena im schwedischen Göteborg feierlich eröffnet. Bereits der...

mehr

Deutscher Kälteanlagenbauer tritt bei den World-Skills an

Nun ist es amtlich: das Deutsche Kälteanlagenbauer-Handwerk ist mit einem Kandidaten auf den im Oktober stattfindenden World-Skills in London vertreten. Worldskills Germany hat die Teilnahme von...

mehr